Sennheiser AMBEO Smart Surround: Ohrhörer sorgen für 3D-Sound-Aufnahmen

6. Januar 2017 Kategorie: Android, Hardware, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Neuerungen vom Bereich Audio hat Sennheiser anlässlich der CES zu vermelden. Im Zuge von VR und 360 grad-Videos wird eines oft außer Acht gelassen: Der Sound. Auch dieser lässt sich räumlich aufnehmen, binaural nennt sich das. Hörer solcher Aufnahmen – die auch mit normalen Stereo-Kopfhörern wiedergegeben werden können – fühlen sich mitten im Geschehen, erkennen Richtungen, aus denen ein Geräusch kommt und auch die Umgebung wird bei der Aufnahme mit einbezogen. Solche Aufnahmen erforderten bisher einen größeren Aufwand, nun präsentiert Sennheiser mit AMBEO Smart Surround ein Produkt, das für jedermann gedacht ist.

Amp Me: Wenn aus mehreren Smartphones ein Soundsystem wird

6. Januar 2017 Kategorie: Android, iOS, Streaming, geschrieben von: caschy

Amp Me: Wenn aus mehreren Smartphones ein Soundsystem wirdSolltet ihr ein Smartphone mit Android oder iOS euer Eigen nennen – und das ist höchstwahrscheinlich der Fall – dann könnt ihr mit Freunden einmal Amp Me ausprobieren. Was die App macht, ist in keiner Weise neu, sie macht es aber durchaus gut. Amp Me macht Smartphones in einem Netz oder in der Nähe zu Multiroom-Lautsprechern. Keine Lautsprecher zur Hand, wohl aber zwei Handys? Dann macht eines quasi den Amp Me-Server, während die anderen Client sind und die identische Musik synchron abspielen. Das gleiche Konzept habe ich bereits 2014 vorgestellt, SoundSeeder macht so etwas auch.

ADB- und Fastboot-Plattform-Tools als separater Download ohne Android Studio erhältlich

6. Januar 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Android-Nutzer, die mehr mit ihrem Smartphone machen möchte, als es einfach nur wie vom Hersteller vorgesehen zu nutzen, kommen sehr schnell an einen Punkt, an dem sie Fastboot oder den Zugriff via ADB benötigen. Google stellt entsprechende Tools seit langer Zeit zur Verfügung, allerdings erforderte es immer den Download des kompletten Android Studios, damit man diese kleinen Tools auch nutzen konnte, denn eigentlich ist das Ganze ja für Entwickler vorgesehen. Die Zeiten sind vorbei, denn Google stellt die einige Plattform-Tools nun separat zum Download bereit, in einem schlanken Paket mit gerade einmal 3,5 MB, verfügbar für Windows, macOS und Linux.

Nvidia Shield Android TV 2017: Update auf der CES 2017 erklärt

6. Januar 2017 Kategorie: Android, Games, Hardware, Streaming, geschrieben von: André Westphal

Auf der CES 2017 konnte ich mir aus erster Hand die neue Nvidia Shield Android TV ansehen und auch Sprecher des Herstellers zur neuen Generation befragen. Witzig war dabei, dass der sehr nette Mitarbeiter von mir etwas überrumpelt gewesen ist. Nachdem der Herr bemerkte, dass ich mit der letzten Shield Android TV recht vertraut bin und explizit Gründe für ein Upgrade erfahren wollte, wurde es spannend. Als Caschy kürzlich über die neue Kiste bloggte, war ja noch etwas unklar was nun mit der bisherigen Generation geschehen würde. Schließlich sind die Neuerungen fast nur softwareseitig zu sehen.

Google Docs, Tabellen und Präsentationen für Android mit Neuerungen

5. Januar 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Googles Office-Apps für Android – Docs, Tabellen und Präsentationen – haben ein Update erhalten, das kleine Neuerungen bringt. Nutzer, die online gespeicherte Inhalte auch einmal ausdrucken möchte, können nun auf ein „Seite einrichten“-Feature zurückgreifen, um vor dem Druck Parameter wie Ausrichtung, Papiergröße oder Farbe festzulegen. Darüber hinaus kann Google Docs Dokumente nun auch in das .epub-Format exportieren. Der Im- und Export klappt hingegen mit .odt-Dateien. Analog dazu können Tabellen und Präsentationen nun ebenfalls mit den offenen Formaten .ods und .odp umgehen.

Nexus 6: Android 7.1.1 ist da

5. Januar 2017 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Das Nexus 6 fand ich damals richtig gut, aber nicht so gut, dass ich es als Daily Driver einsetzen wollte. Dennoch: viele haben noch das Motorola-Gerät mit nacktem Android im Einsatz. Doch die Besitzer warteten auf etwas, denn Android 7.1.1 ließ lange auf sich warten. Ein Bug wurde in letzte Minute gefunden, das Verteilen der neuen Android-Version deshalb zurückgehalten. Im Dezember versprach Google, dass man das Update im Januar liefern wolle. Und nun liefert man. Sicherlich bald per OTA, können „Von Hand“-Flasher bereits zuschlagen und sich die Images ziehen. Wer nicht warten will und sich mit dem Thema Flashen erstmals beschäftigt: wir haben da eine kleine Anleitung.

Google Kalender verknüpft Google Fit und Apple Health

5. Januar 2017 Kategorie: Android, Google, iOS, geschrieben von: caschy

Der Google Kalender bekommt neue Funktionen von Google spendiert. Seit April 2016 kann man sich Ziele setzen. So kann man zum Beispiel das Ziel setzen, dreimal in der Woche zum Sport zu gehen. Statt einen festgelegten Termin selber auszuwählen, versucht Google nun Zeiten zu finden. Um sich ein Ziel zu setzen, muss der Nutzer zuerst einmal ein paar einfache Fragen beantworten. Zum Beispiel, wie oft er etwas machen möchte – und was die beste Zeit dafür ist. Nun sucht der Google Kalender eine Zeit raus, die passen könnte – und man kann sich das Ziel setzen.

Smartwatch Casio WSD-F20 kommt mit Android Wear 2.0

5. Januar 2017 Kategorie: Android, Wearables, geschrieben von: caschy

Casio hat im Rahmen der CES seine zweite Android Wear-Smartwatch vorgestellt. Diese ist für den Outdoor-Einsatz gedacht, neben einer Wasserfestigkeit bis 50 Meter ist sie auch nach MIL-STD-810 gefertigt, steckt Stöße also locker weg. Die Smartwatch ist mit einem Dual-Layer-LC-Display ausgestattet, eine Schicht zeigt Farben an, die andere sorgt für eine monochrome Anzeige. Letztere kann dann eingesetzt werden, wenn man die Uhr als normale Uhr verwendet. Im Gegensatz zu ihrem Vorgänger kommt die Casio WSD-F20 direkt mit dem noch nicht finalisierten Android Wear 2.0 auf den Markt.

ZTE Blade V8 Pro vorgestellt: Snapdragon, Dual-Kamera und mehr für 230 Dollar

5. Januar 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Smartphones sind nicht gerade der Fokus der Hersteller auf der CES, sie warten eher auf den Mobile World Congress, der bereits nächsten Monat stattfinden wird, um ihre Neuheiten zu präsentieren. Ausnahmen bestätigen die Regel, denn natürlich gibt es auch vereinzelt neue Smartphones zu entdecken. Von Samsung oder Honor zum Beispiel. Und von ZTE. Die haben das ZTE Blade V8 Pro vorgestellt, ein 5,5 Zoll-Smartphone, das die Menge bietet, dafür aber wenig kostet. Das Blade V8 Pro wird allerdings erst einmal nur in den USA verfügbar sein, ob es auch hierzulande verlauft werden wird, ist noch nicht bekannt.

Schatz, wo bleibt mein Fahrrad-Update? LeEco bringt Android in Fahrräder

4. Januar 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: caschy

LeEco ist eine geschäftige Firma wenn es darum geht, Technik in diverse Gerätschaften zu bringen. Viele bringen den Namen wahrscheinlich mit Smartphones und TV-Geräten in Verbindung, doch der neuste Clou bringt Android in Fahrräder. Erst einmal für den US-amerikanischen Markt hat man zwei Fahrräder vorgestellt, die diverse Aspekte beim Radeln aufnehmen und Informationen auf einem 4 Zoll großen Touchscreen anzeigen. Angetrieben wird das ganze System von einer angepassten Version von Android 6.0, welche auf den Namen BikeOS hört.



Seite 7 von 979« Erste...3456789101112...Letzte »