iOS 8.3 kommt mit Möglichkeit zum Laden kostenloser Apps ohne Passworteingabe

Egal ob man kostenlose oder kostenpflichtige Apps aus dem Apple App Store laden möchte, die Eingabe des Passworts ist Pflicht. Mit Touch ID wird diese Pflicht zwar weniger lästig, aber nicht alle Geräte verfügen über Touch ID und auch nicht alle Nutzer greifen auf diese Möglichkeit der Authentifizierung zurück. Mit iOS 8.3 wird sich die Pflichteingabe des Passworts beim Laden kostenloser Inhalte voraussichtlich verabschieden.

iOS_8_3_free

Bis zu 200 Euro Rabatt auf Apple-Produkte bei Media Markt, Bonus-iTunes-Guthaben bei Rewe

Für die Sparfüchse unter den Apple-Nutzern oder solchen, die es werden wollen, haben wir noch zwei Tipps parat. Bei Media Markt gibt es aktuell bis zu 200 Euro Sofortabzug bei Kauf eines Apple-Gerätes. Der Rabatt, der gewährt wird, richtet sich nach dem Kaufpreis des Gerätes. Hier gibt es verschiedene Abstufungen, ab 299 Euro Gerätepreis gibt es 30 Euro, ab 499 Euro gibt es 60 Euro, ab 899 Euro gibt es 120 Euro und ab 1499 Euro gibt es 200 Euro.

MM_Apple

Windows Tidy: Fenster-Tool für OS X

Window

Im Laufe der Jahre stellte ich hier einige Tools vor, mit denen man die geöffneten Fenster von OS X automatisiert oder per Shortcut in Sachen Größe und / oder Position verändern kann. Erst in diesem Beitrag stellte ich eines dieser Tools vor, doch in den Kommentaren wurde erwähnt, dass ich ja auch einmal Windows Tidy erwähnen könne.

Apple stellt Bootcamp-Support für Windows 7 (erneut) für neue MacBook Pro- und Air-Modelle ein

Wer momentan mit dem Gedanken spielt, sich eines der neuen MacBook Pro- oder MacBook Air-Modelle mit dem Hauptgrund zu kaufen, sich hierauf Windows 7 via Bootcamp zu installieren, sollte es sich zweimal überlegen. Laut aktueller Apple Dokumentation wird Windows 7 bei den neueren MacBook Pro- und MacBook Air-Modellen nicht mehr für eine Dual Boot-Installation unterstützt. Doch auch weitere Modelle werden von Apple nicht mehr unterstützt.

boot-camp

Split Screen: OS X-Fenster schnell nach links oder rechts bringen

Es gibt eine Menge Tools, um die Fenstergrößen auf dem Mac anzupassen. Da gibt es recht mächtige Lösungen mit Vorgaben, wie beispielsweise Moom oder Dizzy, mit denen ihr rasch das Programmfenster in eine beliebige Größe bringen könnt.

Screenshot 2015-03-21 um 07.51.21

Apple Watch: Einblicke ins Fitness-Labor

Ein knapper Monat noch, dann geht Apples Smartwatch, die Apple Watch, in den Verkauf. Die Marketingmaschine läuft auf vollen Touren und so gibt Apple den ABC News Einblicke in ein „geheimes Testlabor“. Hier zeigt man ein wenig, wie Apples Mitarbeiter trainieren müssen und wie Fitnessdaten protokolliert werden. Ob Laufen, Rudern, Klimakammer oder Yoga – Apples Probanden mussten sporteln – und wissen witzigerweise nicht einmal genau, um was es geht. So teilt man mit, dass die Tester zwar wussten, dass sie für ein Produkt ihren Sport betreiben, was es allerdings genau war, das wurde den Testern nicht mitteilt. Apple scheint nicht nur im Luxus-Bereich Fuß fassen zu wollen, sondern auch im Bereich der Tracker. Ich bin noch sehr skeptisch, inwiefern das Ganze einschlägt – schon Android Wear war etwas, was mich persönlich nicht zu 100 Prozent überzeugen konnte (Stand heute, mit den jetzigen Technologien).

Apple TV vor Update, OS X- und iPhoto-Update

Aus der Gerüchteküche: erst zur Vorstellung der Apple Watch und des neuen MacBooks hat sich Apple dazu entschlossen, die dritte Generation des Apple TVs zu vergünstigen. Dies lässt natürlich Spielraum für Spekulationen, so war immer wieder mal die Rede von einem Apple TV der vierten Generation, der schon bald auf den Markt kommen könnte. So könnte das neue Gerät zur WWDC vorgestellt werden, Apples Entwicklerkonferenz, die im Juni 2015 ansteht.

Apple TV

Apple soll Content-Anbietern des geplanten TV-Streamings Informationen über Nutzer anbieten

Wir berichteten gestern bereits, dass Apple in den USA ins TV-Geschäft einsteigen will. Es soll eine Auswahl an Sendern geben, Apple verkauft das Paket quasi wie es Kabelanbieter auch tun. Dabei hat es Apple nicht leicht, Einigungen mit den Anbietern zu erzielen. Das scheint nun sogar so weit zu gehen, dass Apple den Anbietern nicht nur diverse Freiheiten einräumt, sondern sogar Kundendaten mit ihnen teilen will. Wer, was und wann, diese Informationen ist Apple bereit weiterzugeben. Die Content-Anbieter würden so einen guten Einblick in das Publikum bekommen.

Apple TV

Apple veröffentlicht Safari-Update

Kurz notiert: Nutzer eines Macs sollten einmal einen Blick in den App Store werfen, denn dort wartet eine Aktualisierung von Safari. Neben Safari 8.0.4 für OS X Yosemite wurde Safari 7.1.4 und Safari 6.2.4 für Mavericks und Mountain Lion veröffentlicht. Das Update beinhaltet Verbesserungen in Bezug auf die Stabilität, schließt aber auch Sicherheitslücken in der WebKit-Engine. Bösartige, speziell präparierte Webseiten könnten beispielsweise unter bestimmten Umständen in der Lage sein, remote Code auszuführen. Das Update dürfte also zum Pflichtprogramm gehören.

safari

Bling-Bling: BRIKK zeigt veredelte Apple Watch für 115.000 Dollar

Während viele Apples Preisgestaltung der Apple Watch nicht verstehen, zeigen bereits jetzt Drittanbieter wie Luxus richtig geht – und was er kostet. Da wirkt Apple mit der Damenuhr für 18.000 Euro geradezu lächerlich billig. Gleichzeitig zeigt es aber auch, dass es sehr wohl einen Markt für Luxus-Gadgets gibt, auch wenn diese vergänglich sind. Gibt es schon lange, man muss nur einmal an die Vertu-Handys denken, die ebenfalls zu Preisen verkauft werden, die jenseits von Gut und Böse sind (nach den Maßstäben von Normalverdienern). BRIKK wird ebenfalls die Apple Watch verkaufen, aber nicht von der Stange, sondern noch einmal ordentlich aufgemotzt.

LuxWatch_01