Chrome Canary unterstützt nun Touchbar des MacBook Pro 2016

23. Februar 2017 Kategorie: Apple, Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Solltet Ihr ein MacBook Pro mit Touchbar besitzen und gleichzeitig Google Chrome nutzen, habt Ihr Euch entweder über die bisher fehlende Unterstützung der Touchbar geärgert oder diese nicht vermisst. Wie auch immer, die Canary-Version von Chrome liefert nun diese Unterstützung, sie wird also auch in die Beta einfließen und letztendlich dann in der Stable-Version landen. Chrome sieht auf der Touchbar ein wenig anders aus als Safari, bietet zum Beispiel keine Tab-Überischt (ein Feature, das ich viel öfter nutze als ich vorher gedacht hätte).

Apple Watch soll neue Touchtechnologie erhalten, iPhone 8 eine besondere Frontkamera

22. Februar 2017 Kategorie: Apple, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Apple wird zwar nicht auf dem MWC unterwegs sein und so schnell auch kein neues iPhone vorstellen (wobei für März ja bereits neue Geräte gerüchtet sind), das hält aber keinen davon ab, nicht schon Dinge über das kommende iPhone zu verraten. Nicht die ersten Gerüchte und sicher auch nicht die letzten. Das erste Gerücht bezieht sich auf die Apple Watch, beziehungsweise deren Touchscreen. Dieser soll laut Digitimes (einer nicht immer treffsicheren Quelle) anders aufgebaut werden. Bislang setzte Apple TOL (touch on lens) ein, allerdings gibt es hier einen hohen Ausschuss, der beim Zulieferer TPK für Verluste sorgte.

GoodNotes 4 für iOS kostet aktuell nur 0,99 Euro

22. Februar 2017 Kategorie: Apple, iOS, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Notiz-Apps gibt es zahlreich, welche man nutzt ist oft eine Frage des persönlichen Geschmacks. Eine gute Lösung ist beispielsweise GoodNotes4, Caschy hatte die App schon einmal in seinem Review zum iPad Pro angeschnitten. Die App ermöglicht nicht nur handschriftliche Notizen oder Zeichnungen, sondern wandelt mit der Hand geschriebenes auch gleich in Text um oder kann PDF-Dateien mit Markierungen und Anmerkungen versehen. GoodNotes 4 kostet normalerweise etwas mehr, allerdings auch mit sehr schwankenden Preisen zwischen drei und acht Euro. Aktuell gibt es die App für 0,99 Euro im App Store.

Outbank mit Schlagwort-Verwaltung

21. Februar 2017 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

Neues von Outbank. Die haben nun ihrem altes Produkt Outbank.de endgültig den Todesstoß verpasst und entwickeln an Outbank weiter. Bis zu 10 Konten lassen sich da kostenlos nutzen. Wahrscheinlich für die meisten privaten Nutzer ausreichend. Neue Funktionen gibt es, beispielsweise die verbesserte Schlagwort-Verwaltung. Buchungen kann man Schlagworte (Tags) zuweisen, damit man diese besser auffinden kann. Das geht schon länger, allerdings fehlte die entsprechende Schlagwort-Verwaltung.

Forklift 3 final erschienen

21. Februar 2017 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Explorer- oder Finder-Erweiterungen / -Ersatz ist ja immer so ein Ding. Viele Nutzer kommen mit dem Windows Explorer oder dem Mac Finder aus, andere wiederum brauchen Zusatz-Software. Auf der Windows-Plattform muss man da natürlich den Total Commander erwähnen, dessen spröde Schönheit nicht über seine vielen Möglichkeiten hinwegtäuschen konnte. Auf der Mac-Seite sucht man so etwas vergebens, ich hatte eine Zeit den Pathfinder im Einsatz, aber seit Jahren auch Forklift.

„Animated Stickers“ lässt Euch eigene Sticker für iMessage erstellen

21. Februar 2017 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Apples iMessage, das gar nicht mehr iMessage, sondern ganz einfach Nachrichten heißt, hat letztes Jahr jede Menge neue Tricks beigebracht bekommen. Ein großer Teil des App Stores für die Nachrichten-App wird dabei von Sticker-Packs eingenommen. Gibt es zahlreich, hübsch, hässlich, kostenlos, völlig überteuert. Jetzt möchte sich „Animated Stickers by Stickit“ einen Platz in Euren Nachrichten sichern. Interessant ist dabei nicht nur die App selbst, sondern auch das Geschäftsmodell, das die Nutzer zu einem Abo überreden möchte. Generell ist Animated Stickers aber kostenlos.

Caption: Mac-App findet Untertitel

21. Februar 2017 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Vielleicht ist es für den einen oder anderen Film- oder Serienfreak hilfreich: Caption. Hierbei handelt es sich um ein Open Source-Tool für macOS, welches auf die Jagd nach Untertiteln geht. Hiebei habt ihr logischerweise nicht nur die deutsche Sprache zur Auswahl, sondern noch zig andere. Das Tool arbeitet nach Download und Ausführung auf verschiedene Arten: Ihr könnt euch entsprechende Subs über die Suche herunterladen, alternativ versucht das Tool selbständig diese zu finden, hierfür muss die Mediendatei einfach in das entsprechende Feld gezogen werden. Alternative? Sub-it. Ebenfalls macOS, ebenfalls Open Source.

Sonos unterstützt nun Beats:1 On Demand-Shows

20. Februar 2017 Kategorie: Apple, Streaming, geschrieben von: caschy

Kleiner Tipp für alle, die ein Sonos-Multiroom-System in Verbindung mit Apple Music nutzen. Seit neuestem ist es möglich, die Demand-Shows von Beats:1 abzurufen. Ihr könnt über die integrierte Auswahl in der Sonos-App das auswählen, was ihr von den Shows auf eure Boxen gestreamt haben wollt. Das funktionierte in der Vergangenheit nicht. Zu bedenken ist bei dieser Form des Streamings aber, dass ihr nicht wie am Desktop oder in der App einfach vor- oder zurückspulen könnt. Diese Specials lassen sich bisher nur so durchspielen, ohne diese genannten Steuerungsmöglichkeiten. Dennoch eine willkommene Abwechslung, jetzt kann ich „Elton John’s Rocket Hour“ auch auf Sonos hören.

Elgato: Eve Thermo mit neuen Funktionen

20. Februar 2017 Kategorie: Apple, Smart Home, geschrieben von: caschy

Bei Elgato war man in den letzten Wochen und Tagen recht fleißig. Das Unternehmen, welches seine Geräte auch an Apples HomeKit kettet, hat ein paar Updates vom Stapel gelassen. So gibt es beispielsweise seit ein paar Tagen Eve 2.6 mit besserer Lichtsteuerung und erweiterter Geräteunterstützung, man hat aber aktuell auch das Update der Firmware für Eve Thermo auf die Reise geschickt. Die drei großen Neuerungen sind hier Fenster-Erkennung, „Freie Tage”-Kalender und Urlaubsmodus. Öffnet man sein Fenster und die Thermo-Lösung erkennt einen großen Temperaturabfall, so wird das Heizen, sofern aktiviert, unterbrochen.

Gerüchteküche: Rotes iPhone, iPhone SE mit mehr Speicher und neue iPads im März

20. Februar 2017 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: caschy

Es brodelt mal wieder in der Gerüchteküche. Überraschenderweise so kurz vorm Mobile World Congress aber nicht bei LG, Samsung, Sony, Nokia und Co, sondern rund um Apple. Denen wird nämlich zum wiederholten Male ein rotes iPhone nachgesagt. Das soll angeblich  – so die Gerüchteköche des japanischen Blogs Macotakara – im Rahmen eines iPad-Events gezeigt werden. Flankiert werden soll das rote iPhone 7 und das iPhone 7 Plus von einem iPhone SE mit einer Speicherkapazität von 128 GB.