Im Rollout: Knock Code-Update für LG G Pad 8.3

Gute Nachrichten für die Besitzer eines LG G Pad 8.3. LG hat via Facebookseite des Unternehmens verkündet, dass sich derzeit ein Knock Code-Update im Rollout befindet. Dieses Update sorgt dafür, dass das LG G Pad 8.3 Knock Code-fähig wird. Der Unterschied zwischen der aktuellen und der sich im Rollout befindlichen Variante: durch zweimaliges Anklopfen konnte man das Display bisher aufwecken oder wieder ausschalten, während der Knock Code zum Entsperren des Gerätes genutzt werden kann. Hierbei kann man eine Anklopffolge festlegen, wird diese durchgeführt, wird das Gerät freigeschaltet. Unwahrscheinlich praktisch, wie ich finde. Nachdem ihr das Update durchgeführt habt, findet ihr die Einstellungsmöglichkeiten zum Knock Code im Bereich “Bildschirmsperre auswählen”.IMG_8302

Android L: Neuer Look für Nova Launcher und Talon

Gleich zwei neue Updates bekommen die Android-Enthusiasten heute spendiert, beide Updates sind natürlich nur sinnvoll, sofern die betreffenden Apps von euch genutzt werden. Der Nova Launcher hat ein Beta-Update spendiert bekommen, welches ihm einen Hauch Android L-Optik verpasst, sofern ihr dies einstellt. Version 3.0.2beta1 des beliebten Launchers bringt zum Beispiel die aus Android L bekannte Ordner-Vorschau mit, das App Drawer-Icon und die App-Animationen. Hierfür muss man natürlich kein Android L nutzen, der installierte Nova Launcher in seiner Betaversion langt aus.Android L Nexus 5 Nexus 7

Das zweite Update des Tages kommt aus dem Hause Talon, einem Twitter-Client, den ich in der Vergangenheit einmal vorstellte. Für dessen Design-Update ist – im Gegensatz zum Nova Launcher – allerdings eine Installation von Android L vonnöten. Solltet ihr das System auf eurem Nexus 5 installiert haben, dann könnt ihr zur Talon-Beta greifen und bekommt dann, basierend auf Googles neuer Designsprache, eine andere Optik zu Gesicht. Im verlinkten Thread bei Google+ ist ein Video zu sehen.

Dungeon Keeper darf in UK nicht mehr als Free to Play beworben werden

Ihr erinnert Euch ja sicher noch an die Neuauflage von Dungeon Keeper. Das Spiel konnte überzeugen – leider nur dahingehend, dass es sehr wohl so etwas wie In-App-Kauf-Abzocke gibt. Das sieht auch die Advertising Standards Authority (ASA) im Vereinigten Königreich so und regelt, dass EA Dungeon Keeper nicht mehr als Free to Play bezeichnen darf. Die Begründung ist allerdings – da muss man EA durchaus in Schutz nehmen – etwas fragwürdig.

DungeonKeeper_Cash

PONS Wörterbuch Spanisch – Deutsch für Android kostenlos bei Amazon

Der Amazon App-Shop hat als heutige Gratis-App das PONS Wörterbuch Spanisch < -> Deutsch Advanced zu bieten. Praktische Sache, sofern Ihr bedarf an einem Spanisch-Wörterbuch habt. Die Urlaubszeit steht vor der Tür und somit werden auch die Spanienurlauber sprunghaft ansteigen. Das PONS Wörterbuch beinhaltet 235.000 Stichwörter und Redewendungen, die zum Teil auch mit Sprachausgabe versehen sind. Eine durchdachte Suche ermöglicht die Eingabe von Wörtern in beliebiger Form, ebenso steht eine Wildcard-Suche zur Verfügung.

amazon.de

Android Wear erhält Bereich im Google Play Store

Solltet ihr euch eine Smartwatch basierend auf Android Wear bestellt haben – was laut unserer Umfrage durchaus im Bereich des Denkbaren liegt, dann solltet ihr zukünftig die dedizierte Abteilung für Android Wear im Google Play Store im Auge behalten, für die Google den Startschuss gegeben hat. Ihr findet dort nicht nur die eigentliche App zur Kopplung eurer Smartwatch mit dem Smartphone, sondern auch bereits jetzt einige Apps, die ihr in Verbindung mit eurer Smartwatch benutzen könnt. Neben Google-Diensten wie Maps und Hangouts sind dort auch Duolingo, IFTTT, Glympse, aber auch Pinterest und weitere vorhanden. Ich hoffe mal, dass meine LG G Watch rechtzeitig ankommt, damit ich sie am Wochenende ausgiebig testen kann und euch zu Android Wear noch etwas erzählen kann.android wear g watch

“OK Google” auf jedem Bildschirm kommt nicht auf das Motorola Moto G und ältere Android-Geräte

In den USA ist mittlerweile eine neue Version der Google Such-App auf Android-Geräten verteilt worden, die ein tolles Feature mit sich bringt, sofern man dieses nutzen will. Der Sprachbefehl OK Google, zum Initiieren einer Sprachsuche, ist auf jedem Bildschirm des Smartphones nutzbar. Mittlerweile ist auch hier in Deutschland bei vielen das Update angekommen, die Funktion aber bislang nicht nutzbar, da zuerst die englische Sprache unterstützt wird – wie so oft bei Google.

motog

Interessant zu wissen: die Google Hilfe weist bereits jetzt darauf hin, dass diese Funktion angeblich nicht auf das Motorola Moto G und ältere Android-Geräte kommen wird. Warum dies beim Motorola Moto G nicht funktionieren sollte, erschließt sich mir gerade nicht – zumal ich Nutzer kennen, bei denen es wohl in der englischen Version funktioniert.. Am Rande noch ein kleiner Hinweis: OK Google auf jedem Bildschirm kann mit Sprachprofilen arbeiten, die bei Google gespeichert werden – hier habt ihr den vollen Zugriff und die Kontrolle über eure Aufnahmen. (danke Marvin!)

Microsoft sucht Tester für die Android Version der Office-Apps

Microsoft hat seine neuen Office-Apps bisher nur für das iPad veröffentlicht. Die Apps für Android und auch Windows sind in Arbeit, gut möglich, dass auch Android vor Windows mit ihnen beliefert wird. Aktuell sucht Microsoft nämlich Tester für die Android-Version der Office-Apps. Auf der Registrierungsseite muss man wählen, ob man diese privat oder geschäftlich nutzt. Leider lassen sich beide Formulare im Moment nicht ausfüllen, man soll es später noch einmal probieren, wie man der Meldung entnehmen kann.

microsoft_logo

Threema für iOS und Android erhält größeres Update

Threema, der vermeintlich sichere Schweizer Messenger, hat ein Update erhalten, das neue Funktionen im Gepäck hat. So lassen sich jetzt über Threema auch Sprachnachrichten verschicken. In der Android-Version ist hierzu ein Plugin nötig, die iOS-Version hat es logischerweise direkt verbaut. Zudem können Gruppenersteller nun auch nachträglich Personen zu Gruppen hinzufügen. Außerdem wurden beide Versionen dahingehend verbessert, dass sie sich schlichtweg besser nutzen lassen (Links kopieren, Chat-Wechsel innerhalb der App und mehr).

Threema_Icon

Android L: ein Drittel mehr Akkulaufzeit möglich

Auf der Google I/O wurde für Android L eine verbesserte Akkulaufzeit angekündigt. “Project Volta” soll dafür sorgen, dass die Energie besser genutzt wird, es betrifft mehrere Bereiche von Android. Ars Technica hat nun einen Vergleich zwischen Android 4.4.4 und Android L auf einem Nexus 5 gemacht, um zu sehen, ob es Project Volta tatsächlich zu einer längeren Laufzeit führt. Das Ergebnis: ja, und das nicht zu knapp.

Android_l_battery

Samsung nennt Preise für Galaxy Core II, Galaxy Ace 4, Galaxy Young 2 und Galaxy Ace Style

Gleich vier neue Smartphones der Budget-Klasse stellte Samsung am 30. Juni 2014 vor. Sowohl Galaxy Core II, Galaxy Ace 4, Galaxy Young 2 als auch Galaxy Star 2 dürfen sicherlich den kleineren bis mittleren Geldbeuteltypen abdecken, sofern man sich für eines der Geräte entscheiden möchte. Alle vier Geräte sind mit Android 4.4 ausgestattet und kommen zudem mit der TouchWiz Essence-Oberfläche daher. Hier einmal die ersten drei Preise der Boliden, die heute seitens Samsung kommuniziert wurden.

Samsung

So wird das Samsung Galaxy Core II bei 179 Euro liegen, das Samsung Galaxy Young 2 bei 99 Euro und das Samsung Galaxy Ace 4 bei 219 Euro UVP liegen, diese kann als “ungefähr” angesehen werden, bei Android-Geräten ist diese ja schnell mal vom Straßenpreis unterboten. Auch das bereits im April vorgestellte Samsung Galaxy Ace Style wurde heute noch einmal mit einem aktuellen Preis versehen, dieses soll bei 159 Euro UVP liegen. Ein Preis für das Samsung Galaxy Star 2 steht noch aus. Wer mit dem 99 Euro-Gerät liebäugelt, der sollte alternativ natürlich auch andere Einsteiger im Auge behalten, zum Beispiel das Motorola Moto E.



Seite 52 von 496« Erste...505152535455...Letzte »