Android Jelly Bean: kommt das erste Gerät von ASUS?

4. März 2012 Kategorie: Android, Google, Mobile, geschrieben von: Gastautor

Vor ein paar Tagen habe ich hier über den Ice Cream Sandwich-Nachfolger geschrieben, den wir von Google erwarten dürfen. Auch, wenn es selbst jetzt beim MWC in Barcelona nicht bestätigt wurde, erwarten wir alle, dass die neue Version auf den Namen Jelly Bean hören wird. In den Kommentaren gab es eine spannende Diskussion, in der es darum ging, ob es wirklich dieser Name sein wird bzw ob Jelly Bean = Android 5.0 sein wird. Der ein oder andere bezweifelt, dass Jelly Bean tatsächlich für eine komplett neue Version steht und stattdessen vielleicht auch als 4.x erscheinen könnte.

Dem kann ich mich nicht anschließen, weil die Ansage von Google lautet, dass man ein dickes Update pro Jahr fahren will, also tippe ich auch mal darauf, dass bei Jelly Bean die 5 stehen wird. Weitere Bestätigung dafür gibt es von ASUS, die sich auch nun zu Wort melden. Gegenüber TechRadar äußerte sich ASUS wie folgt:

Asus is very close to Google, so once they have Android 5.0 I think there will be a high possibility that we will be the first wave to offer the Jelly Bean update.

Go Launcher HD: Tablet-Version des Launchers geht in die Beta-Phase

3. März 2012 Kategorie: Android, Mobile, Software & Co, geschrieben von: Gastautor

Ich habe für mein Galaxy S2 einige Launcher ausprobiert. Einige sehen wirklich toll aus, der ein oder andere läuft leider nicht sehr stabil. Der Go Launcher war der erste, den ich ausprobiert habe und zu dem ich nach einigen anderen Experimenten auch wieder zurückgekehrt bin. Er sieht toll aus, bringt nützliche Features mit, läuft stabil und bietet massig Widgets.

Jetzt wagt der beliebte Smartphone-Launcher einen Ausflug in die Tablet-Welt und geht als Go Launcher HD in die Beta-Phase, wie man jetzt auf dem eigenen Blog verkündete.

iOS und Android mit Lücken im Bereich Fotos

2. März 2012 Kategorie: Android, Backup & Security, iOS, geschrieben von: caschy

Tja, so ist das. Vor ein paar Tagen wurde Apples iOS als Sau durch das Internetdorf getrieben, nach dem Adress-Dilemma gibt es nun weitere Schwachstellen, die die Fotos betreffen. So können Apps auf die Fotos zugreifen und mit diesen nach erfolgtem Zugriff allerlei Schabernack treiben. Will eine iOS-App Zugriff auf GPS-Infos, dann verlangt sie in der Regel auch den Fotozugriff. Bestätigt dies der Benutzer, dann kommt der App-Entwickler nicht nur an die GPS-Daten, sondern auch an die Fotos. Diese könnte er dem Benutzer vom Handy zerren.

Aber auch Android ist davon betroffen, wie ein weiterer Test beweist. Android wurde so konzipiert, dass Programme wie auf dem Rechner Zugriff auf Fotos und Co haben. Im Falle von Android wiegt die Lücke schon fast etwas schwerer, da die betreffenden Apps nur Internetzugriff haben müssen.

OnLive Desktop nun auch für Android

1. März 2012 Kategorie: Android, Internet, geschrieben von: caschy

Erinnert ihr euch nach an OnLive? Steht ja nicht nur für mobiles Cloud-Gaming, sondern auch für eine Effizienz-App auf dem iPad. Dabei habt ihr ein Windows auf eurem Tablet oder eben Games via Cloud. Nun startet man auch unter Android durch. Kostenlos bekommt man so Windows, Excel, Powerpoint, Word und den Adobe Reader auf das Tablet gezaubert – inklusive 2 GB Cloudspeicher.

Emuliert quasi Windows 7 auf einem OnLive-Server und ihr bedient das dann über das Android-Tablet, ihr müsst dazu keine eigene VM auf eurem heimischen PC hosten. Laut Android Market sollte es mit meinem ASUS Transformer TF101 kompatibel sein, der Market selber lässt keine Installation zu – „Dieser Artikel kann im Land Ihres Geräts nicht installiert werden“. Nun ja – müsst ihr bei Interesse halt selber testen, wenn es hierzulande losgeht. (via)

Alles bleibt anders: Android 5.0 wird schneller, butterweich – und kommt im Herbst

29. Februar 2012 Kategorie: Android, Google, Mobile, geschrieben von: Gastautor

Hiroshi Lockheimer ist ‘Vice president of engineering for mobile’ bei Google und hat sich in dieser Eigenschaft auf den Weg nach Barcelona gemacht, um den Journalisten Rede und Antwort zu stehen – und das macht er ganz clever: er teasert nämlich das kommende Android 5.0 an, ohne wirklich zu viel zu verraten, hält aber das Feuer schön am köcheln.

Twitter: Werbung jetzt in der Mobilversion

29. Februar 2012 Kategorie: Android, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Twitter beginnt in den kommenden Wochen mit dem Start von Promoted Tweets & Promoted Trends in den mobilen Versionen des Clients für Android und iOS. Dies teilte man im Hausblog mit. Heißt, ihr seht ab und ab für euch passende Vorschläge. Promoted Tweets & Promoted Trends findet man in der Suche des mobilen Twitter-Clients vor, im normalen Stream tauchen Promoted Accounts und Promoted Tweets auf. Wenn jemand von euch also tief in die Tasche greift, dann kann er sich einen Werbeplatz bei Twitter kaufen. Die Werbung ist also solche gekennzeichnet, wie ihr am Screenshot erkennen könnt: (via, via)

Android: jetzt Statistiken für Entwickler

29. Februar 2012 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Ihr habt eine App im Android-Market, die ihr mal entwickelt (lassen) habt? Dann dürften euch vielleicht die neu eingeführten Statistiken interessieren, die jetzt für die Apps einsehbar sind. In den Statistiken sehr ihr zum Beispiel, welche Versionen von Android mit eurer App genutzt werden. Ich habe für dieses Blog auch eine kleine App (die ich mal dringend aktualisieren muss) und für diese sehen die Statistiken dann zum Beispiel so aus:

Wie ihr seht: nicht viele Nutzer 🙂 Neben den Android-Versionen könnt ihr euch die Statistiken noch für die häufigsten Geräte, Länder, Sprachen, Providern und App-Versionen anzeigen lassen. (via)

Pinger startet in Deutschland: kostenlose Telefonie

28. Februar 2012 Kategorie: Android, Internet, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Pinger startet nun auch in Deutschland. Was Pinger ist? Ein Dienst, der es euch erlaubt, euren Kontakten Kurznachrichten zu schicken, oder (Video-) Telefonie zu betreiben. Als Oberfläche steht eine bildbasierte Schnittstelle zur Verfügung, die die verschiedensten Kommunikationsarten (SMS, Anrufe, Voicemail) in einer Unterhaltung zusammenfasst. Dafür muss allerdings eine Datenverbindung bestehen. Laut Angaben von Pinger, nutzen bereits 23% der Anwender in den USA die passende App auf dem iPad oder iPhone. Passend zum Deutschlandstart hat man auch die Webseite aktualisiert, eine Version für alle Plattform (Mac, Windows, Android und iOS) ist in der Mache, bislang findet man dort nur den SMS-Kram mit Text Free vor.

Kurioserweise wird Pinger von einem Tochterunternehmen der Telekom gerade mitfinanziert. Schlanke 7.5 Millionen Dollar sind geflossen. Schon witzig zu sehen, dass Dienste wie Pinger unterstützt werden, man aber gleichzeitig WhatsApp und Skype als Parasiten ansieht, das sie kostenlose Kommunikation via Datenleitung möglich machen. Pinger finanziert sich durch Werbung. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch die EULA mit den Infos, welche Daten erhoben werden. Hot or not?

Motorola bleibt eigenständig

28. Februar 2012 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Mitte August 2011 gab Google bekannt dass man Motorola Mobility gekauft hätte. Mittlerweile ist der Deal so gut wie unter Dach und Fach, doch die technisch interessierten Menschen fragten sich natürlich: was passiert jetzt mit Motorola Mobility? Wollte Google  tatsächlich nur die vielen, vielen Patente von Motorola Mobility als Schutz für die Android-Plattform aufkaufen, oder will man unter dem Label eigene Geräte fertigen? Android-Häuptling Andy Rubin gab auf dem Mobile World Congress in Barcelona ein Interview und sorgte so für Aufklärung. So werde das Android-Team und die Motorola-Mobility-Sparte komplett voneinander getrennt sein. Andy Rubin weiss nicht, was Motorola Mobility veranstaltet und umgekehrt.

Motorola darf weiter agieren wie bisher. Somit scheint sich zu bestätigen, dass das Patent-Portfolio von Motorola Mobility tatsächlich der entscheidende Punkt war. Bleibt abzuwarten, was mit dem Motorola Mobility-Team geschieht, wenn man nicht erfolgreich ist. Kann ja mal passieren, dass da einfach gar nichts mehr hergestellt wird, was auf dem Markt Relevanz hat. Ob Google dann nicht schützend die Hände über seine Firma legt? (via)

Samsung Galaxy S3: rauscht da ein 4.8 Zoll Full-HD-Gigant mit Quad Core und Keramikgehäuse auf uns zu?

27. Februar 2012 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: Gastautor

Ich glaub, die ersten Gerüchte zum Galaxy S3 habe ich gehört, kurz bevor das Galaxy S2 auf dem Markt war. Spekuliert wurde die ganze Zeit hindurch, ein wenig konkreter wurde es erst in den letzten Tagen und Wochen – auch, wenn sich niemand so recht einig war, ob wir nun tendentiell eher einen Chipsatz mit zwei oder doch vier Kernen zu sehen bekommen. Die Jungens von BGR haben scheinbar in der verlässliche-Quellen-Lotterie richtig Sahne gehabt, denn dort wird nun berichtet, was das neue Galaxy S3 von Samsung tatsächlich auf den Kasten haben soll – aber zum Anheizen gibt es hier jetzt erst mal ein gerendertes Bild, welches allerdings noch auf seine Verifizierung wartet.