LeafPic: Open Source Galerie-App für Android

14. August 2016 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

leafpicViele unserer Leser erinnern sich ja vielleicht noch an die Übernahme der tollen Galerie-App Quickpic. Geschossen hatte sich die App die Firma mit dem bekannten Namen Cheetah Mobile. Die sind mit teils fragwürdigen Praktiken ins Gespräch gekommen und haben sich den Zorn vieler Nutzer zugezogen. Damals entschieden sich viele Nutzer für den Rausschmiss von Quickpic zugunsten einer anderen Galerie-App. Wer Google Fotos mag, der kann natürlich die App nutzen, alternativ gibt es auch viele Apps anderer Entwickler, beispielsweise das damals von mir präferierte und vorgestellte Piktures.

Google Play Store: Top-Charts für Apps und Spiele erhalten separate Listen

14. August 2016 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google Play Store Artikel LogoZwar trägt der Google Play Store Spiele bereits im Namen, aber nicht jeder Nutzer möchte diese auch angezeigt bekommen, wenn er sich auf die Suche nach neuen Apps begibt. Google selbst bot hier bisher keine Möglichkeit, Spiele beispielsweise aus den Top-Charts auszuklammern. Wer sich daran stört, kann seit ein paar Wochen immerhin auf eine App zurückgreifen, die Spiele komplett ausblendet. Oder sich noch ein bisschen gedulden, denn offenbar bietet Google bei ersten Nutzern bereits eine bessere Trennung an. Im Bereich der Top-Charts werden Apps und Spiele in gesonderten Listen angezeigt.

Schwammiges Gerücht: Das Nexus 2016 in freier Wildbahn fotografiert

14. August 2016 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: caschy

Artikel_NexusNexus-Fans mitlesend? Es gibt da wieder einen „schlechten“ Leak – besser gesagt ein Gerücht. Schlecht im Sinne von dem, was man sieht. Nämlich wenig. Das haben viele Leaks und Gerüchte so an sich, sie sehen aus wie das typische Täterfoto in einer Boulevardzeitung. Verwischt und im Vorbeilaufen. Mit einer Kartoffel fotografiert, nur in Ausschnitten oder auf endlos gezoomt. Über die beiden Nexus-Geräte, die dieses Jahr auf den Markt kommen sollen, sprachen wir ja bereits mehrere Male. Sowohl in Sachen Hardware als auch in Sachen Software. Vieles scheint schon bekannt, es gibt auch schon Skizzen, die auf Insiderinfos gebaut wurden. Der typische Leak-Kram halt, der für viele eine tolle Sache ist, einige Menschen aber nicht interessiert.

Nuki Smart Lock unterstützt nun die Apple Watch, neue Funktionen auch für Android

13. August 2016 Kategorie: Android, iOS, Smart Home, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_nukiawSmart Locks, ein heißes Thema in diesem kühlen Sommer, lassen sich viele Produkte offenbar angreifen. Hab ich mich in diesem Beitrag schon drüber ausgelassen, eine Gefahr sehe ich da für den Nutzer solcher Schlösser nicht wirklich. Andere schon, ist eben Meinung. Allerdings habe ich auch gut lachen. Beide von mir getesteten Smart Locks (Danalock und Nuki) sollen sicher sein, Danalock veröffentlichte dazu aktuell sogar noch einmal ein Statement, Nuki verwies nur auf die Sicherheit, die bereits seit 2015 kommuniziert wird. Aber eigentlich soll es hier um ein Update der Nuki-App gehen, es ist ab sofort nämlich auch möglich, Nuki per Apple Watch zu bedienen.

Waze will mit seiner Community den anfallenden Verkehr bei Events geschickt überlisten

12. August 2016 Kategorie: Android, iOS, Social Network, geschrieben von: Benjamin Mamerow

artikel_wazeWaze gibt es seit etlichen Jahren, die App bietet nicht nur Navigation von A nach B, sondern nimmt sich alle Nutzer zur Hilfe, um Verkehrsdaten zu erfassen, vor Gefahrenstellen zu warnen oder einfach die schnellste Route zu finden. Nun plant das Entwicklerteam der App, den anfallenden Verkehr bei Großevents und anderen Veranstaltungen durch Partnerschaften mit den Veranstaltern und das Zusammenwirken mit der bereits enorm großen Community deutlich zu minimieren und Engpässe zu umgehen. Dabei sollen die Partner, Eventteilnehmer und auch die als „Wazer“ betitelten Community-Mitglieder gleichermaßen profitieren.

Lenovo REACHit wird zum 12. September eingestellt

12. August 2016 Kategorie: Android, iOS, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Lenovo Logo Artikel 2016Lenovo REACHit wurde 2014 veröffentlicht, ein Tool, das mehrere Clouddienste und damit die Verfügbarkeit dort abgelegter Dateien unter eine Oberfläche bringt. Durchaus praktisch, aber offenbar nicht gut genug. REACHit wird zum 12. September eingestellt. Als Begründung nennt Lenovo neue Prioritäten bei Smart Devices. Nun ja. Über die Dateien müssen sich Nutzer indes keine Sorgen machen, diese werden ja bei den jeweils genutzten Clouddiensten gespeichert und verbleiben logischerweise auch dort. Sie können nur nicht mehr über die REAChit-App erreicht werden. Bei Google Play und für iOS ist die App schon nicht mehr zu haben. Den FAQ bei REACHit ist zu entnehmen, dass es auch REACHit for Cortana nicht mehr geben wird, die App wurde erst Anfang Juni aus der Beta entlassen. Schade drum, der Ansatz war eigentlich super.

OnePlus 3: OxygenOS 3.2.4 Hotfix wird verteilt

12. August 2016 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

artikel_oneplusKurz notiert für alle Besitzer eines OnePlus 3. Hier wird gerade der OxygenOS 3.2.4 Hotfix Patch OTA verteilt. Die Verteilung erfolgt in Etappen, damit man – sofern etwas schief läuft – nicht gleich die ganze Nutzerschaft lahmlegt. Das aktuell verteilte Update soll den bei einigen Nutzern aufgetretenen Bug beheben, der für überraschendes Neustarten des Smartphones sorgte. Auch eine Nebeneigenschaft von Smartphones soll verbessert worden sein – die Gesprächsqualität bei der Telefonie. Weiterhin steht die Behebung diverser Fehler im Changelog. In diesem Sinne: Den OnePlus 3-Besitzern ein rundes Update und hinterher keine Probleme mehr – euch allen natürlich ein gutes Wochenende!

Lenovo veröffentlicht Moto Mods Development Kit, mehr Mods sollen kommen

12. August 2016 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

motorola logo artikelLenovo hat mit dem Moto Z und den Moto Mods eine neue Form des Smartphones eingeführt. Durch Hardware-Add-Ons lässt sich das Smartphone mit neuen Funktionen versehen, sie werden quasi an die Rückseite des Moto Z gepappt und können so genutzt werden. Den Weg dorthin erklärt Motorola in einem ausführlichen Blogpost, die größere Neuigkeit ist allerdings die Verfügbarkeit eines neuen Moto Mods Development Kit (MDK), das auch andere Hersteller oder Ideenhaber zur Erstellung weiterer Moto Mods einlädt. Entwickler können so die gleiche Hard- und Software-Basis nutzen, die auch Lenovo für die Entwicklung der Moto Mods nutzt.

Factory Reset Protection aktueller Samsung Galaxy-Smartphones lässt sich wieder umgehen

12. August 2016 Kategorie: Android, Backup & Security, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_samsungDie Factory Reset Protection – eingeführt mit Android 5.1 – soll verhindern, dass abhanden gekommene Android-Smartphones einfach zurückgesetzt werden können, gerade im Fall eines Diebstahls ein guter Schutz, um den Diebstahl erst einmal unattraktiv zu machen. Während dieser Schutz Bestandteil von Android ist, passen Hersteller Android bekannterweise an und hebeln damit unter Umständen auch den Schutz aus. Wie bei Samsung, Rootjunky hat sich darauf eingeschossen, Lücken im Schutz finden. Die aktuelle Lücke, verfügbar unter Android 6.0.1 (entdeckt auf einem Galaxy S7 von T-Mobile), umgeht diesen Schutz auch wieder, ist aber auch wieder eine lange Kette verschiedener Aktionen.

Südkorea untersucht Googles vorinstallierte Android-Apps auf Kartellverstöße

12. August 2016 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google App Artikel Logo6,8 Millionen Dollar, so viel muss Google in Russland bezahlen, da keine befriedigende Lösung für die vorinstallierten Android-Apps und somit der Benachteiligung der Konkurrenz gefunden wurde. Eine ähnliche Untersuchung gibt es auch in Europa – und nun offenbar auch in Südkorea. Reuters berichtet über eine Untersuchung der Google Zentrale in Seoul im Juli durch die Korean Fair Trade Commission (KFTC). Untersucht wird nun, ob Google kartellrechtlich gegen Bestimmungen verstoßen hat. Das wurde von der KFTC bekanntgegeben, das erste Mal, dass die Behörde eine solche neue Untersuchung bestätigte.