Wunderlist gibt Einblicke in Entwicklung und Funktionen der Apple Watch-App

Wunderlist, eine der wohl größten und bekanntesten Apps für die tägliche Organisation von Aufgaben, ist eine der ersten Apps, die gleich beim Launch der Apple Watch am 24. April eine dedizierte Watch-App parat hat. Nebst Wunderlist zogen zwar auch namhafte App-Entwickler wie Evernote oder Onefootball mit, jedoch gibt Wunderlist als einer der wenigen Einblicke in den Entwicklungsprozess der Apple Watch-App und zeigt bildhaft, wie die App schließlich aussehen wird.

01@2x

OS X: SoundMate bringt SoundCloud auf den Rechner

Update: wieder kostenpflichtig und für den Preis von 5 Euro keine Empfehlung! SoundMate ist eine OS X-App, die es auf alle abgesehen hat, die sich als frequente SoundCloud-Nutzer sehen. SoundMate bringt einen eigenen Wrapper um die SoundCloud-Seite, sodass sich das Ganzes wie ein natives Programm auf eurem Mac anfühlt.

soundmate

Tim Cook will gesamtes Vermögen für wohltätige Zwecke spenden

Tim Cook gibt sicherlich mehr öffentliche Einblicke in sein Privatleben, als Steve Jobs zu Lebzeiten tat. Nachdem Cook erst vor kurzem in einem Gespräch mit dem US-Wirtschaftsmagazin Businessweek fallen ließ, dass er homosexuell sei, gelangten weitere intime Details über das Verhältnis zwischen ihm und Steve Jobs durch das neue Buch „Becoming Steve Jobs“ an die Öffentlichkeit. So wollte er Steve Jobs während seiner Leidenszeit einen Teil seiner Leber spenden und er sprach auch darüber, wie schwierig es ihm nach Jobs Tod fiel, dessen Telefonnummer aus seinem Adressbuch zu löschen. Nun schließlich erschien ein weiteres Interview mit Tim Cook und einem US-Wirtschaftsmagazin – der Fortune – in dem er verriet, dass er noch zu Lebzeiten plant, sein gesamtes Vermögen zu spenden.

timcookd111

Apple Watch: der App-Reigen beginnt

Gestern meldete sich ein großer Schwung Updates auf meinem iPhone. Die meisten Apps hatten etwas gemeinsam: sie alle machen sich schick für die Kompatibilität mit der Apple Watch, die ab dem 10. April vorbestellbar ist und ab dem 24. April ausgeliefert wird. Das geht los bei Evernote, hier kann man Notizen direkt in die Apple Watch diktieren, diese werden dann transkribiert und in Evernote übernommen.

 

apple watch

Crypt3: Dateien schnell verschlüsseln unter OSX

crypt3

Kurztipp: Crypt3 ist eine Verschlüsselungs-App, die vom Entwickler Steve Dekorte mittlerweile nicht nur kostenlos zur Verfügung gestellt wird, sondern transparent auch als Open Source-Projekt vorliegt. Was macht die OS X-App? Sie ver- und entschlüsselt Ordner und Dateien per Drag & Drop, die ursprünglichen Dateien können sicher geschreddert werden.

Stiftung Warentest: Apple repariert am besten

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Test der Stiftung Warentest werden Smartphone-Reparaturen getestet. Die Stiftung Warentest schnappte sich 27 gebrauchte Smartphones, die einen Displayschaden hatten, zudem eine fehlerhafte Kopfhörerbuchse besaßen. Untersucht wurden die Reparaturen der Hersteller und drei unabhängige Dienste.

iPhone_broken

Kalender: Fantastical 2 für OS X erschienen

Flexibits- vielen OS X- und iOS-Benutzern sicherlich durch die Kalender-App Fantastical bekannt. Bislang war Fantastical unter OS X eher eine App für die Menüleiste, nun macht man in Version 2 eine echte Mac-App aus dem Tool. Fantastical fasst auch hier Erinnerungen und Termine unter einer Haube zusammen, verfügt zudem über die Möglichkeit, Inhalte über die Mitteilungszentrale auszustrahlen.

Screenshot 2015-03-25 um 14.24.06

The Prodigy: The Day is My Enemy kostenlos auf iTunes hören

Zwischendurch etwas Musik? Dann schnell iTunes angeworfen und in den Bereich Musik geklickt. Dort bekommt man nämlich derzeit kostenlos das neue Album „The Day is My Enemy“ von The Prodigy um die Ohren gehauen. Während ich diesen Text schreibe, habe ich schon einmal angemacht und die ersten Klänge sind schon recht brachialer Sound, so wie man ihn gewöhnt ist. Meine ersten Berührungspunkte mit The Prodigy reichen ins Jahr 1992 zurück, Out of Space war so der erste Hit, den ich vernommen habe (basiert übrigens auf dem Reggae-Track „I Chase the Devil“ von Max Romeo) – und danach wurde es ja noch eine ganze Ecke besser.

Prodigy

Ausprobiert: MacBook Pro 13 Zoll, Early 2015

Am 9. März war es mal wieder soweit. Apple hatte etwas vorzustellen und zog dabei schlussendlich nicht nur die Apple Watch, sondern auch noch das MacBook und die aktualisierten MacBook Air- und MacBook Pro-Modelle aus dem Hut. Und irgendwie war es witzig zu beobachten: Da stellte Apple eine neue Tastatur und ein Trackpad im MacBook vor, eben jenes Trackpad ist aber derzeit nur in den MacBook Pro-Modellen der 13 Zoll-Ausgabe zu finden. 

MacBook Pro 2015_Bild_1

Neues Apple Wireless Keyboard mit beleuchteten Tasten im Anmarsch

Apple_Wireless_Keyboard

Es scheint bald eine neue kabellose Tastatur von Apple zu geben. Diese wurde im tschechischen Apple Online Store gesichtet. Die Tastaturbelegung gibt Grund zu der Annahme, dass Apple auch das Wireless Keyboard mit beleuchteten Tasten ausliefern wird. Ein neues Bild zur Tastatur gab es im Nachbarland Tschechien bereits, die Artikelbeschreibung hat allerdings noch kein Update erhalten. Neben den beiden neuen Symbolen für die Tastaturbeleuchtung (so wie sie auch bei den MacBook-Tastaturen vorhanden ist) wurde auch des CD-Eject-Button ersetzt und kommt nun als Power-Taste daher. Wann die neue Tastatur offiziell verfügbar sein wird, ist nicht bekannt. Im deutschen Online Store ist alles beim alten, von Neuerungen keine Spur. (via 9to5Mac)