Apple veröffentlicht iOS 10.2

12. Dezember 2016 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Benjamin Mamerow
ios 10Es ist wieder einmal soweit. Apple veröffentlichte soeben Version 10.2 seines mobilen Betriebssystems iOS. Neben über 100 neuen Emojis und ebenso neuen Bildschirmhintergründen (nur für iPhone 7 und 7 Plus) gibt es auch überarbeitete Multimedia-Anzeigen zu verzeichnen. Außerdem spricht Apple wiedermal von  Verbesserungen der Stabilität und den üblichen Fehlerbehebungen. Die Bedienungshilfe VoiceOver scheint unter anderem mit Vorrang überarbeitet worden zu sein. So heißt es zum Beispiel, dass man ein Problem mit der Verfügbarkeit der verbesserten Siri-Stimmen in VoiceOver behoben habe, aber eben auch zahlreiche weitere Änderungen.

iCloud Kalender-Spam lässt sich nun als Werbung melden

12. Dezember 2016 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
icloud_kalenderiOS- und macOS-Nutzer kennen das Problem eventuell, über Kalendereinladungen landet Spam im iCloud-Kalender. Es gab bisher nur einen eher aufwändigen Workaround, Apple versprach aber bereits, sich der Sache anzunehmen. Ein Teil davon wurde nun umgesetzt, man kann Kalendereinträge in iCloud als Werbung kennzeichnen und somit löschen. Der kleine Haken: Bisher funktioniert dies nur über den Kalender auf iCloud.com, in den Apps für macOS und iOS ist die Funktion noch nicht vorhanden. Wird sie aber wohl über kurz oder lang sein, dann sollte sich die Frequenz der Spam-Einladungen zumindest stark reduzieren.

uBlock Origin für Safari erschienen

10. Dezember 2016 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy
safariDas Blocken von Werbung auf Webseiten kann viele Gründe haben. Viele Leser wehren sich so gegen Popups und Layer-Werbung, andere fühlen sich sicher, da schädliche Werbung auch gefiltert werden kann. Blocker gibt es auf allen Plattformen diverse, am bekanntesten ist da sicher AdBlock und AdBlock Plus. AdBlock Plus kam ja ziemlich häufig in die Medien, die Diskussion um die Whitelisten und das Geschäftsgebaren ist sicherlich vielen ein Begriff. Sollte man meiner Meinung nach nicht unterstützen und deshalb einen großen Bogen um diese Blocker machen (AdBlock wurde verkauft).

10x Software-Bundle mit Parallels 12 Pro und weiteren Mac-Apps für euch

10. Dezember 2016 Kategorie: Apple, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier
parallels logoEnde November gab es ein nettes Bundle-Angebot, in dem man Parallels 12, OnePassword und weitere Programme für macOS günstig ergattern konnte. Wer es verpasst hat oder doch nicht bereits war, die 79,99 Euro zu investieren, der bekommt nun von uns noch einmal die Chance. Das heißt Ihr erhaltet eine 1-Jahres-Lizenz für Parallels 12 Pro und eine 1-Jahres-Lizenz 1Password für Familien. Bis zu 5 Personen können so 1Password nutzen. Außerdem findet man PDFpenPro8 im Paket von Parallels vor, ein Editor für PDF-Dokumente. Auch dabei ist ein alter, sehr beliebter Bekannter in der Premium-Version. So bekommt man das Read-it-later-Abo für Pocket für 1 Jahr dazu.

Affinity Photo final für Windows veröffentlicht, Update der Mac-Version

8. Dezember 2016 Kategorie: Apple, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier
affinity iconSeit knapp einem Monat können interessierte Windows-Nutzer die Public Beta von Affinity Photo ausprobieren. Jetzt ist die bereits vom Mac bekannte „Photoshop-Alternative“ final für Windows verfügbar. Statt auf ein Abo-Modell setzt Affinity bewusst auf eine Einmalzahlung. Bis 22. Dezember bezahlt man 39,99 Euro für das Programm, danach werden 49,99 Euro fällig. Für ein Bildbearbeitungsprogramm mit einem Umfang wie dem von Affinity Photo ein sehr günstiger Preis. Die Windows-Version steht der Version für den Mac in nichts nach, auch das aktuelle Update auf Version 1.5 steht für beide Plattformen zur Verfügung.

Telegram 3.15 integriert IFTTT und lässt Chats in der Übersicht anpinnen

8. Dezember 2016 Kategorie: Android, Apple, iOS, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier
Artikel_TelegramDer Telegram-Messenger erhält wieder einmal neue Funktionen. Diese sind diesmal nicht auf den Messenger selbst beschränkt, sondern integrieren auch andere Dienste. Unterstützt wird IFTTT (If This Then That). Über 360 Services lassen sich so direkt mit Telegram nutzen. Zur Aktivierung muss man den IFTTT-Bot in einen Chat einbinden, im Anschluss kann man dann Rezepte einbinden oder eigene erstellen. So kann man beispielsweise Instagram-Posts direkt automatisch in einen Telegram-Chat bringen oder sich informieren lassen, wenn man bei Facebook auf einem Foto markiert wird. Die Möglichkeiten sind vielfältig, die Liste mit fertigen Applets findet Ihr auf dieser Seite.

PDF Expert 2: Update bringt Unterstützung für Touch Bar, kleinere Dateien und geteilte Ansicht

7. Dezember 2016 Kategorie: Apple, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_pdfexpertReaddle bietet mit PDF Expert 2 eine nicht gerade günstige, dafür aber sehr beliebte PDF-Lösung für macOS an. Das aktuelle Update auf Version 2.1 bringt drei neue Funktionen. Dabei ist auch die Unterstützung für die Touch Bar der neuen MacBook Pro, man kann auf diese Weise in den PDFs navigieren oder per Tap Kommentare anfügen und andere Aktionen durchführen. Außerdem lässt sich die Dateigröße von Dokumenten nun reduzieren, praktisch, falls man die Dateien dann auch weiterteilen möchte, zum Beispiel per Mail. Zusätzlich ist es nun möglich, zwei PDFs nebeneinander zu öffnen, um diese gleichzeitig zu nutzen. Sei es für Vergleiche oder Übersetzungen, eine praktische Funktion, die einem den Wechsel zwischen Dokumenten erspart. Das Update ist für bestehende Nutzer logischerweise kostenlos.

Das Beste aus 2016: Apple veröffentlicht die besten Apps, Filme, Bücher und mehr

7. Dezember 2016 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_ipad_appsDezember, die Zeit der Jahresrückblicke hat begonnen. Auch für das Content-Angebot von Apple. Das Beste aus 2016 nennt Apple die Zusammenfassung der populärsten Apps, Bücher, Musik, Filme, TV und Podcasts. Eine interessante Nebeninfo zu Apple Music gibt es auch gleich noch mit auf den Weg: 20 Millionen zahlende Kunden kann Apple hier mittlerweile vorweisen, erreicht wurde diese Menge in knapp 1,5 Jahren. Zahlen zum App Store gibt es auch, 140 Milliarden Apps wurden bisher heruntergeladen, 50 Milliarden Dollar an Entwickler ausgezahlt. Die meistverkaufte iPhone-App 2016 in Deutschland ist Blitzer.de PRO, die meistverkaufte iPad-App The Room Three.

DxO Optics Pro 9: Bildbearbeitung für Windows und macOS kostenlos zu haben

5. Dezember 2016 Kategorie: Apple, Internet, Software & Co, Windows, geschrieben von: Benjamin Mamerow
DxO_OpticsPro_9Schnäppchenjäger können wieder einmal eine ältere Version von DxO Optics Pro für Windows und macOS kostenlos erhalten. Das Programm ist mittlerweile bei Version 11 angekommen, verschenkt wird Version 9. DxO Optics Pro 9 bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Verbesserung der eigenen Aufnahmen, lässt sich aber dennoch einfach bedienen. Eine Liste der mit DxO Optics Pro unterstützten Kameras findet Ihr an dieser Stelle, falls dies für Euch von Bedeutung ist. Was Ihr tun müsst, um das Programm kostenlos zu erhalten? Auf dieser Seite Eure E-Mail-Adresse eingeben, eventuell den Haken bei der Newsletter-Bestellung entfernen und absenden. Download-Links und Seriennummern kommen dann direkt per Mail.

MacBook Pro 2016 mit Touch Bar: Angeschaut und draufgetippt

4. Dezember 2016 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_mbp_touchAls langjähriger Windows-Nutzer bin ich noch gar nicht so lange mit macOS unterwegs, angefangen hat es mit einem 15 Zoll MacBook Pro Retina. Mein Hauptarbeitsgerät, ich nutze keinen Desktop-Rechner mehr, schon viele Jahre. Ich liebe die Portabilität von Notebooks und das ist bei mir auch eines der wichtigsten Kriterien bei einer Neuanschaffung. Und so kam es, dass ich mit dem 15 Zoll MBP nie so richtig warm wurde. Für mich zu groß, zu schwer und mit einer zu kurzen Akkulaufzeit.