Apple: wieder alles im grünen Bereich

13. Juli 2012 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: caschy

Vor ein paar Tagen gab es die Info, dass Apple, die Firma, die sonst immer sehr auf ihr Image bedacht ist (gerade im Bereich der Green IT), aus dem freiwilligen Umweltschutzprogramm epeat (Electronic Product Environmental Assessment Tool) ausgetreten ist. In den Staaten ist die Organisation eine der führenden im Bereich Green IT und viele Entscheider in Firmen und in Behörden richten sich bei der Anschaffung nach Geräten nach der Liste.

Klar, diese Thematik schlug hohe Wellen. Nun wandte sich Bob Mansfield (Senior Vice President of Hardware Engineering bei Apple) in einem offenen Brief an alle Kunden. In diesem Brief gab man bekannt, dass man sofort wieder mit epeat gemeinsame Sache macht. Man gebe zu, dass dieser Schritt ein Fehler war und die betreffenden / geeigneten Produkte wieder im Programm von epeat sind. Ferner geht man noch genau auf die hohen Umwelt-Standards ein, die Apple habe. Na dann ist ja wieder alles im grünen Bereich ;)

Mashduo: iTunes Librarys miteinander vegleichen

13. Juli 2012 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Kleiner Tipp für Menschen, die vielleicht ab und an mal iTunes Librarys miteinander ver- oder abgleichen wollen. Mashduo ist eine kostenlose Software, die Inhalte der Librarys miteinander vergleicht. Dabei muss mindestens ein Rechner ein Mac sein, der andere kann auch unter Windows laufen. Mashduo liest die XML-Dateien ein und zeigt an, ob und wie viele identische Songs man hat.

Sind unterschiedliche Songs gefunden worden, dann kann diese automatisch in ein ZIP-Paket packen und weitergeben – sofern man dies will ;) Interessant ist halt, dass nicht beide Rechner vor Ort sein müssen, sondern die XML-Datei reicht. Hat man beide Rechner zur Verfügung, dann könnte man einfach jeden x-beliebigen Datei Manager mit Synchronisationsfunktion über die Musikordner rutschen lassen. (Danke Tobias)

Sparrow: Mail-App für momentan 3,99 Euro

13. Juli 2012 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Kurztipp für Mac-Benutzer, die mit der eingebauten Lösung von Apple aus irgendwelchen Gründen unzufrieden sind. Wir wissen: Thunderbirds Entwicklung steht momentan auf ganz wackeligen Beinen und nicht alle wollen (so wie ich) komplett Google Mail nutzen. Wer Google Mail zum Standard machen will, liest sich diesen Beitrag von mir durch. Nun aber zurück zum Thema.

Download @
Mac App Store
Entwickler: Sparrow by Google
Preis: 8,99 €

Die Jungs von Sparrow haben bekanntlich nicht nur einen iOS-Client ihrer Mail-App, sondern auch eine Mac-Version. Von dieser existiert auch eine kostenlose Version, die ihr erst einmal testen könnt. Normalerweise kostet Sparrow nen Tacken mehr, wer Alternativen sucht, sollte vielleicht zuschlagen, denn für drei Tage ist Sparrow für schlappe 3,99 Euro im App Store zu haben – für ein täglich genutztes Programm dieser Qualität ein Witz. Sparrow unterstützt POP3 und IMAP, sowie alle gängigen Anbieter.

Mountain Lion: diese Macs sind kompatibel

12. Juli 2012 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: caschy

Mac OS X Mountain Lion steht vor der Tür (soll noch diesen Monat erscheinen), welches bereits Mitte Februar von Apple vorgestellt wurde.Viele, viele Neuerungen, aber auch die Tatsache, dass alte Geräte mit dem neuen System einfach nicht mehr funktionieren. Eine relativ konkrete Liste nicht unterstützter Macs gab es ja auch schon direkt nach der Vorstellung von Mountain Lion, doch nun hat Apple die Sache offiziell auf einer Informationsseite festgehalten.

Amaphone bereits im Test, 13 Zoll Retina MacBook Pro Benchmarks – Gruß aus der Gerüchteküche

11. Juli 2012 Kategorie: Android, Apple, Hardware, iOS, geschrieben von: Casi

Wenn wir hier jedem Gerücht nachgehen würden, hätten wir a) eine Menge zu tun und würden b) zudem eine Menge Verwirrung stiften, weil sich dummerweise nicht jedes Gerücht bestätigt, selbst wenn überall von der berühmt-berüchtigten zuverlässigen Quelle mit Insider-Wissen die Rede ist. Streut das Wall Street Journal hier mal sowas, dann kann man zumindest schon eher davon ausgehen, dass man keiner Ente aufgesessen ist.

Das WSJ berichtet nun auch über das “Amaphone”, welches wir hier ja auch schon auf dem Schirm hatten. Es verfestigt sich also nicht nur der Eindruck, dass ein Smartphone von Amazon in der Mache ist, laut Wall Street Journal wird das Gerät sogar bereits getestet und soll möglichst noch in diesem Jahr in die Massenfertigung gehen, spätestens aber Anfang nächsten Jahres.

Tweetbot für den Mac als Public Alpha erschienen

11. Juli 2012 Kategorie: Apple, Social Network, geschrieben von: caschy

Ich nutze zum twittern bekanntlich seit einiger Zeit den genialen Client Janetter (müsst ihr euch anschauen, zu haben für Mac und Windows), doch heute könnte es zumindest für die Mac nutzenden Twitterer wieder optisch schicker werden, denn der auf dem iPhone und iPad von mir genutzte Client Tweetbot ist in einer ersten Public Alpha für den Mac erschienen.

Optisch sehr schick, auch grundsätzlich funktional, doch fehlt mir persönlich die Spaltenansicht, weshalb ich euch einen genaueren Test von Tweetbot überlasse und hier nur als informelles Medium eingreife, dass die Software vorhanden ist.

Banking-Apps: Pecunia (kostenlos) und OutBank gerade zum Schnäppchenkurs (6,99 Euro)

10. Juli 2012 Kategorie: Android, Apple, Internet, geschrieben von: caschy

Vor vielen, vielen Jahren nutzte ich immer StarMoney, um meinen Kontostand abzufragen, um Überweisungen zu tätigen und Co. Irgendwann bin ich aber gewechselt: das Web-Interface meiner Bank langte einfach. Ich konnte den Kontostand abfragen und Überweisungen aus Vorlagen tätigen. Mehr brauche ich einfach nicht. Dennoch gibt es Menschen, die Auswertungen und vielleicht Programme benötigen und einfach nutzen wollen. Jeder so, wie er will.

Während auf der Windows-Plattform scheinbar immer noch StarMoney sehr beliebt ist (gibt es aber auch für OS X), sind immer mehr Kreditinstitute dazu übergegangen, eigene Apps für die mobile Plattform zu entwickeln. So bietet nicht nur die Sparkasse eine Android-App an, sondern auch die Postbank. Und wenn wir schon bei mobilen Banking-Apps sind, darf neben Android auch iOS nicht fehlen. Dort findet man die beiden Platzhirsche iOutBank und Finanzblick HD vor.

Spike: Kickstarter-Projekt entwickelt physische Tastatur für das iPhone

9. Juli 2012 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: Casi

Wer hätte vor wenigen Jahren gedacht, dass wir uns so leicht daran gewöhnen könnten, auf nahezu jede Taste an einem Handy/Smartphone verzichten zu können? Dennoch gibt es immer noch Fälle, bei denen das Zurückgreifen auf eine “echte” Tastatur einfach komfortabler ist – doch woher nehmen und nicht stehlen?

Spike könnte die Lösung heißen – zumindest für iPhone-Besitzer. Derzeit sammelt man noch bei Kickstarter die notwendige Kohle ein, um das Projekt realisieren zu können. Noch haben die Jungs mehr als einen Monat Zeit, die 75.000 Dollar aufzutreiben. Klingt machbar, denn knapp 39.000 hat man bereits einsammeln können und so zeichnet sich ab, dass diese Hardware-Tasten-Lösung bald seinen Weg auf iPhones finden wird.

Apple verlässt Umweltschutzprogramm

9. Juli 2012 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: caschy

Verwunderung an allen Orten. Apple, die Firma, die sonst immer sehr auf ihr Image bedacht ist – gerade im Bereich der Green IT – ist aus dem freiwilligen Umweltschutzprogramm epeat (Electronic Product Environmental Assessment Tool) ausgetreten. In den Staaten ist die Organisation eine der führenden im Bereich Green IT und viele Entscheider in Firmen und in Behörden richten sich bei der Anschaffung nach Geräten nach der Liste. Hier könnten laut Wall Street Journal große Einbußen für Apple ins Haus stehen. Beim Electronic Product Environmental Assessment Tool geht es um die Umweltverträglichkeit der Produkte, aber auch die Möglichkeit des Recycling der Produkte ist ein Kriterium. Apple hatte seit 2007 jedes Mal die Gold-Medaille der epeat bekommen und hat sich diese Auszeichnung auch immer prominent ans Revers gehängt.

Was genau der Grund für Apples Rückzug ist, ist nicht bekannt. Die Jungs bei iFixit sind der Meinung, dass es am MacBook Pro mit Retina Display (hier mein Review) liegen könnte, da es sich nicht mit herkömmlichen Werkzeugen recyclen ließe, der Akku verklebt sei & Co. Wie erwähnt, dies ist die Vermutung von iFixit – ob es daran liegt, darf spekuliert werden. Apple selber wurde vor kurzem erst wieder durch Greenpeace in das Licht der Öffentlichkeit gerückt, als im Mai vor dem Hamburger Apple Store gegen die “dreckige Cloud” demonstriert wurde. Wie haltet ihr es persönlich mit Green IT? Achtet ihr beim Kauf darauf, wie eine Firma sich für Umweltverträglichkeit ihrer Produkte & Co einsetzt – oder entscheidet nur das Preis- / Leistungsverhältnis?

SlideWriter: Sinnvolle Schreib-App fürs iPad, die zu Unrecht abgestraft wird

6. Juli 2012 Kategorie: Apple, iOS, Spass muss sein, geschrieben von: Karsten Werner

Ab und an schaffen es auch mal Apps in den Apple Store, die zwar ein bisschen am ehernen Bedienkonzept rütteln, die  Apple aber dann doch zulässt, weil sie die  Bedienung  tatsächlich erleichtern. Die Mini-Textverarbeitung SlideWriter ist so eine. Aber statt dass sich die Leute darüber freuen, beschweren sich die Käufer auch noch und bewerten das Tool so überzogen negativ, dass es im App-Store zwangsläufig untergeht. Weil sie gar nicht verstehen, dass ihnen hier etwas Gutes getan wird.



Seite 107 von 189« Erste...105106107108109110...Letzte »