Bongiovi DPS: Kostenloser Equalizer verbessert die Soundqualität Eures Mac und PC

15. Februar 2015 Kategorie: Android, Apple, iOS, Windows, geschrieben von: Pascal Wuttke

Ich bin ja ein großer Freund der Musik. Eigentlich gibt es über Tag kaum einen Moment, wo nicht im Hintergrund irgendwas um mich herumdudelt und Spotify ist eine der wichtigsten Apps auf meinem Smartphone und Mac. Doch ich bin auch ein audiophil angehauchter Mensch, der schnell die Krise bei schlechten Bitraten und schlechten Kopfhörern bekommt.

Bildschirmfoto 2015-02-15 um 17.27.35

Basics: Umbenennen von mehreren Dateien

15. Februar 2015 Kategorie: Apple, Windows, geschrieben von: caschy

Das Umbenennen von Dateien – ein Vorgang, den ich glücklicherweise nicht häufig durchziehen muss. Eigentlich mache ich dies nur, wenn ich mal Screenshots durchgängig benannt haben will oder vielleicht Urlaubsbilder entsprechend mit Namen versehen will.

test (5)

Alternote im Kurztest: Alternativer Evernote-Client für Schreiber und Testwillige

14. Februar 2015 Kategorie: Apple, Software & Co, geschrieben von: caschy

Seit es Evernote gibt, bin ich dort angemeldet. Das Tool ist mächtig und kann mittlerweile so ziemlich alles. Allerdings ist Evernote irgendwie nichts oder nur teilweise etwas für mich, das schrieb ich bereits einige Male hier im Blog. Ich möchte meine Dokumente nicht unbedingt alle in der Cloud haben und diese dort sammeln – obwohl das natürlich alles bequem sein kann. Man legt Notizbücher thematisch an und kann dort Rechnungen und vieles mehr durchsuchbar anlegen. 

Alternote2

Heart Attack Bundle: 12 Games für Windows, OS X und Linux für 9,99 Dollar

14. Februar 2015 Kategorie: Apple, Games, Linux, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Nicht nur Humble Bundle, sondern auch IndieGala hat ein zum Valentinstag passendes Spiele-Bundle geschnürt. Das Heart Attack Bundle ist in drei Preisstufen unterteilt, je nachdem, wie viel Ihr bezahlt erhaltet Ihr mehr oder weniger Spiele. Los geht es bereits ab einem Dollar, dafür erhaltet Ihr die vier Titel Bionic Heart, Flower Shop – Summer in Fairbrook, Heileen 1 – Sail Away und Heileen 2 – The Hands of Fate.

HAB

Für 4,99 Dollar gibt es fünf weitere Spiele, dabei handelt es sich um: Always Remember Me (Deluxe Edition), Bionic Heart 2 (Deluxe Edition), Flower Shop – Winter in Fairbrook, Heileen 3 – New Horizons (Deluxe Edition) und Spirited Heart (Deluxe Edition).

WSJ: Apple arbeitet seit einem Jahr an einem Elektro-Fahrzeug

14. Februar 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das Wall Street Journal kommt mit einer interessanten Meldung daher. Apple soll tatsächlich an einem elektrischen Fahrzeug arbeiten. Und das bereits in einem recht großen Umfang. Mehrere hundert Mitarbeiter sollen an das Projekt „Titan“ gebunden sein, ein Projekt, das bereits seit einem Jahr existiert. Die Möglichkeit, dass Apple das Projekt vor Beendigung einstampft? Laut Wall Street Journal gegeben, aber aufgrund der Größe des Projekts und der involvierten Mitarbeiter eher unwahrscheinlich.

5thAveHero_5x5_78_300dpi_111105-590x510

Apple: Keine Waffen oder Gewalt mehr auf Screenshots und App-Icons im App Store

13. Februar 2015 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Apple schafft es einmal wieder mit einer Art Zensur in die Schlagzeilen. Es ist nicht neu, dass Apple eine sehr strenge Hand über den App Store hat, vielleicht ist er auch gerade deshalb so erfolgreich, man weiß es nicht. Schon öfter flogen Apps aus den seltsamsten Gründen aus dem Store. Jetzt geht es um Screenshots und App-Icons, die Apple nicht mehr im App Store sehen möchte.

AppStore_Icon_Zensur

Apple startet TestFlight Groups für ein besseres Beta-App-Management

13. Februar 2015 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Testflight

Apple hat seiner TestFlight-Plattform, die ab dem 26. Februar nur noch über iTunes Connect verfügbar ist, ein neues Feature spendiert. Entwickler können nun Testgruppen erstellen, die mit unterschiedlichen App-Versionen versorgt werden können. Klingt nach einem logischen Feature, das bisher allerdings nicht verfügbar war. So mussten Entwickler die Apps einzeln verteilen, ein enormer Aufwand. Das Feature könnte zum Beispiel genutzt werden, um interne und externe Tester auf eine schnelle Weise mit neuen App-Versionen zu versorgen. Obwohl die TestFlight-Webseite noch knapp zwei Wochen verfügbar ist, gibt es das neue Feature nur in der iTunes Connect-Version. (via 9to5Mac)

iCloud: Pages, Numbers und Keynote können nun von jedem genutzt werden

13. Februar 2015 Kategorie: Apple, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Nutzer, die sich nicht in der Welt von Apple bewegen, aber vielleicht trotzdem die iCloud-Office-Suite nutzen wollen, können dies ab sofort tun. Unter beta.icloud.com kann man eine Apple ID erstellen und danach auch die Online-Office-Produkte von Apple nutzen. Die Anmeldung (ohne iOS-Gerät oder Mac) bringt den Nutzern gleichzeitig 1 GB Speicher für die Dokumente, die in Pages, Numbers oder Keynote erstellt werden. Apple bewirbt dieses neue Feature mit einem Banner, wenn man die iCloud-Webseite besucht, allerdings nur in der Beta-Version.

iCloud_Office

Apple ermöglicht nun auch 2-Faktor-Authentifizierung bei iMessage und FaceTime

12. Februar 2015 Kategorie: Apple, Backup & Security, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die 2-Faktor-Authentifizierung ist eine tolle Sache, wenn man seine Online-Accounts vor unbefugtem Zugriff absichern will. Denn auch wenn etwaige Angreifer in Besitz der Login-Informationen sind, kommen sie ohne ein Einmal-Passwort, das in der Regel per App generiert oder per SMS verschickt wird, nicht in den Account. Unter Umständen geht dem Nutzer dadurch ein Stück Bequemlichkeit verloren, diese Aufgabe der Bequemlichkeit sollte es aber jedem wert sein, der nicht möchte, dass Dritte Unfug mit einem Account anstellen. Einige Dienste, die Ihr mit 2-Faktor-Authentifizierung absichern könnt, findet Ihr in diesem Beitrag.

5thAveHero_5x5_78_300dpi_111105-590x510

Pinterest ab sofort mit App-Pins von Apple, Direktinstallation aus der Pinterest-App

12. Februar 2015 Kategorie: Apple, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Pinterest_App_Pins

Pinterest ist eine Plattform, auf der allerlei Dinge veröffentlicht werden, der Inhalt ist dabei meist nett anzusehen. Die Pins, so werden die einzelnen Content-Blöcke bei Pinterest genannt, beinhalten neben Bildern mittlerweile auch Beschreibungen oder anderweitige Informationen. Neu gibt es jetzt die App-Pins, die von Apples App Store gepflegt werden. Interessant sind hierbei zwei Dinge. Zum einen bekommen nur iPhone- und iPad-Nutzer die App-Pins angezeigt, zum anderen kann man die gezeigten Apps direkt installieren, ohne die Pinterest-App verlassen zu müssen. Für Pinterest-Nutzer sicher eine nette Möglichkeit, neue Apps zu entdecken. Die neue Profilseite des App Stores kann an dieser Stelle aufgerufen werden.