OnePlus: Ein Brief an die Community, Champagne-Edition des X und ein Film

19. Dezember 2015 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Oliver Pifferi

artikel_oneplusMan darf über OnePlus ja denken, was man möchte: Neben den definitiv für Aufsehen sorgenden Smartphones OnePlus, OnePlus 2 und dem OnePlus X gab es ja in Sachen Publicity für das Start-Up die ein oder andere Ohrlasche. Speziell das oft gescholtene Einladungssystem, welches für das junge Unternehmen nach eigenen Aussagen einen wirtschaftlichen Grund hatte, für den Endanwender eher eine offensichtliche Hürde samt Ärgernis darstellte, sorgte für entsprechende Diskussionen. Im Rahmen des zweijährigen Firmenjubiläums hat sich Gründer Carl Pei jetzt in einem offenen Statement an die OnePlus-Community gewandt und dabei die ein oder andere interessante Information von sich gegeben.

Amazon Underground: „Star Wars: KOTOR“ aktuell kostenlos

19. Dezember 2015 Kategorie: Android, Games, Mobile, geschrieben von: André Westphal
star wars kotor logo„Star Wars: Knights of the Old Republic“ (KOTOR) erschien vor etwas mehr als zwölf Jahren, Anfang Dezember 2003, für den PC. Ich habe das Rollenspiel damals geliebt: Es war eine Zeit, in der man es als Star-Wars-Fan nicht leicht hatte. Denn die unseligen Prequels vermiesten selbst mir als Hardcore-Fan der Original-Trilogie das Franchise. Tolle Erinnerungen an die ersten drei Filme sowie das Expanded Universe, speziell die Romane von Timothy Zahn, erhielten mein Interesse aber aufrecht. Und genau da war „KOTOR“ ein wahrer Segen. Das erstklassige Rollenspiel gibt es schon seit einer Weile für mobile Endgeräte – es kostet im Google Play Store jedoch immer noch über 10 Euro. Anders sieht es bei Amazon Underground aus: Dort ist das Game aktuell kostenlos.

Google Nexus 5x stark reduziert

19. Dezember 2015 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

LG-Nexus-5x_3-600x450Kaum in Deutschland auf dem Markt, schon ein rasanter Preissturz. Amazon verkauft das Nexus 5x gerade stark reduziert. So kostet das Gerät bei Google ansonsten 479 Euro mit 16 GB Speicherkapazität und 529 Euro mit 32 GB Speicher. Und derzeit bei Amazon? 389,90 Euro für die 16 GB-Variante, während die Variante mit 32 GB Speicher nur 469,90 kostet. Das sind schon mal nette Euronen, die man dann für etwas anderes verplanen kann, sofern man sich das Nexus eh kaufen wollte. Laut Amazon kommen noch 6,90 Euro Lieferkosten hinzu. Die Verkäufer-Firma Price-Guard AG arbeitet aber aus Deutschland heraus. Wer lieber einen anderen Händler bevorzugt: das Nexus 5x mit 32 GB kostet bei electronic4you derzeit sogar nur 439 Euro.

SwiftKey Beta unterstützt Unicode 8-Emojis (Einhorn, Taco, Mittelfinger…)

18. Dezember 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_emojiEmojis sind mittlerweile mehr als nur lustige Smileys, die zur Gesprächsauflockerung dienen, mit ihnen lassen sich ganze Konversationen betreiben. Mit Android 6.0.1 führte Google die neuen Unicode 8-Emojis ein, die nun auch in der aktuellen SwiftKey Beta vorhanden sind. Die Nutzung setzt allerdings voraus, dass man eben auch Android 6.0.1 auf dem Smartphone hat. Das dürften bisher nicht allzu viele Nutzer sein, Anfang Dezember befand sich Android Marshamallow gerade einmal auf 0,5 Prozent der Android-Geräte. Was weiterhin nicht möglich ist, ist die Änderung der Farbe von Emojis, ein Unicode 7-Feature, das noch nicht in Android angekommen ist, wie man von SwiftKey erfährt. Falls Ihr Android 6.0.1 bereits auf Eurem Gerät habt, könnt Ihr die neuen Emojis mit SwiftKey nutzen, der Beta-Download erfordert keine Registrierung.

Square Enix reduziert zahlreiche Games für Android und iOS

18. Dezember 2015 Kategorie: Android, Games, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_squareenixSquare Enix ist für gute Spiele auf mobilen Plattformen ebenso bekannt wie für die hohen Preise selbiger. Nicht, dass es die Games in der Regel nicht wert wären, aber umso erfreulicher ist es, wenn der Entwickler dann zum Jahresende mit Rabatten von bis zu 80 Prozent um sich wirft. Diese gibt es nämlich ab heute und bis zum 4. Januar 2016 sowohl im Google Play Store als auch in Apples App Store. So könnt Ihr zum Beispiel das noch recht neue Lara Croft GO schon für 99 Cent (Android) erhalten oder die Hälfte bei den Final Fantasy-Games sparen.

Microsoft Translator mit starkem Update für Android und iOS

18. Dezember 2015 Kategorie: Android, iOS, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_microsoft_translatorMicrosoft veröffentlichte im Sommer eine Translator-App, die auch mit Android Wear-Smartwatches und der Apple Watch funktionierte. An sich schon eine echt gute App, die für Besitzer einer Smartwatch nun noch einmal ein ganzes Stück wertvoller wird. Die App hat ein Unterhaltungs-Feature erhalten, das Smartwatch und Smartphone zu Gesprächspartnern machen. In einer Unterhaltung wählt man die jeweilige Eingabesprache auf Smartwtach und Smartphone, also zum Beispiel Deutsch auf der Smartwatch und Englisch auf dem Smartphone. Alles was nun auf Deutsch in die Smartwatch gesprochen wird, erscheint auf Englisch auf dem Smartphone.

Facebook Messenger nun mit Photo Magic und Anpassungsoptionen für Chats

18. Dezember 2015 Kategorie: Android, iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_fbmessengerFacebook haut mit einem größeren Messenger-Update zum Jahresende noch einmal ordentlich auf den Putz. Mit Photo Magic erhält eine Neuerung Einzug, die wir schon letzten Monat vorstellten. Photo Magic versieht Eure Aufnahmen nicht etwa mit magischen Filtern, sondern erleichtert Euch das Teilen von Bildern, auf denen auch Freunde zu sehen sind. Aktiviert man Photo Magic, erkennt Facebook die Gesichter der Freunde und man kann dieses Bild dann direkt mit diesen teilen, zwei Taps sind hierfür notwendig. Facebook möchte so die Situation nicht kaputt machen, aber dennoch dafür sorgen, dass alle Beteiligten die Erinnerung erhalten.

Spooks 2.0: App für Android und iOS zeigt Euch bei Spotify verfügbare Hörbücher und -spiele

18. Dezember 2015 Kategorie: Android, iOS, Streaming, geschrieben von: caschy

spooksNutzer von Spotify bekommen bekanntlich nicht nur Musik um die Ohren gehauen, man findet auch das gesprochene Wort beim Dienst vor. Doch wer Hörspiele und Hörbücher finden will, der muss bei Spotify selbst gut suchen – andere Dienste verzahnen da das Angebot besser. In die Bresche gesprungen ist da vor einiger Zeit die App Spooks. Wer nur nach Inhalten sucht, kann durch verschiedene Kategorien, wie zum Beispiel Kinder, Krimi oder Science Fiction stöbern.

Osram Lightify-App für Android und iOS mit größerem Update

18. Dezember 2015 Kategorie: Android, iOS, Smart Home, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_osram_lightifyOsram Lightify, seit gut einem Jahr startete das smarte Lampensystem von Osram auch in Deutschland, erst im September gab es Lampenzuwachs für die Lightify-Familie. Nun hat die dazugehörige App ein umfangreiches Update erhalten, das die Lampensteuerung via Smartphone noch einfacher macht. Dafür sorgt alleine schon das neue Widget, das eine Steuerung des Lichts ohne Öffnen der App ermöglicht. Über Lightyify Loop lässt sich zudem ein zeitbasierter Lichtwechsel in den Grundfarben möglich. Neu ist auch die Anzeige verfügbarer Updates für die verbundenen Geräte. Außerdem wurden zahlreiche Stellen der App verbessert und die Reaktionsfähigkeit der Lampen erhöht. Ein Update, das man sich als Lightify-Nutzer nicht entgehen lassen sollte. Die Neuerungen sind sowohl für Android als auch für iOS verfügbar.

Motorola Moto E 2015 (4G LTE) erhält Android Marshmallow-Update

18. Dezember 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: Sascha Ostermaier

motorola logo artikelKurz notiert: Falls Ihr Besitzer eines Moto E 2015 (in der 4G LTE-Version) seid, habt Ihr es vielleicht schon mitbekommen. Falls nicht, hier der Hinweis: Für das Gerät steht bald Android 6.0 Marshmallow zur Verfügung. Nachdem Motorola im Oktober die Update-Kandidaten nannte, war vom aktuellen Moto E nichts zu lesen, was viele auch nicht allzu freundlich aufgenommen haben. Zumindest für die LTE-Variante gibt es also Entwarnung, Motorola vernachlässigt kein Gerät, das erst ein paar Monate auf dem Markt ist. Nutzer des Motorola Moto E 2015 mit LTE können sich also zumindest gedanklich schon einmal auf Marshmallow eingroven.