Fenster-Tool Divvy für Mac OS X noch bis Mittwoch stark reduziert

7. April 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von: Pascal Wuttke

Vor knapp zwei Wochen erst hatte Caschy an dieser Stelle ein Fenster-Tool namens Windows Tidy vorgestellt, das mir persönlich sowie sicherlich vielen anderen auch das Arbeiten unter Mac OS X um Längen vereinfacht. Doch Windows Tidy war nicht das einzige Tool, welches in dem Artikel behandelt wurde, denn es gibt viele Alternativen wie zum Beispiel Divvy. Diese App ist noch bis Mittwoch um 86% reduziert und kostet gerade mal 1,99 Euro.

screen800x500

Adobe veröffentlicht Acrobat Reader DC, setzt auch bei PDF auf Cloud

7. April 2015 Kategorie: Apple, Internet, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Der Acrobat Reader ist der wohl am meisten verbreitete Betrachter für PDF-Dokumente. Mit dem Acrobat Reader DC hat Adobe nun eine neue Version des Tools veröffentlicht und setzt auch bei diesem nun auf die Cloud. DC steht für Document Cloud, über diese kann man nämlich noch mehr machen als nur PDFs betrachten oder mit Kommentaren versehen. Allerdings lässt sich Adobe diese Zusatzfeatures auch bezahlen.

AdobeReader_DC

1Password für OS X mit Unterstützung für TOTP

6. April 2015 Kategorie: Apple, Backup & Security, geschrieben von: caschy

1pass

Kurz notiert: Neuerungen beim Passwort-Manager 1Password auf der OS X-Plattform. Nachdem die Software schon unter Windows und iOS Codes für die Zwei-Faktor-Authentifizierung generieren konnte (TOTP – Time-Based One-Time Passwords), zieht man nun auch bei Version 5.3 für OS X nach. Heißt prinzipiell, dass 1Password die Zwei-Faktor-Sicherheitscodes auswerfen kann, sofern ihr die jeweiligen QR-Codes zur Einrichtung mit der App scannt. Ist nett die Funktion zu haben, genutzt habe ich diese aber noch nicht einmal, da es meistens schneller geht, den Code über eine OTP-App zu generieren. Innerhalb der App sind nun die Kontakte verbessert worden, so bringt euch ein Klick auf die Telefonnummer auf Wunsch direkt in Facetime-Audio oder Skype. Die Version 5.3 steht über den Mac App Store zur Verfügung, alternativ können Menschen, die im Agile Shop gekauft haben, direkt über die App aktualisieren.

Nanu? LG bestätigt den iMac 8K

6. April 2015 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: caschy

Normalerweise reden Zulieferer nicht viel über ihre Kundschaft. Samsung geht für gewöhnlich nicht damit hausieren, dass man für Apple und viele andere Firmen Bauteile liefert und auch LG hat bislang nicht großartig kommuniziert, dass man für Apple und Co Display-Panels. In einem Beitrag über die Zukunft der Display-Technologie nennt LG Apple zwar nicht als direkten Kunden, man lässt aber verlauten, dass Apple in diesem Jahr noch einen iMac mit einer Auflösung von 8K auf den Markt bringen will.

Bildschirmfoto 2015-04-06 um 12.53.32

Interessante Äußerung, denn ein iMac mit 8K ist meines Wissens bislang nicht bestätigt worden, sondern lediglich ein Gerücht. Warum LG im eigenen Newsroom kommuniziert, dass Apple einen iMac 8K bringt, ist bislang nicht bekannt. Sicher dürfte sein, dass auch LGs Displaysparte wieder die entsprechenden Panels produziert. Die technischen Grundlagen sind zumindest vorhanden, da ein im Februar 2015 verabschiedeter DisplayPort-Standard Auflösungen von 7680 x 4320 Pixeln erlaubt. Zum Vergleich: der aktuelle iMac mit Retina-Display verfügt über 5120 x 2880 Pixel.

Apple veröffentlicht „Guided Tours“ Erklärbär-Videos für die Bedienung der Apple Watch

4. April 2015 Kategorie: Apple, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Eine Woche vor der Vorbestellmöglichkeit für die Apple Watch (10.04. um 9:01 Uhr), hat Apple die Guided Tours für selbige veröffentlicht. Diese erklären die Bedienung der verschiedenen Funktionen der Uhr sehr anschaulich in Videos. Auf der Übersichtsseite werden zehn Videos zur Verfügung stehen, sieben davon sind allerdings noch als „coming soon“ markiert. Nachrichten, Watchfaces und Digital Touch stehen aktuell zur Verfügung, folgen werden noch Anleitungen für Anrufe, Siri, Maps, Musik, Apple Pay, Activity und Workout.

Apple Care+ für die Apple Watch kostet bis zu 999 Dollar

3. April 2015 Kategorie: Apple, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Unabhängig von der gesetzlich festgelegten Gewährleistung und der von Apple gewährten einjährigen Garantie auf Produkte, bietet das Unternehmen mit Apple Care und Apple Care+ auch eine Art Zusatzversicherung an, die diverse Vorteile gegenüber der Gewährleistung bietet. Das lässt sich Apple natürlich gut bezahlen, unterscheidet bei der Preisgestaltung aber zwischen den unterschiedlichen Geräten. Logisch, dass Apple auch für die Watch unterschiedliche Apple Care+-Preise ausruft, schließlich liegen zwischen dem günstigsten und dem teuersten Modell mal eben 17.601 Euro.

AppleCarePlus_AW

iPad Stylus Jot Script 2 Evernote Edition ab sofort verfügbar

3. April 2015 Kategorie: Apple, Hardware, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Evernote hat gestern die Markteinführung des Jot Script 2 in der Evernote Edition bekanntgegeben. Die erste Version des iPad Stylus mit vergleichsweise dünner Spitze gab es bereits 2013. Die neue Version wurde in allen Belangen verbessert.

MacBook: Laut Geekbench keine Rakete

2. April 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Der Intel Core M lässt sich lüfterlos betreiben, einige Benchmarks und Erlebnisberichte bescheinigtem ihm aber auch nicht die Mörder-Leistung. Logo – einen Tod muss man sterben und dies ist bei der Lüfterlosigkeit wohl die bedingungslose Performance. Ich ließ es in meinem Bericht zum neuen MacBook von Apple schon anklingen, dass ich gespannt auf die Leistung des Books bin.

IMG_6783

OS X: Markdown-Editor Writed startet kostenlos

2. April 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

writed

Ab und an greife ich beim Verfassen von Texten tatsächlich zu einem Editor und schreibe nicht im Backend von WordPress. Dies immer dann, wenn ich längere Texte verfasse, oder eben Inhalte verfasse, die nicht für das Blog bestimmt sind. Hier stehen jede Menge Texteditoren auf der OS X-Plattform zur Verfügung, aus irgendwelchen Gründen habe ich mich aber auf Markdown-Editoren eingeschossen, die nicht mit der klassischen Formatierung arbeiten, sondern schnell durch Zeichen Text formatieren können.

Tweetdeck mit großem Update der Mac-Version

2. April 2015 Kategorie: Apple, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Tweetdeck ist eine Anwendung, die bereits vor längerer Zeit von Twitter übernommen wurde. Seitdem gab es zwar einige Updates, aber neue Funktionen wurden selten zeitnah umgesetzt. Das holt das heutige Update nach und liefert Funktionen, die in den letzten Wochen und Monaten bei Twitter Einzug erhielten. Außerdem wurden unter Haube einige Verbesserungen vorgenommen und Fehler behoben.

Tweetdeck_Mac



Seite 24 von 260« Erste...222324252627...Letzte »