Alfred Remote macht das iPad zur Mac-Fernbedienung

27. Januar 2015 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

Beinharte Mac-Heads kennen sicherlich Alfred. In der Grundversion kostenlose Spotlight-Alternative, die sich mit Erweiterungen aus einem Powerpack zum mächtigen Tool hochleven und keine Wünsche offen lässt. Nun hat man eine neue Remote-App veröffentlicht, die vielleicht für alle etwas ist, die ihr iPad oder das iPhone in den produktiven Arbeitsablauf einfließen lassen. Innerhalb der App lassen sich von euch Ordner, Apps oder einige Aktionen definieren, die ihr per iPad oder iPhone eben auf dem Mac starten könntet. Persönliche Meinung: für mich ist das nichts, ich will nicht Schnellzugriffe auf eine externe Plattform auslagern, sondern versuche, Arbeitsabläufe direkt auf dem iMac zu erledigen. Bevor ihr jetzt losrennt und 4,99 Euro in den Sand setzt: schaut euch das Video an.

Apple veröffentlicht Mac OS X 10.10.2

27. Januar 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von: Pascal Wuttke

MacBook Air

Erst haut Apple ein Update für iOS 8.1.3 raus und nun folgt Mac OS X 10.10.2. Wie auch schon bei iOS bietet das Mac OS X-Update eine Liste an Bugfixes. Diese wären unter anderem behobene Probleme bei einigen WLAN-Verbindungen, langsames Laden von Webseiten oder das bereits entfernte E-Mails aus Apples Mail-Client in Spotlight angezeigt wurden. Zudem wurde die allgemeine Performance verbessert und das Navigieren in iCloud mit Time Machine ist neu hinzugekommen. Wer mag, kann jetzt die Software-Aktualisierung im Mac App Store anwerfen und sich ans Herunterladen von Mac OS X 10.10.2 machen.

Pushbullet veröffentlicht Mac-Client: Universal Copy & Paste und Benachrichtungen zwischen iOS und OS X

27. Januar 2015 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Nutzer von Pushbullet können sich heute über zwei fette Updates freuen – zumindest wenn sie im Apple-Universum unterwegs sind. Die iOS-App hat ein großes Update erhalten, aus gutem Grund, denn auch der Mac Client wurde heute von Pushbullet veröffentlicht und bringt ziemlich coole Features mit. Ihr wisst, ich bin ein großer Fan von Pushbullet, da es einer dieser Dienste ist, die mir die Arbeit wirklich erleichtern und nicht einfach nur ein nettes Gimmick ist.

PB_Mac

Apple stellt testflightapp.com zum 26. Februar ein

27. Januar 2015 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Im Februar 2014 kaufte Apple Testflight, ein Tool, um Beta-Software an iOS- und Android-Nutzer zu verteilen. Der Support für Android wurde sofort eingestellt (weniger schlimm, Google hat eine meiner Meinung nach super Beta-Möglichkeit direkt über den Play Store), im Oktober folgte dann die Aufnahme von Testflight direkt in iTunes Connect, sodass die Webseite eigentlich schon überflüssig wurde. Diese wurde dennoch als eigenständiger Dienst weiter betrieben, nun zwingt Apple die Entwickler zum Umstieg auf iTunes Connect, um Betas zu verteilen.

Testflight

1Password mit Unterstützung für Zwei-Faktor-Authentifizierung

26. Januar 2015 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

1Password ist Lesern dieses Blogs sicherlich ein Begriff. In der Premium-Variante kostenpflichtiger Passwort-Manager, der auf der Android-, iOS-, Mac- und Windows-Plattform zu finden ist. Mit einem langen Changelog hat man heute die neue Version für iOS und OS X freigegeben und gerade die iOS-Version kann hier mit zusätzlichem Nutzen punkten.

1Password iOS

US-iTunes mit neuer Kategorie für kostenlose Inhalte

26. Januar 2015 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

Free on iTunes

Nutzer, die einen US-Account bei Apple ihr Eigen nennen, können nun in einer neuen Kategorie stöbern, die sich “Free on iTunes” nennt. Hier listet Apple kostenlose Inhalte für den Nutzer, momentan findet man hier Songs einzelner Künstler, aber auch Episoden von TV-Serien, beispielsweise 12 Monkeys oder Backstrom vor. Nutzer mit deutschem Kontos bei Apple haben bislang keinen Zugriff auf die Inhalte. Wer sich damals schon ein US-Konto bei iTunes angelegt hat, um das kostenlose iTunes Radio zu nutzen, der kann die Inhalte natürlich auch in Deutschland beziehen. (via iMore)

Google Project Zero veröffentlicht drei in Apple OS X vorhandene Lücken

24. Januar 2015 Kategorie: Apple, Backup & Security, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google Project Zero hat wieder zugeschlagen. Nachdem die Sicherheitsforscher von Google neulich wieder in die Schlagzeilen kamen, weil sie Lücken samt Exploit für Windows veröffentlichten, trifft es diesmal Apple. Um drei Lücken geht es, die dem Unternehmen bereits im Oktober 2014 mitgeteilt wurden. 90 Tage gibt Google den betroffenen Firmen Zeit für einen Patch, danach werden die Lücken veröffentlicht, ob gepatcht oder nicht.

Google Office

Dinge erledigen: Any.do mit dedizierter Mac-App

23. Januar 2015 Kategorie: Apple, Internet, geschrieben von: caschy

macapp_laptop-960x649

Any.do, gleichnamiger Hersteller der ToDo-App Any.do und Macher der Kalender-App Cal weitet sein Feld aus. Bislang war Any.do eine App, die ihr im Web oder auf dem Smartphone nutzen konntet. In den letzten Tagen hat man eine dedizierte App für alle geschaffen, die auf OS X setzen. Mittlerweile wurden immer mehr Funktionen in die App eingebaut, so lassen sich jetzt mittlerweile Anhänge ohne Größenbeschränkungen an Termine anhängen, aber auch gemeinsame Aufgaben mit anderen erledigen. Hier liegt dann auch oftmals das Geheimnis der Finanzierung: will man unbegrenzt Dateien beliebiger Größe anhängen – oder mit Menschen im Team arbeiten, dann muss man in die Tasche greifen. Momentan fährt man eine Promo-Aktion, 40 Prozent günstiger fährt man da, 27 Dollar werden jährlich für das Premium-Abonnement fällig. Ich persönlich finde es gut, wenn es native Umsetzungen für den Desktop gibt, Any.do kann hier mit schnellem Zugriff und Benachrichtigungen punkten, ansonsten sieht man nicht viel mehr als im Web. Nervig: bei jedem Start wird meine Apple ID abgefragt, keine Ahnung, ob dies nur bei mir so ist. Nutzer von Any.do im Web sollten sich auf jeden Fall ein eigenes Bild machen. (via Any.do)

Apple Watch: neue Informationen zur Akkulaufzeit

23. Januar 2015 Kategorie: Apple, Wearables, geschrieben von: caschy

applewatchbattery

Sollte sich an Apples Strategie nichts geändert haben, dann wird die Apple Watch Ende März 2015 in den Handel gehen. Der Einstieg in die Welt der Smartwatches wird bei Apple momentan mit 349 Euro angegeben, greift man zu einer höherwertigen Ausgabe, dann liegt der Preis entsprechend höher.

Apple ringt Samsung mit dem iPhone Marktanteile in Südkorea ab

22. Januar 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das dürfte Samsung noch einmal extra weh tun. Apple hat mit dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus ein glückliches Händchen bewiesen, auch in Märkten, die bisher von Phablets und somit auch Samsung dominiert wurden. Samsung ist in Südkorea weiterhin Marktführer, Apple konnte allerdings ein Allzeithoch in Sachen Marktanteil erreichen. 33 Prozent verzeichnet Apple im November für sich, mehr als jedes andere ausländische Unternehmen jemals in Südkorea erreicht hat, wie Reuters berichtet.

100708_Pudong_Hero_PR



Seite 8 von 229« Erste...67891011...Letzte »