Outlook 2016 auf dem Mac bekommt einen neuen Editor

13. Mai 2016 Kategorie: Apple, Software & Co, geschrieben von: Oliver Pifferi
artikel_outlook

Zugegeben: Es gibt schöneres, als Outlook auf dem Mac zu erleben – ist man die Windows-Version gewohnt, mutet Outlook unter OS X schon sonderbar an, aber das kann auch ein rein individuelles Empfinden sein. Kann man nicht auf Outlook verzichten und möchte (Exchange-seitig) alles unter einem Hut haben, ohne Kontakte, Kalender und Mail über die System-Apps auszulagern, bleibt nicht viel mehr übrig, als sich damit zu arrangieren. Damit zumindest das Schreiben von Mails optisch noch ein wenig komfortabler wird, legt Microsoft nun Hand an den integrierten Editor.

WhatsApp: Client für Windows und OS X veröffentlicht

13. Mai 2016 Kategorie: Apple, Social Network, Windows, geschrieben von: caschy
whatsapp artikel logoUpdate 13. Mai 09.30 Uhr: Die Web-Variante hat auch einige Neuerungen spendiert bekommen, so lassen sich PDF-Dateien verschicken, Fotos und Videos (auch vom Laptop aus über den Browser) funktionieren ebenfalls weiterhin. Zu finden oben rechts im Editor. Ursprünglicher Beitrag vom 11. Mai: WhatsApp ist einer der beliebtesten Messenger der Welt. Erst war man nur auf den mobilen Plattformen daheim, dann folgte – lange fällig – die Nutzung im Browser mit WhatsApp Web. Dass es eine Web-Variante gibt, veranlasste einige Entwickler, eigene Clients zu bauen. Hier gibt es diverse Lösungen, viele davon kostenfrei und aus dem Open Source-Bereich. Sie sorgen dafür, dass WhatsApp eben nicht nur in einem Browserfenster läuft, sondern in einem eigenen Wrapper. Kein Hexenwerk.

f.lens macht das Smartphone-Blitzlicht noch smarter

13. Mai 2016 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: Benjamin Mamerow
F_LensMal wieder die Autoschlüssel in der Dunkelheit aus der Jackentasche fallen lassen und nun will sich das dusselige Bund nicht mehr finden lassen? Kurz mal hinter dem Schreibtisch nach etwas suchen oder Ordnung in den heimischen Kabelsalat bringen und keine Zimmerleuchte kommt mit ihrem Licht dorthin? Jeder kennt diese Situationen, in denen er urplötzlich Bedarf nach einer Taschenlampe hätte und dann ohne Umwege zum Smartphone greift. Immerhin lässt sich das Blitzlicht ja auch zum Dauerleuchter umfunktionieren. Eine Kickstarter-Idee aus Italien will das Blitzlicht mit „f.lens“ noch smarter machen.

Didi Chuxing: Apple investiert 1 Milliarde Dollar in Uber-Rivalen

13. Mai 2016 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Apple_logo_black.svgKnallharte Apple-Fanboys sollten nicht mehr Uber oder Lyft nutzen – laut einem Bericht von Reuters ist Apple mit einer ganzen Milliarde Dollar beim Uber-Konkurrenten und Fahrdienstvermittler Didi Chuxing in China eingestiegen. Das hört sich für uns in Deutschland oder Europa natürlich erst einmal komisch oder ganz weit weg an, doch China ist ein extrem wichtiger Markt für Apple, auch wenn die Umsätze in der nahen Vergangenheit nicht ganz so gut waren, wie von Apple erwartet. Und dann waren da ja auch noch die Regulatoren in China, die mal eben den Buch- und Film-Store von Apple untersagt haben.

Runderneuerte Fernsehsuche-App für iOS verfügbar

12. Mai 2016 Kategorie: Apple, iOS, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow
fs_app_icon_4_1024x1024Mit dem Launch des neuen Apple TV 4 im November des letzten Jahres wurde zeitgleich auch die Mediathekensuche Fernsehsuche tvOS-App released. Ganz offensichtlich war die Veröffentlichung damals ein voller Erfolg, nicht zuletzt aufgrund der anhalten Berichterstattung zum Thema. Konzentrierte man sich bisher ausgiebig auf tvOS, so ist dennoch klar, dass Apples zentrale App-Plattform nun einmal iOS selbst ist. Und so verkündet der Entwickler, dass ab sofort eine komplett überarbeitete und kostenfreie, da werbefinanzierte, Version für iPhone und iPad verfügbar ist.

Apple iPhone 7: Design-Skizze ähnelt dem iPhone 6s stark

10. Mai 2016 Kategorie: Apple, Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal
Apple_logo_black.svgAktuell kursiert eine angebliche Design-Skizze des kommenden Apple iPhone 7. Das Bildchen geht auf OnLeaks zurück und ist natürlich mit einiger Vorsicht zu genießen. Schenkt man der Grafik Glauben, würde das iPhone 7 genau so breit und hoch sein wie das iPhone 6s. Allerdings soll eine andere Kamera zum Einsatz kommen, denn die Öffnung für die Linse wirkt auf dem Bild deutlich vergrößert. In diesem Bezug gibt es auch Gerüchte, laut denen das Apple iPhone 7 Plus exklusiv mit einer Dual-Kamera aufwarten könnte. Das reguläre iPhone 7 soll dagegen ohne diesen Vorzug auskommen.

Tweeten Beta 2.0 für Windows und OS X verfügbar

10. Mai 2016 Kategorie: Apple, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier
tweetenTweeten, das Twitter-Tool für verschiedene Plattformen, hatten wir zuletzt in Version 1.9 im Blog. Für die OS X- und Windows-Version der App gibt es nun ein Update auf Version 2.0, immer noch als Beta deklariert. Die neuen Funktionen sind überschaubar. Neben kleineren UI-Tweaks gibt es nun auch einen Trenner zwischen einzelnen Tweets, der das Lesen erleichtern soll. Außerdem lassen sich Tweet-Aktionen (zum Beispiel der Like- oder Retweet-Button) nun dauerhaft anzeigen. Den Tweet-Trenner gibt es auch in der aktualisierten Chrome-Erweiterung (1.9.3). Alle Downloads zu Tweeten findet Ihr auf der Tweeten-Webseite.

Apple iOS 10 wohl mit separater App für HomeKit

9. Mai 2016 Kategorie: Apple, iOS, Mobile, Smart Home, Software & Co, geschrieben von: André Westphal
apple home logoApple hat offenbar für das iOS 10 vor HomeKit als eigene App anzubieten. Bisher fehlt eine eigene, dedizierte App zur Smart-Home-Steuerung im Betriebssystem iOS noch. Stattdessen ist man auf die Anwendungen von anderen Entwicklern angewiesen, wenn man seine HomeKit-Geräte alle halbwegs zentral bedienen möchte. So liefert Apple mit HomeKit aktuell zwar das notwendige Framework, nicht aber eine spezifische App. Diese Strategie hat in der Vergangenheit ohnehin viele überrascht, so dass eine Standard-App im iOS 10 nur die logische Konsequenz wäre. Bisher ließen sich HomeKit-kompatible Gerätschaften sonst nur via Siri bedienen.

Network Utility X für OS X aktuell kostenlos erhältlich

9. Mai 2016 Kategorie: Apple, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_networkutilityxUpdate: Aktion beendet, leider! Kurzer Hinweis für OS X-Nutzer, die ihre Netzwerkaktivitäten im Blick behalten möchten und dies nicht über Bordmittel oder Webdienste, sondern hübsch verpackt in einem kleinen Tool erledigen wollen. Network Utility X gibt es aktuell kostenlos im Mac App Store. Das Programm zeigt Euch alle verfügbaren Informationen zu Eurem eigenen Netzwerk, gibt aber auch Informationen zu Bluetooth und Thunderbolt. Außerdem könnt Ihr direkt den Ort zu einer Domain ermitteln, Whois zu Domains abfragen oder ein NSLookup durchführen. Praktisch, falls man dafür Verwendung hat, aber nichts, wofür man Geld ausgeben müsste. Zum Ziel kommt man auch anders, hier ist es lediglich ansehnlich verpackt und gesammelt. Network Utility X gibt es auch für iOS, kostenloser Download, jedoch mit einem Pro-Upgrade als In-App-Kauf für 99 Cent.

iTunes 12.4 kommt mit neuer Sidebar, neuem Media-Picker und neuem Mini-Player

9. Mai 2016 Kategorie: Apple, geschrieben von: Sascha Ostermaier
apple music artikel logo itunesiTunes gehört nicht gerade zur Lieblingssoftware der Nutzer, unter Windows sogar noch ein Stück weniger als unter OS X. Dabei ist die Software die Zentrale zur Nutzung der Apple-Dienste, sei es nun Musik, Apps, Bücher oder Videos. Ich selbst versuche iTunes so gut wie möglich zu vermeiden, was auch gelingt, allerdings spare ich mir eben auch das verschieben eigener Musik auf das iPhone oder andere Aktionen, die iTunes voraussetzen würden. iTunes 12.4 soll nun mit einer Neuanordnung der Bedienelemente kommen, allerdings soll es sich dabei noch nicht um das spekulierte Redesign von Apple Music handeln.



Seite 4 von 310« Erste...234567...Letzte »