Android Event am 02.02.2011: Video

3. Februar 2011 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Moinsen! Wer eine knappe Stunde Zeit hat, der kann sich das gestrige Android-Event selber noch einmal anschauen und nachvollziehen, ob ich gestern Müll erzählt habe 😉 Wer meine Worte etwas ausführlicher lesen will – mit jeder Menge Screenshots und dem zeitlich richtigen Ablauf, der darf dies hier tun.

Android Market Webstore & Co

2. Februar 2011 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Kleine News, schaue gerade den Android-Kram live: Die Honeycomb-GUI finde ich persönlich wesentlich unrunder als iOS. Aber ich sagte ja mal: ein mobiles OS sollte modular gebaut sein – der Erfolg kommt (oder geht) eh über die verfügbaren Apps. Das Volk will bespaßt werden. Ach ja, das Event: Video-Telefonie via GTalk (Jabber) schaut gut aus:

Google Mail wird auch Laune machen, Bild via techcrunch:

Es gibt jetzt den Android Market Webstore: Im Browser einloggen, Applikationen suchen, wählen und diese werden auf dem Handy installiert. Quasi ein wenig wie AppBrain. Braucht noch nicht ausprobieren, funktioniert noch nicht (Einloggen). Entwickler können für jede Währung eigene Preise festlegen…In-App-Purchases… kein PayPal.

Kurz vor 20:00 Uhr. Ende Nordmende. Man zeigte Honeycomb, Multitasking, Notifications, Widgets, Googlemail, ne cnn-App und die Fotofunktion. Dazu zwei grobpixelige Spiele (3D-Grafik) + oben genanntes. Hatte mir mehr erhofft.

Firefox 4 Beta 4 für Android

2. Februar 2011 Kategorie: Android, Firefox & Thunderbird, geschrieben von: caschy

Aloha! Es kann wieder aktualisiert werden: Firefox 4 Beta 4 für euren Androiden ist raus. Mittlerweile werden auch Personas unterstützt, wer seinen mobilen Browser aufhübschen will, der kann es ja nutzen. Der mobile Firefox kann weiterhin mit dem Desktop-Firefox via Firefox Sync synchron gehalten werden. Wie immer gilt: höher, schneller, weiter – Mozilla spricht davon, dass man nun schneller sei als der Android-eigene Browser. Nutzt jemand von euch bereits ausschließlich Firefox unter Android? Was sind eure Erfahrungen?

Diigo: Interessantes im Web markieren, mit Notizen versehen oder später lesen

31. Januar 2011 Kategorie: Android, Firefox & Thunderbird, Google, Internet, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Kleiner Tipp für die „Alles-online-bookmarken-und-Co“-Menschen unter euch: Diigo. Kostenloser Onlinedienst, bei dem ihr mithilfe von Erweiterungen für den Browser (klar, auch Firefox und Google Chrome) oder Bookmarklets Webseiten für das spätere Lesen speichern könnt. Doch es geht weiter – ihr könnt Notizen auf den Webseiten hinterlassen, Texte farblich markieren und und und. Des Weiteren könnt ihr die so markierten Seiten auch mithilfe einer speziellen URL an Freunde weitergeben, die Diigo nicht nutzen. Dies sieht dann zum Beispiel so aus.

Nicht nur für gängige Browser gibt es Diigo, auch für die Unterwegsleser via Android oder iPad stehen die dazugehörigen Apps zur Verfügung. Neben dem üblichen Gebookmarke könnt ihr auch Links via Twitter, Facebook (übrigens: Facebook Angebote aka Facebook Deals ist in Deutschland gestartet), E-Mail oder Google Buzz sharen. Auf der Webseite als solches habt ihr noch die Möglichkeit, Notizen anzulegen oder Screenshots hochzuladen.

Wunderlist: iPad- und Android-App im Anrollen

28. Januar 2011 Kategorie: Android, Apple, iOS, Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

Moinsen! Zu später Stunde noch eine kleine Info zum Task-Manager Wunderlist, den ich ja zur Zeit nutze (kostenlos für iPhone, Windows und Mac OS X, synchronisiert über alle Plattformen). Eben flatterte eine Pressemitteilung rein, die Android- und iPad-Benutzer erfreuen wird. Zitat: „Innerhalb der nächsten Woche stellen die 6Wunderkinder die Wunderlist für das iPad und für Google Android vor. Zudem wird es eine eigene Wunderlist-Webseite geben. So können Wunderlist-Nutzer ihre Aufgaben und Listen bequem online verwalten.“ Bin mal gespannt, ob die Apps was kosten (hab gerade via Twitter nachgefragt) – bin heiß wie Frittenfett.

imo.im: Facelift und Desktop-Benachrichtigungen für den Web-Messenger

27. Januar 2011 Kategorie: Android, Internet, iOS, geschrieben von: caschy

Neues von imo.im, dem Web-Messenger, den ihr ja schon hier kennen lernen durftet. Dieser hat erstens ein Facelift bekommen, des Weiteren unterstützt er jetzt auch die Benachrichtigungen, mit denen Google Chrome euch Infos darüber liefert, was so in den Tabs abgeht. Heißt: ihr surft bei mir, bekommt aber eine Nachricht, dann ploppt unten ein kleines Fensterchen auf (so wie hier bei der Google Mail-Geschichte zu sehen).

Interessant dürfte für einige auch die Tatsache sein, dass imo.im die mobilen Apps für Android, iPhone oder iPad kostenlos anbietet. Sollte man im Auge behalten und wird sicherlich auch auf meinem iPad wieder reaktiviert. 🙂 (via techcrunch)

Microsoft Surface mit Amnesia Connect

26. Januar 2011 Kategorie: Android, Hardware, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Wow, ich bin ja bekanntlich Freund des technologisierten Haushaltes. Schaut euch mal folgendes Video an, welches diverses drahloses Sharen von Inhalten auf verschiedene Devices ermöglicht. Das Ganze funktioniert jetzt schon mit dem Microsoft Surface, Android, iOS, Windows Phone 7 oder BlackBerry. Des Weiteren sind auch Layer möglich, wie ihr an der Unterwäsche des Mädels seht. Muss ich später mal haben. Also die Technik 😉 Die Musik von Röyksopp tut ihr übriges. Danke an Florian für den Link!

picplz: Sharing von Handyfotos auf alle Plattformen nun auch mit Dropbox-Support

26. Januar 2011 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von: caschy

Über picplz hatte ich schon im August gebloggt. Das kleine und kostenlose Programm für euer Android-Gerät oder das iPhone sendet geknippste Bilder direkt zu Twitter, Facebook, Flickr und Co. Wer vielleicht hinterher noch die Original-Bilder am PC betrachten will, der sollte ein Update machen, seit der aktuellen Version könnt ihr picplz auch mit der Dropbox koppeln, sodass mit der Handykamera geschossene Fotos auch in einem separaten Dropbox-Ordner landen.

Ich werde zwar nie verstehen, wieso man alles und jedes knipsen und ins Netz blasen muss (ausser bei gesellschaftsrelevanten Themen und News wie Unruhen usw.) – aber einen Markt muss es ja geben, sonst wären diese Anwendungen nicht so erfolgreich 🙂

Songbird Mediaplayer nun auch für Android

22. Januar 2011 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Und alle so: Yeah!“. Testwütige, die auf der Suche nach einem vernünftigen Mediaplayer für Android sind, können nun auch Songbird testen. Der Mediaplayer, den ihr auch für Windows, Mac OS und Linux bekommen könnt, findet nun auch seinen Weg auf die mobilen Geräte. Ich habe mir die erste Version mal angeschaut und bin überrascht, wie weit die schon ist. Ihr könnt eure ganzen Songs wie bei vielen anderen Playern auch nach Künstler, Album und Bla sortieren. Ganz nett ist die Möglichkeit, nicht nach links oder rechts wischen zu müssen, sondern nach oben zu sliden, um die Detailansicht eines Songs zu sehen oder um die Lautstärke zu verändern. Songs können auch via Facebook geteilt werden – sofern das jemand mag.

Ach ja, natürlich findet ihr auch ein Widget für euren Android-Desktop. Die Songbird-Jungs stellen in ihrem Blog die APK zur Verfügung, also wacker runterladen und in eure Dropbox werfen (so installiere ich externe APKs immer). Bedenkt auch, dass ihr in den Telefoneinstellungen Programme unbekannter Herkunft zulasst (unter Anwendungen). Die Testversion ist vier Wochen gültig und muss zum aktualisierten dann erst einmal deinstalliert werden (da die App auch in den Market kommt). Alternativen? MortPlayer oder WinAmp für Android. Danke an Martin für die Info!

Screencasts von Android erstellen – Videos aus Android erstellen mit ShootMe

20. Januar 2011 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Salve! Kleiner Tipp für alle Android-Blogger oder Erklärbären. Mit der kostenlosen App ShootMe ist es jetzt möglich Screencasts zu erstellen. Das Tool eignete sich bisher nur zum Erstellen von Screenshots von Android, mittlerweile könnt ihr allerdings auch Videos von Android selbst aufnehmen – das Ganze mit bis zu 10 Frames pro Sekunde. Für Leute die Apps vorstellen sicherlich eine feine Sache.

Der Spaß wird dann auf eurer SD-Karte gesichert. Ich hab mal eben mit 5 Frames pro Sekunde ein wenig auf meinem HTC Desire mit Android 2.3 für diesen Beitrag rumgespielt.