iOS-Entwickler bekommen OS X Server kostenlos

24. Oktober 2013 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

Registrierte Entwickler bei Apple bekommen derzeit im Dashboard den ansonsten knapp 18 Euro teuren OS X Server kostenlos hinzu. OS X Server ist die Server-Variante des Betriebssystems OS X von Apple, die auf der neuen Version von Mavericks basiert. Es erweitert das normale Betriebssystem um Tools, die Administration und Bedienung von Diensten wie Webhosting und E-Mail vereinfachen. Für den Server muss keine spezielle Hardware angeschafft werden, ein alter Mac Mini erledigt den Job auch.

2013-10-24-2

Apple: Lokale Datensynchronisation mittels iTunes fällt flach

24. Oktober 2013 Kategorie: Apple, Internet, iOS, geschrieben von: caschy

Gab es in den letzten Jahren die Möglichkeit, lokale Daten wie Kontakte oder Kalender über iTunes mit dem iPad oder iPhone zu synchronisieren, so fällt diese Option nun unter OS X 10.9 Mavericks leider weg. Der entsprechende Punkt in iTunes ist einfach weg, sofern gewünscht, kann die Synchronisation nur noch via Apples iCloud vorgenommen werden, Apple bestätigt dies auch in einem Hilfedokument: “Wenn Sie OS X Mavericks 10.9 oder neuer verwenden, werden Ihre Kontakte, Kalender und anderen Informationen auf Ihren Computern und iOS-Geräten über iCloud aktualisiert.”

iTunes

Wer also generell Clouds wie die von Apple oder Google nicht mag, der muss seinen eigenen Server aufsetzen (zum Beispiel mit Owncloud) und diesen mittels offener Protokolle wie CardDAV oder CalDAV einrichten. Ich selber nutze seit jeher Google, sehe diesen Umstand (wie wohl viele Android-Nutzer auch) für mich im Gebrauch weniger kritisch an, Cloud-Gegner bekommen nun aber eine Option weggenommen, sodass ich deren Unmut durchaus verstehen kann. Auch in den Apple-Supportforen wird dieser Umstand heiß diskutiert.

Microsoft kritisiert Apple in Sachen Produktivitätsaussagen

24. Oktober 2013 Kategorie: Apple, Windows, geschrieben von: caschy

In dem Beitrag “Äpfel und Orangen” macht Frank Shaw, Corporate Vice President of Communications at Microsoft, seinem Ärger nach der Apple-Keynote ordentlich Luft. Er führt das oft zitierte Reality Distortion Field (Realitätsverzerrungsfeld) bei Apple an, um einmal über Fakten aus seiner Sicht aufzuklären. Frank Shaw betont, dass ein vollwertiges Microsoft Office bereits im Surface und im Surface 2 (beide mit Windows RT) enthalten wäre.

IMG_8153

MacBook Air 2013: OS X Mavericks verlängert Akkulaufzeit enorm

24. Oktober 2013 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: caschy

Gute Nachrichten für Nutzer einiger mobiler Apple-Geräte, die das neue Betriebssystem OS X Mavericks nutzen. Mit OS X Mavericks hat Apple einige Neuerungen eingeführt, die das ganze System nicht nur performanter werden lassen, auch mit dem Akku wird nach Messungen sparsamer gehaushaltet. Bei Ars Technica nahm man sich zum Beispiel das MacBook Air 2013 vor, das meiner Meinung nach beste mobile Arbeitsgerät derzeit.

MacBook Air 2013_004

iPhone 5C für 499 Euro als ebay-Angebot

24. Oktober 2013 Kategorie: Apple, Hardware, iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Wer auf der Suche nach einem etwas günstigeren iPhone 5C ist, sollte vielleicht einmal bei ebay vorbeischauen. Dort bietet Eteleon das iPhone 5C gerade in vier verschiedenen Farben für 499 Euro an. Das sind 100 Euro unter dem von Apple ausgerufenen Preis. Es handelt sich um deutsche Ware, ohne Branding oder SIM-Lock. Der Händler kann außerdem eine hohe Zahl an positiven Bewertungen vorweisen und man ist mit der ebay-Garantie abgesichert.

iPhone 5C

OS X Mavericks für weitere Installationen sichern

24. Oktober 2013 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Wer vielleicht mehr als einen Mac hat, der müsste – sofern gewollt –  nun an jedem Mac das Update auf Mavericks installieren. Das sind knapp 6 Gigabyte, die auf jeden Rechner heruntergeladen werden müssen. Wer eine langsame Leitung hat, ist sicherlich über die Möglichkeit dankbar, den Installationsvorgang zu beschleunigen, indem er den Download nur ein Mal durchführen muss.

OS_X_Installation_und__Applications-2

Hierfür langt eine einfache Vorgehensweise. An einem Mac wird das Update heruntergeladen, aber nicht installiert. Das heruntergeladene Installationspaket befindet sich dann im Ordner mit den Programmen. Von hier aus kann es gesichert werden – zum Beispiel auf einem USB-Stick oder einer externe Festplatte, alternativ verteilt man es via AirDrop oder der klassischen Freigabe im Netz auf andere Macs. Dies spart Downloadzeit und natürlich auch Bandbreite.

iWork und Aperture waren durch Fehler kurze Zeit kostenlos (Update: immer noch)

24. Oktober 2013 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Apple kündigte an, dass man iWork nun zu jedem neuen Mac dazu bekommt – kostenlos. Aber auch Besitzer der Vorgänger-Version bekommen iWork kostenlos. Wer also die alte Version noch rumfliegen hat, kann diese installieren und so auf die aktuelle Version aktualisieren. Ein Bug hat dafür gesorgt, dass auch die kostenlose Testversion von iWorks freigeschaltet und aktualisiert wurde – nicht nur die, sondern auch Aperture.

Bildschirmfoto 2013-10-24 um 07.38.33

Woz mal wieder: Das iPad Air hat zu wenig Speicher

23. Oktober 2013 Kategorie: Apple, Hardware, iOS, Mobile, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Es ist ja teilweise recht amüsant, wenn sich Steve “Woz” Wozniak zu neu vorgestellten Geräten äußert. Vor einem Monat gab er bereits freudig Auskunft über die neuen iPhones, auch Google Glass und Smartwatches wurden von ihm bewertet. Natürlich lässt es sich Woz auch nicht nehmen, seine Meinung über das iPad Air kund zu tun. Zufrieden ist er mit dem Angebot nämlich nicht.

Steve_Wozniak

Apple gibt iOS 7.0.3 zum Download frei

22. Oktober 2013 Kategorie: Apple, iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Als hätte Apple heute nicht schon genug Neues präsentiert, gibt es auch gleich noch ein iOS-Update. Version 7.0.3 kann ab sofort direkt über iPhone, iPod Touch oder iPad installiert werden. Die Neuerungen sind unten im Screenshot angehängt. Auf dem iPhone 5 beträgt die Größe des Updates 67,7 MB. Momentan scheinen die Apple Server wohl auch durch das Mavericks-Update leicht überlastet, das Update kann sich etwas hinauszögern.

ios_703

Apple Mac Pro 2013 vorgestellt: alle Informationen

22. Oktober 2013 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Einen Ausblick auf den neuen Mac Pro gab Apple bereits im Juni. Nun ist das leistungsstärkste Mitglied der Mac-Familie endlich offiziell und kann bestellt werden. Je nach Konfiguration wird schnell klar, dass sich der Computer nicht an den Privatanwender richtet, der damit vielleicht seine Facebook-Timeline verfolgt. Der Mac Pro richtet sich an professionelle Anwender, denen die Leistung herkömmlicher Macs nicht ausreicht.

macpro



Seite 104 von 247« Erste...102103104105106107...Letzte »