Productive Design Mac Bundle und neue Spiele im Humble Square Enix Bundle

30. Juli 2014 Kategorie: Apple, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Ein neues Programm-Bundle für den Mac gibt es von StackSocial. Genannt Productive Design Bundle, enthält es doch recht spezielle Apps, die sicher nicht jedermanns Sache ist. Wer allerdings genau aus diesen Apps etwas sucht, kann vielleicht ein bisschen sparen. 6 Programme und ein weiteres Bundle (für die ersten 5.000 Käufer) sind enthalten. Im einzelnen sind dies Ember, Pixa, Poser 10, Anime Studio Pro 10, Art Text 2 und TotalFinder. Für das Bundle werden 39,99 US-Dollar fällig. Sicher nicht das günstigste Bundle, wer diese Apps aber benötigt, kann hier schon schön sparen. Das Bundle gibt es hier.

StackSocial_PDMB

Mac mini 2014: Apple nennt neues Modell auf Support-Seite

30. Juli 2014 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Gestern stellte Apple neue MacBooks vor. Mehr Arbeitsspeicher, mehr Megahertz und zwei der Modelle wurden noch um 100 Euro im Preis gesenkt. Was bislang wieder einmal vergessen wurde? Der Mac mini. Dieser dümpelt seit gefühlten Ewigkeiten für ab 599 Euro im Apple Store herum und bietet bis dato lediglich Unterstützung bis 16 GB RAM  und Prozessoren von ab 2,5 GHz Dual Core Intel i5 bis zum 2,3 GHz starken Quad-Core Intel i7. Logo – hier kommt dann noch die etwas betagte Intel HD Graphics 4000 zum Einsatz.

overview_hero_desk_1

Apples Marktanteil bei Tablets schrumpft auf 26,9%

29. Juli 2014 Kategorie: Android, Apple, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Apple ist der große Verlierer auf dem Tablet-Markt. Zumindest, wenn man die prozentualen Marktanteile betrachtet. In Sachen verkaufter Geräte muss sich – trotz Rückgängen im letzten Quartal – Apple dennoch keine großen Sorgen machen. Die Konkurrenz lässt man relativ locker hinter sich. 26,9% weltweiten Marktanteil hatte Apple im 2. Quartal 2014, Samsung kommt auf Platz 2 immerhin auf 17,2%, verliert aber ebenfalls im Vergleich mit den vorherigen Quartalen.

Statista_Tablets

OneNote für iOS und OS X mit Verbesserungen

29. Juli 2014 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

Microsoft kann mit OneNote nach meiner Wahrnehmung ordentlich Boden gutmachen – auf allen Plattformen. Viele unserer Leser greifen zur kostenlosen Lösung aus dem Hause Microsoft, anstatt zum Wettbewerber Evernote zu greifen, der für viele die eierlegende Wollmilchsau unter den Apps dieser Art ist. Microsoft hat nun noch einmal ein paar Schrauben gedreht und OneNote für iOS und OS X ein paar Neuerungen angedeihen lassen. Nutzer können nun auf Notizbücher zugreifen, die bei OneDrive for Business oder SharePoint Online lagern, ferner lassen sich PDF- und andere Dateien anhängen. Weiterhin lassen sich nun auch mit Passwort geschützte Bereiche öffnen, die unter Windows erstellt wurden. In diesem Sinne: fröhliches Verfassen von Notizen!Mac-OneDrive-for-Business

Apple stellt neue MacBook Pro vor

29. Juli 2014 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: caschy

Apple hat heute neue MacBook Pro vorgestellt. Hierbei handelt es sich um leicht verbesserte Ausgaben des Modells MacBook Pro 15 Zoll mit Retina-Display und MacBook Pro 13 Zoll mit Retina-Display. Sie unterscheiden sich nicht großartig von ihren Vorgängern, Apple setzt hierbei lediglich auf neue, schnellere Prozessoren von Intel, ferner ist in der Grundausstattung mehr Arbeitsspeicher verbaut.
macbook

Epic Summer Mac Bundle: bis zu 20 Apps für kleines Geld

28. Juli 2014 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Es gibt wieder einmal ein neues Mac-Bundle. Diverse Apps warten darauf, gekauft zu werden – das Paddle Bundle beinhaltet 20 Apps, die man im besten Falle bekommen kann, das Ganze ist aber gestaffelt. Zahlt man nämlich den Preis der eigenen Wahl, der sich unter dem Durchschnittspreis befindet, dann gibt es lediglich drei der zwanzig angebotenen Apps, während eine Zahlung der Durchschnittssumme alle Apps freischaltet.Bildschirmfoto 2014-07-28 um 17.57.16

MacBook Pro mit Retina-Display soll vor einem Refresh stehen, mehr RAM und mehr MHz

28. Juli 2014 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: caschy

MacBook Pro

Nicht lange ist es her, da veröffentlichte Apple ein neues MacBook Air-Modell mit einem marginal schnelleren Prozessor. Zusätzlich sanken die Preise noch um 100 Euro. Nun sind Bilder aufgetaucht, die einen solchen Spezifikations-Bump auch für die MacBook Pro-Reihe mit Retina-Display voraussagen.

Revisions: Dropbox Dateiversionen lokal unter OS X in den Griff bekommen

28. Juli 2014 Kategorie: Apple, Internet, geschrieben von: caschy

Cloudspeicher gibt es mittlerweile einige, jeder hat da so seine Vorlieben, besonders günstig und gut dürften die Lösungen von Google und Microsoft sein, doch gefühlt ist der Branchenprimus immer noch Dropbox. Viele Apps synchronisieren ihre Datenbestände über Dropbox, sodass auch hier momentan noch ein Vorteil gegenüber anderen Diensten vorhanden ist.

Revisionen

Chrome: Benachrichtigungen aktivieren oder deaktivieren

28. Juli 2014 Kategorie: Apple, Windows, geschrieben von: caschy

Google Chrome 36 ist seit Mitte Juli 2014 zu haben und Google hat auch etwas im Bereich der Benachrichtigungen nachjustiert. Seit einiger Zeit gibt es unter OS X und Windows diverse Information im Benachrichtigungsbereich des Browsers, dies können nicht nur Benachrichtigungen aus Web-Apps oder Diensten sein, sondern auch Google Now-Karten, wie zum Beispiel eine Route oder das Wetter an eurem Standort.

chrome_ausblenden

Bislang musste man, sofern man die Benachrichtigungen oder die Benachrichtigungsglocke nicht sehen will, in di verborgenen Einstellungen hinter chrome://flags/ eintauchen, doch dies gehört nun der Vergangenheit an. Unter OS X kann man nun einfach aus dem Chrome-Menü die Option “Benachrichtigungssymbol ausblenden”. Unter Windows kann man nun auch auf das Benachrichtigungssymbol in der Taskleiste klicken und dort unter “Anpassen” den Punkt “Symbol und Benachrichtigungen ausblenden” auswählen.

Apple schnappt sich angeblich Swell Radio

28. Juli 2014 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Apple

Apple scheint weiter in die eigenen Musikdienste investieren zu wollen um so vielleicht das bislang noch nicht in Deutschland gestartete iTunes Radio zu verbessern. Nach Medienberichten soll Apple seine Fühler nach Swell ausgestreckt haben, eine Radio- und Podcast-App, die ihren Fokus auf News gelegt hat. Sie funktioniert ähnlich diversen Musikdiensten, die mit Genre-Vorschlägen arbeiten. Nutzer können zum Beispiel Comedy auswählen und bekommen dann entsprechendes Programm serviert. Laut der Berichte, die ihre Informationen aus “gut informierten Quellen” haben, soll die Transaktion Apple 30 Millionen US-Dollar kosten. Zu den Geldgebern, die schon in Swell investierten, gehört auch Google Ventures. Jüngst erst hat Apple den Bücherempfehlungs-Dienst Lamp übernommen.



Seite 6 von 194« Erste...456789...Letzte »