iOS 10: Gelöschte Standard-Apps werden nicht vom Gerät gelöscht

15. Juni 2016 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
ios 10Von Apple vorinstallierte Apps vom iPhone oder iPad löschen, lange Zeit mussten Nutzer darauf warten, iOS 10 bringt diese Funktion nun. Allerdings ist sie eher kosmetischer Natur, denn die Apps werden auch nach der Entfernung vom Homescreen nicht vom Gerät gelöscht. Wer also auf wundersame Speichervermehrung durch Löschen hoffte, wird enttäuscht. Die Apps bleiben auf dem iDevice, lediglich die zugehörigen Verknüpfungen und Nutzerdaten werden gelöscht. Entscheidet man sich für eine Neuinstallation, werden einfach die Verknüpfungen wieder erstellt.

macOS: Erneut Hinweise auf TouchID und OLED-Leiste

15. Juni 2016 Kategorie: Apple, geschrieben von: Sascha Ostermaier
apple logo artikel retroNeue MacBooks gab es zur WWDC 16 zwar noch nicht, dafür aber macOS Sierra, die Version von macOS, die später im Jahr fertig sein wird. Damit sich Entwickler schon einmal anpassen können. gibt es die Developer-Version, die praktischerweise auch Hinweise auf kommende Hardware enthalten kann. So ist es auch bei macOS Sierra der Fall, was durch die Änderungen der Schnittstellen belegt wird. Sowohl TouchID als auch eine Bedienleiste bestehend aus einem OLED-Display soll es in neuen MacBooks geben, das besagen Gerüchte bereits seit längerer Zeit.

Chrome 53 zeigt starke Performancesprünge im WebKit Motion Mark Bench

15. Juni 2016 Kategorie: Android, Apple, Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier
chrome artikel logoGute Nachrichten für Nutzer des immer aufgeblähter wirkenden Chrome Browsers. Mit Version 53 implementiert Google offenbar endlich Optimierungen, die den Browser wieder flott werden lassen. Ursprünglich war die Geschwindigkeit von Chrome einmal das Argument schlechthin für den Browser, dank immer mehr Funktionen hat man mittlerweile aber eher das Gefühl, einen Browser mit Rollator beim Spaziergang zu beobachten. Ganz so krass ist es vielleicht nicht, aber wenn man sich einmal Opera oder Safari anschaut, wird man schnell merken, wie das gemeint ist. Zumindest für die Chrome-Verisonen für den Mac und für Android ist nun aber Abhilfe in Sicht.

App Store-Abos: Minecraft Pocket Edition zeigt, was uns droht

14. Juni 2016 Kategorie: Android, Apple, Games, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
minecraftGestern war der 13. Juni, der Zeitpunkt, zu dem es im App Store größere Änderungen für Entwickler gab. Diese bekommen nicht nur mehr Geld, wenn sie Abos verkaufen (der Anteil steigt von 70 Prozent auf 85 Prozent), sondern sie können Abos nun auch in weiteren Kategorien verkaufen, zum Beispiel in Spielen. Minecraft Pocket Edition erhielt gestern ein Update mit Realms, einer sicheren Multiplayer-Umgebung für bis zu 10 Spieler, sowohl in der iOS- als auch in der Android-Version. Ein durchaus interessantes Feature und warum sollte sich Microsoft dieses nicht auch bezahlen lassen. Allerdings scheint Microsoft direkt einmal die Schmerzgrenze der Nutzer testen zu wollen, denn die Preise sind schon grenzwertig.

macOS: El Capitan und Sierra im Dual-Boot

14. Juni 2016 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy
macos sierraDie WWDC 2016 ist gestartet, mit im Gepäck: iOS 10 und das neue System macOS Sierra, welches mit einigen Neuerungen aufwartet, beispielsweise dem Assistenten Siri. Nutzer eines Macs können sich die Mühe machen, das System im Dual-Boot zu installieren, so wild ist das Ganze nicht. Alternativ könnt ihr, sofern vorhanden, macOS Sierra auch auf eine Speicherkarte, einen USB-Stick oder eine externe Festplatte verfrachten, die Wege unterscheiden sich kaum und sollten im Verlauf dieses Beitrages klar werden.

iOS 10: Einige der Neuerungen in Wort und Bild

14. Juni 2016 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy
ios 10Gestern wurde iOS 10 von Apple vorgestellt. Das neue Betriebssystem steht ab sofort allen registrierten Entwicklern zur Verfügung, im Juli folgt die öffentliche Betaversion, gefolgt von der finalen Version im Herbst. Folgende Geräte sind mit iOS 10 kompatibel: iPhone 5 und neuer, sämtliche iPad Air- und iPad Pro-Modelle, iPad 4. Generation, iPad mini 2 und neuer und iPod touch 6. Generation. Eine kurze Zeit wurden auch ältere Geräte von Apple genannt, dieser Hinweis wurde wenige Augenblicke später entfernt. Über die Neuerungen von iOS 10 haben wir bereits während der Keynote an dieser Stelle berichtet, nun folgen einige (nicht alle) Neuerungen in Wort und Bild. Zu bedenken ist hierbei, dass es sich um die erste Version für Entwickler handelt, bis zum Herbst kann und wird noch einiges passieren.

iOS 10: Viele vorinstallierte Apps lassen sich vom Bildschirm löschen

13. Juni 2016 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy
ios 10In diesem Beitrag berichteten wir darüber, dass Apple damit begonnen hat, einige Apps in den App Store auszulagern. Initial wären mir dafür zwei Beweggründe eingefallen. Zum einen die bessere Pflege und die Updates der Einzel-Apps, auf der anderen Seite die nicht erwähnte Funktion des App-Löschens / -Ausblendens. Das war schon einmal ein loses Gerücht, beziehungsweise eine offene Aussage ohne Zeitplan von Apple – nun ist es aber tatsächlich soweit. Mit Apple iOS 10 ist es möglich, einige der System-Apps vom iPhone oder iPad zu löschen, bzw auszublenden.

iOS 10 und macOS Sierra Public Beta-Versionen

13. Juni 2016 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy
apple logo artikel retroSolltet ihr zu den Gefahrensuchern gehören, so stehen euch zwei Optionen offen, sofern ihr iOS oder macOS Sierra ausprobieren wollt. Auf der einen Seite gibt es die Versionen für Entwickler, die eine Entwickler-Mitgliedschaft oder ein bei einem Entwickler registriertes Gerät voraussetzen, auf der anderen Seite gibt es die Public Beta-Versionen, die den Vorteil haben, dass sie oft eine Ecke stabiler sind. Auch für iOS 10 und macOS Sierra wird es eine Public Beta-Version geben, Apple hat die entsprechende Seite schon einmal freigeschaltet.

Apple iOS 10 angekündigt: Das sind einige Neuerungen

13. Juni 2016 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy
ios 10Auf der heutigen WWDC hat Apple das mobile Betriebssystem iOS 10 vorgestellt. 10 große Neuerungen sollen in das System einfließen, die unter dem Gesichtspunkt der User Experience zusammengefasst werden. Apple nannte viel Offensichtliches, was man sofort als Anwender sehen kann, ließ viele Neuerungen unter der Haube in der Keynote aber unerwähnt. Was unter anderem mit iOS 10 kommt? Man findet beispielsweise die Funktion Raise to Wake vor, die dafür sorgt, dass das iPhone aufwacht und auf dem Sperrbildschirm Informationen anzeigt. Diese Benachrichtigungen wurden neu gestaltet und auch mehr Informationen können gezeigt werden. Via 3DTouch könnte hier auch sofort in eine laufende Konversation eingestiegen werden.

Aus OS X wird macOS und erhält in Version „Sierra“ auch Unterstützung von Siri

13. Juni 2016 Kategorie: Apple, geschrieben von: Sascha Ostermaier
apple logo artikel retromacOS Sierra wird Apples neues Betriebssystem für den Desktop heißen. Aber neben der Namensänderung gibt es natürlich auch jede Menge neue Funktionen in diversen Bereichen des Desktops-Systems. Wie erwartet kommt auch Siri auf den Mac, viel Wert wurde aber auch auf die weitere Verknüpfung von Smartphone und Desktop gelegt, zum Beispiel durch Auto-Unlock via iPhone oder Apple Watch. Befindet man sich in der Nähe seines Mac, wird dieser automatisch entsperrt. Auch weitere Dinge, die früher über Drittanbieter-Apps erledigt werden mussten, erhalten Einzug in macOS, so zum Beispiel Universal Copy & Paste, das kopierte Inhalte (Text, Bilder, Videos) via iCloud auf allen Geräten verfügbar macht.



Seite 11 von 323« Erste...78910111213141516...Letzte »