Lifx unterstützt jetzt Apple HomeKit und Sprachsteuerung via Siri

28. September 2017 Kategorie: Apple, Hardware, Smart Home, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Lifx bietet Smart-Leuchtmittel an und rühmt sich nun der laut eigenen Aussagen erste Smart-Lighting-Anbieter zu sein, der „die drei führenden Voice-Assistenten Apple HomeKit, Amazon Alexa und Google Assistant“ unterstützt. Die Kompatibilität zu Apple HomeKit bzw. der Sprachsteuerung Siri ist dabei gerade erst neu hinzugestoßen. Apple HomeKit wird nun durch die bereits erhältlichen Lifx und Lifx+ sowie die kommenden Lifx GU10 und Lifx Downlight unterstützt. Ihr könnt diese Smart-Home-Beleuchtung also ab sofort über die Home App von Apple steuern.

Neue Apple Betas für Entwickler: iOS 11.1, tvOS 11.1, watchOS 4.1, macOS High Sierra 10.13.1, Xcode 9.1

27. September 2017 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Nach der Finalversion ist vor der nächsten Beta. Nachdem Apple seinen Rundumschlag mit neuen Version von iOS, tvOS, watchOS, und macOS diese Woche abgeschlossen hat, gibt es bereits die ersten Betas der nächsten Versionen. Diese stehen erst einmal für Entwickler zur Verfügung. Die Xcode 9.1 Beta kommt dabei mit Swift 4 und SDKs, um die neuen Funktionen der einzelnen Systeme nutzen zu können. Die Downloads findet Ihr unter der Ankündigung, sofern Ihr als Entwickler registriert seid. Falls nicht, könnt Ihr Euch – Interesse vorausgesetzt – trotzdem die Xcode Beta herunterladen.

Apple: Fix für Störgeräusche bei der Telefonie mit einigen iPhone 8 ist in Arbeit

27. September 2017 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Wie es so ist, wenn viele Geräte auf einen Schlag an Kunden gehen, sind auch die Produkte von Apple nicht durch magische Kraft davor geschützt, nicht etwa mit „Fehlern“ ausgeliefert zu werden. Einen solchen Fehler haben eventuell Nutzer eines iPhone 8 die letzten Tage bemerkt, nämlich dann, wenn sie mit dem iPhone auch telefoniert haben. Bei einigen Nutzern treten Störgeräusche auf, die das Telefonieren zwar nicht unmöglich machen, aber doch unschön stören.

Apple veröffentlicht iOS 11.0.1 für iPhone, iPad und iPod Touch

26. September 2017 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Apple hat heute iOS 11.0.1 veröffentlicht. Das Update wiegt auf dem iPhone 7 279,3 MB und enthält Bug Fixes und Fehlerbehebungen. iOS 11 wurde erst kürzlich veröffentlicht, insofern kann es sich eigentlich nur um einen akuten Fix handeln. Details zum Sicherheits-Update wird Apple wie üblich erst bekanntgeben, wenn die aktuelle Version weiter verbreitet ist. Das Update steht für alle Geräte zur Verfügung, die auch iOS 11 erhalten haben. Achtung! Aktuell scheint das Update noch nicht bei allen anzukommen. Auf meinem iPhone 7 Plus ist es nicht verfügbar, auf Bennys iPhone SE ebenfalls nicht. Auf dem iPhone 7 meiner Frau hingegen schon. Laut dieser Webseite sollten sich aber alle Versionen in Umlauf befinden. (Update: Ein Neustart oder das Löschen eines vorhandenen Beta-Profils und anschließender Neustart scheinen das Update bei allen hervorzubringen.)

macOS High Sierra: Keychain-Lücke sollte Euch nicht vom Update abhalten

26. September 2017 Kategorie: Apple, Backup & Security, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Bereits gestern wurde eine Lücke bekannt, die das Auslesen von macOS Keychain-Einträgen über eine nicht signierte App und ohne Eingabe eines Passworts und ohne Meldung an den Nutzer ermöglicht. Während die Lücke existiert, hat Entdecker Patrick Wardle diese bisher nicht veröffentlicht. Das wird er erst machen, wenn sie von Apple beseitigt wurde. Seiner Meinung nach wird das bald der Fall sein, gemeldet hat er die Lücke am 7. September. Da nicht nur macOS High Sierra, sondern auch ältere Versionen von macOS betroffen sind, sollte einen die Lücke nicht von einem Update abhalten.

Apple: iMovie-Update für macOS bringt Unterstützung für HEVC

26. September 2017 Kategorie: Apple, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Nicht nur bei Bildern verwendet Apple seit iOS 11 ein neues Format, auch Videos werden in einem platzsparenderen Format aufgenommen. H.265 oder HEVC benötigt aber die Unterstützung des jeweiligen Programms, mit dem man es bearbeiten möchte. Apple hat diese Unterstützung mit einem Update von iMovie nun eingeführt, sodass man auch weiterhin seine mit dem iPhone aufgenommene Videos (oder andere H.265/HEVC) bearbeiten kann. Wer das fertige Werk dann gleich zu YouTube laden möchte, kann sich über die verbesserte Kompatibilität beim Teilen zu diesem Dienst freuen. Weitere Änderungen werden im Changelog nicht genannt, das Update auf macOS High Sierra solltet Ihr aber vorher installieren.

Outbank stellt Insolvenzantrag, veröffentlicht Updates für iOS und macOS

26. September 2017 Kategorie: Android, Apple, iOS, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier

All die Änderungen der Geschäftsmodelle der letzten Jahre haben Outbank offenbar nicht dabei geholfen, so richtig wirtschaftlich zu sein. Aus diesem Grund stellt das Unternehmen nun einen Insolvenzantrag. Das bedeutet nicht automatisch das Aus für Outbank, es wird sich so aber in der nächsten Zeit zeigen, ob Outbank – vielleicht unter einem neuen Besitzer – bestehen bleibt. Sollte sich kein Käufer finden lassen, wird Outbank langfristig eingestellt, teilt das Unternehmen auf der Homepage mit.

Parcel 5.0: Paket-Tracker für iOS in neuem Design

26. September 2017 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

Schaue ich hier in der Historie des Blogs zurück, so gibt es einige Beiträge zu Paket-Trackern. Da gibt es einen ganzen Schwung, sowohl unter iOS als auch Android. Ich gestehe: Hier kommt einiges an Paketen an und geht auch wieder raus, aber ich persönlich habe für mich noch nie die Notwendigkeit gesehen, einen dieser Tracker zu nutzen. Die arbeiten meist ähnlich: Man trägt die Sendungsnummer ein oder scannt einen Code – schon ist das Paket eingehend oder ausgehend in der App. Kommt es an, so gibt es unter Umständen eine Benachrichtigung, alternativ kann man eine Verfolgung anstellen.

macOS: Sicherheitsforscher warnt vor Lücke

25. September 2017 Kategorie: Apple, Backup & Security, geschrieben von: caschy

Bereits gegen Mittag deutscher Zeit twitterte Sicherheitsforscher Patrick Wardle, dass er eine Sicherheitslücke in der Beta von Apples Betriebssystem macOS High Sierra gefunden habe. Elegantes Timing, ein paar Stunden vor der Veröffentlichung des finalen Systems. Laut Wardle ist es durch die Sicherheitslücke möglich, dass eine bösartige Applikation Passwörter aus dem Apple Keychain, also der Passwortverwaltung, stiehlt.

Apple tauscht für die Siri-Websuche Bing gegen Google aus

25. September 2017 Kategorie: Apple, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Apple mag bekanntermaßen Kohärenz: Deswegen wagt der Hersteller nun einen neuen Schritt und wechselt für die Websucheergebnisse in Siri unter iOS den Anbieter. Bing ist raus und die Google-Suche ist drin. Falls Siri also mal auf eine Frage keine Antwort weiß, greift sie nun eben nicht mehr auf Microsofts Bing zurück, sondern auf die Suche von Google. Safari für Mac und iOS nutzte bereits seit einiger Zeit Google, so dass es nun letzten Endes einheitlicher zugeht. Apple nennt dann auch „eine konsistente Websuche-Erfahrung“ als Begründung für die Umstellung.

Pocket Casts: Web Player 2.0 Beta und Mac-Companion veröffentlicht

25. September 2017 Kategorie: Apple, Internet, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Pocket Casts ist als App für Android und iOS verfügbar, kommt über diese Geräte beispielsweise auch ins Fahrzeug oder kann über AirPlay und Google Cast auch an andere Geräte weitergegeben werden. Wo man die Inhalte hört, soll bestenfalls egal sein. Von Pocket Casts gab es bisher auch schon eine Web-Anwendung, die allerdings weder spektakulär war, noch mit besonderen Funktionen aufwarten konnte. Aber die Nutzer von Pocket Casts verwenden die „Desktop“-Version, viele sogar als primären Zugang zu den Podcasts.

macOS 10.13 High Sierra ab sofort verfügbar

25. September 2017 Kategorie: Apple, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Letzte Woche kamen iOS-Nutzer mit iOS 11 in den Genuss frischer Software, diese Woche sind alle Nutzer mit einem Desktop-Rechner von Apple am Zug. macOS High Sierra heißt Version 10.13 von macOS und bringt jede Menge Änderungen mit. Bei einer Änderung sollten Besitzer eines Mac mit Fusion Drive etwas genauer hinschauen, zumindest, wenn sie vorher schon die Beta verwendet haben. Apples neues Dateisystem wird in der ersten Version von macOS High Sierra Modelle mit Fusion Drive nicht unterstützen.

macOS: Boot Buddy bringt Installer bootfähig auf externe Laufwerke

25. September 2017 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Der kleine Tool-Tipp für alle Besitzer eines Mac, die vielleicht aus irgendeinem Grunde einen Installer von macOS auf einem USB-Stick oder einer externen Festplatte vorrätig halten wollen: Boot Buddy. Freeware, die genau dies erledigt. Benötigt den reinen Installer, den man beispielsweise aus dem Apple App Store ziehen kann und ein externes Laufwerk. Danach ist es simpel. Im Boot Buddy den Installer auswählen und das externe Laufwerk.

iPhone 8 / iPhone 8 Plus: Neustart über Tastenkombination erzwingen

25. September 2017 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Seit vergangener Woche sind die neuen iPhone-Modelle iPhone 8 und iPhone 8 Plus verfügbar. Wie bei jedem technischen Gerät, können auch diese Smartphones mal nicht so mitspielen, wie der Nutzer es möchte. Hängt sich das iPhone auf und reagiert nicht mehr auf Eingaben, bedarf es einer Tastenkombination, um das Gerät neu zu starten. Diese ändert sich im Vergleich zum Modell des letzten Jahres, denn die neuen Modelle rufen ein SOS-Feature auf, wenn man den Power-Button zusammen mit einem der Lautstärke-Buttons drückt.

Yoink: Produktiv-Tool soll auch für iOS erscheinen

25. September 2017 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

Als App-Tipp auf eine App hinzuweisen, die derzeit gar nicht im App Store zu finden ist, ist schon eine komische Sache. Ich mache es dennoch einmal und möchte euch kurz auf Yoink für iOS hinweisen. Eine App, die es für macOS schon gibt und die seit längerer Zeit im Review-Prozess für iPad und iPhone steckt. Ich nutze die App nun seit einigen Tagen auf dem iPad und muss sagen, dass sie mir echt ans Herz gewachsen ist.