Samsung Galaxy S7 im Kameravergleich

samsung galaxy s7Das Samsung Galaxy S7 ist da. Naja, fast. Die Vorstellung liegt einige Tage zurück und bald werden die Vorbesteller ihre Geräte in den Händen halten. Ich finde immer die Kameraleistung von Smartphones ganz interessant, wohlwissend, dass sich viele Flaggschiffe der oberen Regionen nur noch in Nuancen unterscheiden. Doch manchmal sind es nicht Nuancen, sondern sichtbare Unterschiede und ich bin gespannt, ob ich oder Sascha Ostermaier, der das Gerät testen wird, diese Unterschiede auch so signifikant sehen oder nachvollziehen kann. Im Video sieht man einmal die reinen Fotofunktionen des Samsung Galaxy S7 im Vergleich zum iPhone 6s, aber auch das iPhone 6s Plus muss ran, nicht nur im Foto, sondern auch im Videobereich, inklusive Mikrofontest. Persönlich setze ich derzeit auf das iPhone 6s Plus, mache damit nicht nur alle Fotos, sondern auch Videos. Eine klassische Kamera besitze ich zur Zeit nicht mehr.

GoPro übernimmt Videobearbeitungs-Apps Splice und Replay

artikel_goproheroplusGoPro war lange Zeit das Synonym für Action Cams schlechthin, seit einiger Zeit tummeln sich aber mehrere Anbieter auf diesem scheinbar recht lukrativen Gebiet. Damit man den Nutzern auch künftig eine einfache Art der Aufnahme, aber auch zur Bearbeitung und zum Teilen von aufgenommenem Material, zur Verfügung stellen kann, wird das Unternehmen zwei Apps zukaufen, die gar nicht so unbekannt sind. Splice und Replay heißen die beiden Apps, die GoPro in die eigene Strategie integrieren wird. Die Teams werden beibehalten und verbleiben auch an ihren Standorten. Für iOS sind die Apps bereits verfügbar und werden es auch weiterhin sein, für Android sollen sie im Laufe des Jahres folgen. GoPro sieht in der mobilen Videobearbeitung die Hauptlösung für die Zukunft, was nicht zuletzt an den immer potenteren Endgeräten liegt.

Das soll das Huawei P9 sein

huawei artikel logoVentureBeat ist nach eigenen Aussagen an Bilder gekommen, die das kommende Huawei P9 zeigen sollen. Neben diesen Bildern wurde dem Medium eine Übersicht über alle Spezifikationen in die Redaktion geflankt. Sollten diese stimmen, erwartet uns ein sicherlich spannendes Gerät, welches in vier verschiedenen Variationen auf den Markt kommen soll. So soll es nicht nur das in den Bildern zu sehende Huawei P9 geben, sondern auch Ausgaben, die sich auch an Menschen mit kleinerem Geldbeutel wenden, vergleichbar mit der Lite-Version des P8 und auch ein größeres Gerät wie das P8 Max soll geplant sein.

Google Play App-Deal der Woche: Instant Heart Rate Pro für 10 Cent

artikel_instantheartrateproDer aktuelle Game Deal der Woche im Google Play Store beinhaltet den Spieleklassiker Fruit Ninja, wir berichteten gestern bereits. Nun gibt es auch einen neuen App Deal der Woche, diesmal werden schmale 10 Cent für die App Instant Heart Rate Pro fällig. Angesichts immer mehr Wearables mit optischer Herzfrequenzmessung wird vielleicht nicht exakt die eigentliche Zielgruppe angesprochen. Die Pulsmessung erfolgt über die App ebenfalls optisch, allerdings wird hier die Kamera zur Hilfe genommen. Laut App-Beschreibung soll dies sogar mit Smartphones ohne Blitz funktionieren, solange man sich in einer sehr hellen Umgebung befindet.

Bewegt: Twitter-Client Fenix implementiert Giphy

fenixWer hätte gedacht, dass GIF-Dateien noch einmal solch ein bombastisches Comeback feiern und nun immer mehr auf allen möglichen Plattformen Unterstützung finden? Richtig, ich hätte es auch nicht gedacht. Die nächste App die das GIF-Spiel ausbaut (GIF-Anzeige seit Ende 2014), ist der Twitter-Client Fenix, der in Version 1.7 nun das direkte Suchen und Einfügen von GIF-Dateien in Tweets erlaubt. Realisiert wird das Ganze über die Suche von Giphy. Ich selber war lange Fenix-Nutzer, bin neulich aber erst wieder auf Talon umgestiegen… Interessant am Rande: Fenix startete für 1,99 Euro und liegt mittlerweile bei knapp 6 Euro.

Android N: neues Aussehen für Benachrichtigungen und Quicksettings

artikel_androidAndroid N – so weit weg, dass zahlreiche der heute verfügbaren Android-Smartphones die Version nie zu sehen bekommen – wirft seine ersten Schatten voraus. Android Police hat offensichtlich bereits eine frühe Version von Android N (wie soll es eigentlich heißen?) gesehen und teilt das Wissen nun mit der Welt. Entstanden sind zwar keine echten Screenshots, dafür aber Mockups, die auf dem Gesehenen basieren, was so ziemlich auf das Gleiche herauskommen sollte, wie man in der Vergangenheit bereits sah. Nicht vergessen sollte man allerdings, dass es sich um eine sehr frühe Version von Android handelt, die jederzeit noch geändert werden kann.

Google wirbt im Android-Spot für Frieden zwischen Schere, Stein und Papier

marshmallow small android googleAch ja, die liebe Werbung: Während ich die meisten Spots deutscher Agenturen eher als einfallslos empfinde, sorgen einige Spots online dauerhaft für Emotionen. Gerne erinnere ich mich etwa an die Lacher rund um den vollständig absurden Sanifair-Clip. Bewusst ironisch war dagegen Nokias frühere Lumia-Kampagne, welche sowohl Apple- als auch Samsung-Fanboys erfolgreich auf die Schippe nahm. Google geht nun mit seinem neuesten Werbespot für Android in eine andere Richtung und wandelt ein wenig auf Pixars Pfaden: So erzählt man in einem durchaus niedlichen Kurzfilm die Geschichte einer Freundschaft zwischen Papier, Schere und Stein.

Oppo R9 offiziell geteasert: Flaggschiff mit Fokus auf Kamera-Features

oppo logo

Bei all dem Rummel um die LG G5 und Samsung Galaxy S7 dieser Welt vergisst man zu schnell, dass auch andere Mütter schöne Töchter bzw. andere Hersteller tolle Smartphone-Flaggschiffe haben. Eines davon könnte das Oppo R9 werden. Bisher tauchten zwar etliche Gerüchte zu diesem Smartphone auf, offizielle Angaben glänzten aber durch Abwesenheit. Das hat sich erst jetzt geändert: Via Weibo hat Oppo die Bezeichnung R9 bestätigt und zudem den Fokus auf die Kamera-Qualitäten festgelegt. Demnach handele es sich bei Oppos kommendem High-End-Gerät um „das neue Kamera-Phone R9“.

Goggle Tech C1-Glass Virtual-Reality-Brille taucht im Google Store auf

Bildschirmfoto 2016-02-29 um 20.38.45Ihr erinnert euch noch an das Gerücht, dass Google eine neue Version der Cardboard-Brille auf den Markt bringen wollte – aus Kunststoff und mit verbesserter Optik? Nun ja, die Virtual Reality-Brille für den schmalen Geldbeutel von Google ist noch nicht da, wohl aber hat man die Goggle Tech C1-Glass Virtual-Reality-Brille gelistet, hier aber ohne Verfügbarkeit in Deutschland. Das Modell hört auf den sperrigen Namen Goggle Tech C1-Glass Virtual-Reality-Brille und ist ein Kunststoffhalter mit PMMA-Linse für euer Smartphone. Android 4.1 oder höher und iOS 8.0 oder höher wird vorausgesetzt. Unterstützt werden Smartphones von 4 bis 6 Zoll Displaygröße. Preis des Ganzen in den USA? 14,99 Dollar. Goggle setzt auf Polycarbonat. Die Goggle Tech C1-Glass Virtual-Reality-Brille ist 27 Gramm leicht und hat die Abmaße 120 x 60 x 22 mm. (danke Paul!)

Huawei Watch: Android Wear Marshmallow-Update ab heute

huawei artikel logoHuawei hat mit der Huawei Watch eine der elegantesten Android Wear-Samrtwatches auf den Markt gebracht. Besitzer des guten Stücks können sich nun auf das Android Wear Marshmallow-Update freuen. Dieses soll laut Huawei ab heute verteilt werden und bringt die von Google vor einiger Zeit angekündigten Änderungen auf ein weiteres Smartwatch-Modell. Die Neuerungen beinhalten auch die bei nicht allen Nutzern gut ankommenden Gesten zur Bedienung, aber auch die durchaus nützliche Funktion der Spracheingabe in diversen Messengern wie Hangouts, WhatsApp, Telegram und anderen, um Nachrichten zu versenden. Wie das bei solchen Updates immer so ist, wird nicht jeder gleichzeitig das Update erhalten, wobei das Ganze schon relativ zeitnah über die Bühne gehen sollte. Falls Ihr eine Huawei Watch habt, lasst mal hören, wie Euch das Update gefällt. Generell sind die Nutzer von diesem Android Wear-Update insgesamt ja schon angetan.