Perfect Effects 9.5 Premium Edition für Windows und OS X kostenlos abstauben

29. April 2015 Kategorie: Apple, Windows, geschrieben von: caschy

48 Pfund (rund 67 Euro), das ist der Preis, den man ansonsten für Perfects Premium in der Version 9.5 bezahlen muss. Wie auch im im Februar dieses Jahres macht das Unternehmen seine “alte” Software-Version für Interessierte kostenlos zugänglich. Perfect Effects 9.5 Premium Edition ist eine Bildbearbeitungssoftware, die einen bunten Blumenstrauß aus allerlei Filtern und Enhancern mitbringt, dabei ist man allerdings auch für den Nutzer aus dem Bereich Einsteiger leicht verständlich.

Perfects Premium 9

Paste: Clipboard Manager für OS X ist im Angebot

28. April 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Kleine Programme, die im Hintergrund die Zwischenablage überwachen, gibt es eine ganze Menge. Ob unter Windows oder OS X – zahlreiche Clipboard Manager habe ich schon vorgestellt, von rudimentär bis mächtig, von spartanisch bis schick war wohl alles dabei. Die OS X-App Paste machte in der letzten Zeit von sich reden, kam mit ihrer schicken Optik (aber den doch kargen Funktionen) für den Normalpreis von knapp 10 Euro zumindest nicht in meine Tüte.

screen800x500

Apple Quartalszahlen Q2/2015: viel China, viel iPhone & weniger iPad

27. April 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Und schon wieder ist ein Quartal bei Apple rum. Dies bedeutet, dass wir wieder mit neuen Zahlen aus Cupertino beglückt werden. Während der technisch Interessierte vielleicht an den nackten Verkaufszahlen von Mac, iPad und iPhone interessiert ist, schielen Anleger natürlich auf Erträge, denn für sie ist es wichtig, dass Apple weiterhin fette Margen einfährt und auch weiterhin den Kurs hochhält. Doch was brachte das zweite Quartal 2015 bei Apple, dem Unternehmen, welches zuletzt die Apple Watch und ein neues MacBook vorstellte?

macbook

Apple Watch: nach diesen Kriterien sind Schäden ein Garantiefall oder auch nicht

27. April 2015 Kategorie: Apple, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Wie bei allen Produkten, gibt es natürlich auch für die Apple Watch Garantieleistungen, die im Falle eines Defekts dafür sorgen, dass der Kunde ein neues Gerät erhält, beziehungsweise der Schaden behoben wird. Was ein Garantiefall ist und was nicht, erklärt Apple in der Visual Mechanical Inspection-Anleitung, die eigentlich für Mitarbeiter gedacht ist. Diese Anleitung zeigt auch, dass es nur in den wenigsten Fällen zu einem Austausch als Garantieleistung kommt und die Reparatur unter Umständen auch komplett verweigert wird.

apple watch

Verzögert die Apple Watch die App-Entwicklung für Android Wear?

27. April 2015 Kategorie: Apple, Google, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Geht es darum, neue Plattformen zu nutzen, zählt heutzutage nur noch eins: die Verfügbarkeit von Apps. Sieht man bei Smartphones sehr schön, wobei hier nicht unbedingt ausschlaggebend ist, wie häufig sich eine Plattform verkauft. Android brachte 2014 über eine Milliarde Geräte an den Mann, Apple erreichte mit dem iPhone „nur“ gut 190 Millionen. Dennoch gibt es auch heute noch viele Entwickler, die zuerst für iOS entwickeln. Aber es gibt auch solche, die zuerst für Android entwickeln, alleine aufgrund der schieren Anzahl der im Umlauf befindlichen Geräte. Wie sieht es aber mit Android Wear aus?

Motouhr4

OS X: PDF-Dateien über die Vorschau zusammenfügen

26. April 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Ich schrieb schon häufiger in älteren Beiträgen, dass ich die Vorschau von OS X super finde. Die Vorschau-App ist für viele Formate mein Standard-Betrachter, zudem ist die mitgelieferte App für flotte Bildgrößenanpassungen und Markierungen sehr nützlich. Auch PDF-Dateien schaue ich mir mit der Vorschau an, in seltenen Fällen nutze ich das Programm auch, um aus mehreren Dokumenten eine PDF-Datei zu erzeugen. Und dies geht flott wie folgt:

Bildschirmfoto 2015-04-26 um 16.00.50

Apple Watch im iFixit-Teardown: überraschend zugänglich

24. April 2015 Kategorie: Apple, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Nicht nur erste Vorbesteller haben ihre Apple Watch heute erhalten, sondern auch das Team von iFixit, den Allesauseinandernehmern. Für viele Käufer vielleicht interessant, gerade aufgrund des sowieso schon schwachen Akkus und der doch recht teuren Service-Gebühr, die Apple verlangt: es ist gar nicht so schwer an den Akku zu kommen, sodass er von geschickteren Händen sicher auch selbst getauscht werden könnte.

iFixit_AppleWatch

(S)FTP, WebDAV & Co: Cyberduck 4.7 ist da

24. April 2015 Kategorie: Apple, Linux, Windows, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2015-04-24 um 14.35.10

Kurz notiert: Cyberduck 4.7 ist da. Ich erwähnte die Software schon einmal in vergangenen Blogpostings, ein funktioneller Client rund um WebDAV, (S)FTP und Co. Heute erschien die Version 4.7 mit einigen Neuerungen. So unterstützt die Software nun mehrere Verbindungen und überprüft bei unterstützten Servern (WebDAV oder S3 beispielsweise) Prüfsummen der Downloads. Ferner finden sich einige Fehlerbehebungen im Changelog vor, welches ich unten angehangen habe. Cyberduck gibt es für Windows, OS X und für Linux, da allerdings in der Kommandozeile. Gehört bei mir zu der Sorte Software, die ich gerne nutze und immer im Hinterkopf habe.

Google Maps: Android-Maskottchen uriniert auf Apple

24. April 2015 Kategorie: Android, Apple, Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

AndroidVSApple

Android gegen Apple, der Kampf der Betriebssysteme wird nicht nur unter den Nutzern ausgetragen, auch die Firmen selbst sind immer wieder für Sticheleien zu haben. Nun wurde auf Google Maps entdeckt, wie das Android-Maskottchen sein kleines Geschäft auf einen angebissenen Apfel erledigt. Gebt hierfür einfach die Koordinaten 33°30’52.5″N 73°03’33.2″E bei Google Maps ein oder klickt diesen Link. Mal sehen wie lange es dauert, bis dieser komische Landstrich von der Karte verschwindet. Vielleicht bleibt es ja auch, es ist ja nicht ganz unwitzig, wie ich finde.

ASUS stellt neuen Fitness-Tracker VivoWatch vor – 10 Tage Akku trotz Display

24. April 2015 Kategorie: Android, Apple, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

ASUS hat mit der VivoWatch einen neuen Fitness-Tracker vorgestellt. Hierbei handelt es sich um das erste Fitness- und Wellness-Gadget mit fortlaufender Herzfrequenzmessung und soll dabei eine Akkulaufzeit von bis zu 10 Tagen erreichen. Ein gesünderes und glücklicheres Leben soll man mit der VivoWatch führen können, der Happiness Index, der den Träger über sein Wohlbefinden informiert, soll hier die treibende Kraft sein. Die VivoWatch kann Tag und nacht getragen werden und ist dank IP67-Zertifizierung auch nicht wasserscheu.

ASUS_VivoWatch_01



Seite 24 von 265« Erste...222324252627...Letzte »