Qualcomm Sicherheitslücke betrifft Smartphones ab Android Gingerbread

6. Mai 2016 Kategorie: Android, Backup & Security, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_androidEine Sicherheitslücke, die zahlreiche Nutzer betreffen könnte, wurde jetzt in von Qualcomm gepflegten Software-Teilen entdeckt. Sie ermöglicht einen potentiellen Angriff auf die SMS- und Telefon-Datenbank eines Smartphones, auf älteren Geräten sogar noch mehr. Der Angriff kann auf zweierlei Arten erfolgen, entweder muss der Angreifer das Gerät physisch in die Hand bekommen oder er bringt den Nutzer dazu, eine manipulierte App zu installieren. Die Lücke ist seit Android Gingerbread (2011) vorhanden. Während Qualcomm im Januar darüber informiert wurde und die Lücke geschlossen wurde, wissen Smartphone-Hersteller seit März von ihr. Das Problem: Nicht jedes betroffene Gerät wird ein entsprechendes Update erhalten.

Google Präsentationen: „Q&A“-Funktion vereinfacht die Interaktion mit dem Publikum

6. Mai 2016 Kategorie: Android, Google, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
Google Slides Praesentationen Artikel LogoGoogle Präsentationen, eine der Google-Apps für Office-Arbeiten auch in der Cloud, hat ein interessantes, neues Feature erhalten, das die Kommunikation mit dem Publikum erleichtert. Jeder kennt es, am Ende einer Präsentation heißt es oft: „Gibt es noch Fragen?“ Diese kann das Publikum nun bereits während der Präsentation einreichen, einfach online, über einen Link, der während der Präsentation ersichtlich ist. Zu den gestellten Fragen kann der Vortragende auch abstimmen lassen. Ist die Zeit für Fragen dann gekommen, können diese nach einfach aufgerufen und bei Bedarf auch nach Abstimmung sortiert werden.

Android N: MediaServer soll sicherer werden

6. Mai 2016 Kategorie: Android, Backup & Security, geschrieben von: caschy
marshmallow small android googleWir alle erinnern uns sicher noch an die große Lücke, die Android-Geräte hatten oder noch haben. Die Lücke saß im Modul lib_stagefright, das Ganze machte dann als Stagefright-Lücke die Runde. Eine Lücke im Mediaserver, die unter Umständen Angreifern Zugriff auf das Gerät gibt. In Android N will Google das Ganze etwas anders lösen (unabhängig von den monatlichen Sicherheits-Udates, die mir echt gut gefallen), indem man unter anderem den Mediaserver in weitere Module aufsplittet, Exploits sollen sich dann noch schwieriger ausnutzen lassen. In einem Beitrag erklärt Google noch einmal das Sandboxing-Prinzip und die einzelnen Komponenten des Mediaservers.

Nvidia streamt live: Shield Tablet 2 oder eher GTX 1080?

6. Mai 2016 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: caschy
nvidia logoKurz notiert: Laut eigenen Aussagen arbeitet Nvidia mit Hochdruck an einer ganz besonderen Sache – mehr möchte man zu diesem Zeitpunkt nicht verraten (ach was?). Das Projekt ist so „geheim“, dass es weltweit in der Nacht von Samstag, dem 7. Mai um 03:00 Uhr MEZ live auf dem Nvidia Editor’s Day in den USA enthüllt und live gestreamt wird. Die Devise lautet für Hardcore-Techies: Egal ob länger aufbleiben oder Wecker stellen – auf keinen Fall verpassen! Gestreamt wird der Spaß via Twitch und ich hätte gehofft, dass Nvidia vielleicht einen Nachfolger des Shield Tablets aus dem Hut zaubert. Das Tablet ist seit längerem ein offenes Gerücht, nur auf die konkrete Vorstellung wartete man bisher. Was dagegen spricht? Es ist verdammt ruhig um das neue Nvidia Shield Tablet, normalerweise hätte man im Vorfeld mehr gesehen oder gehört. Vielleicht ist es auch „nur“ die GTX 1080…

Google+ für Android und iOS erhält Updates

6. Mai 2016 Kategorie: Android, Apple, Mobile, Social Network, Software & Co, geschrieben von: André Westphal
Google+ Plus Artikel LogoGoogle spendiert seiner App für Google+ sowohl unter Android als auch iOS aktuell Updates. Die ausgerollten Features unterscheiden sich jedoch. Zunächst wäre da das Update der iOS-Version auf Version 5.5.0. Hier hat Google laut Luke Wroblewski 13 Bugs behoben, die Zugriffsmöglichkeiten verbessert, die Option ergänzt durch Swipen nach links / rechts Posts durchzugehen und Benachrichtigungen für mehrere Konten einzusehen. Für die Suche gibt es nun Autovervollständigung. Außerdem lassen sich unter iOS nun Kreise erstellen und löschen. Als kleines Detail hat sich auch das Info-Symbol im Profil im Bereich „Über mich“ geändert.

Evernote für Android-Update: Dokumente scannen, annotieren und den Mülleimer leeren

6. Mai 2016 Kategorie: Android, geschrieben von: Sascha Ostermaier
evernote artikel logoEvernote ist eines der Urgesteine digitaler Notizverwaltung. Das Tool hat in der Android-Version nun ein Update erhalten, das neue Scan- und Verwaltungs-Funktionen im Gepäck hat. Ein Redesign hat die Kamera-Abteilung der App erhalten, sie kommt nun mit zwei Scan-Modi, einen automatischen und einen manuellen. Im automatischen Modus können Dokumente gescannt werden, die dann automatisch beschnitten und angepasst werden. Scans, die kürzlich vorgenommen wurden, werden in einer Galerie gesammelt und können von dort aus weiterverwendet werden, also auch im Nachhinein. Die automatische Anpassung von Scans entfällt beim manuellen Modus. Eine Neuerung beim Scannen gibt es auch für Evernote Premium-Nutzer. Visitenkarten werden automatisch erkannt und die Informationen ausgelesen. Vor dem Abspeichern kann der Nutzer diese überprüfen und eventuell anpassen.

Google Play: Games von Rockstar Games und Disney stark reduziert

6. Mai 2016 Kategorie: Android, Games, Mobile, geschrieben von: André Westphal
rockstar games logoWer wie ich Zocker ist… Der wartet aktuell darauf, dass nächste Woche „Uncharted 4: A Thief’s End erscheint“. Nun, um euch die Wartezeit etwas zu verkürzen, bietet Rockstar Games aktuell zahlreiche Ersatzbefriedigungen an. Via Google Play sind die älteren Spiele der Reihe „Grand Theft Auto“ alias „GTA“ stark vergünstigt zu haben. Unter anderem wechseln „GTA: Liberty City Stories“, „GTA: Vice City“, „GTA III“ sowie „GTA: Chinatown Wars“ derzeit für 2,99 Euro den Besitzer. 3,99 Euro fallen für den Klassiker „GTA: San Andreas“ an. Als Alternative könnt ihr zu „Max Payne“ für 1,99 Euro greifen.

2FA: Authy visualisiert Token besser

6. Mai 2016 Kategorie: Android, Backup & Security, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy
authyVielleicht sind es die kleineren Änderungen, die ins Auge stechen. Authy (gehört mittlerweile zu Twilio) hat so eine vorgenommen. So stellt das Tool nämlich unter Android und iOS die Token mit sechs, sieben und acht Stellen deutlich besser dar. Diese werden aufgesplittet und nicht mehr an einem Stück gezeigt, wie es noch vorher der Fall war. Wobei man hier mal wieder Authy generell erwähnen darf – aber auch die Alternativen. Am 5. Mai war der Password Day, mein Kollege Oliver schrieb in diesem Beitrag darüber. Er erwähnte noch einmal die Zwei-Faktor-Authentifizierung – und wer mich kennt oder hier lange mitliest, der weiss: ich nutze sie und empfehle sie dauernd.

Factory Reset Protection in Android 6.0.1 mit Mai-Sicherheitspatch lässt sich ebenfalls umgehen

6. Mai 2016 Kategorie: Android, Backup & Security, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier
Artikel_NexusSeit Android 5.1 bietet Google im Android-System die sogenannte „Factory Reset Protection“. Mit ihr soll verhindert werden, dass ein Dritter ein Smartphone zurücksetzen und nutzen kann, für die Neueinrichtung ist der ursprüngliche Account nötig. Seit Android 5.1 versucht sich auch RootJunky daran, diesen Schutz zu umgehen. Mit Erfolg. Auch nach dem aktuellen Android-Sicherheits-Patch ist es ihm gelungen, den Schutz zu umgehen. Nicht mehr so einfach wie früheren Versuchen, aber auch nicht so aufwändig, als dass sich ein etwaiger Smartphone-Dieb davon abschrecken lassen würde. Die Methode ist echt nicht einfach, wie sie genau funktioniert, seht Ihr in folgendem Video:

Telekom Mega-Deal nicht nur für Telekom-Kunden: Die x-te Rezepte-App, die Ihr nicht installiert

6. Mai 2016 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_hensslerKurz notiert: Der Telekom Mega-Deal, nicht immer hat er den Namen auch verdient. Ab und an lassen sich dort für Telekom-Kunden durchaus interessante Angebote entdecken. Diese Woche gibt es eine App für Hobbyköche, auch Nicht-Telekom-Kunden können das Angebot nutzen, allerdings gibt es nichts umsonst. Die Rezepte-App „Grill den Henssler“ gibt es für iOS und Android aktuell für 99 Cent statt 2,99 Euro. Die App bietet die 50 schnellsten Siegerrezepte aus dem Kochbuch zur gleichnamigen TV-Sendung des Kochs. Ist an sich ein gutes Angebot, wenn man auf derartige Apps steht, immerhin spart man ja 66 Prozent zum Normalpreis. Für die meisten aber wohl ein eher uninteressanter Deal, diesmal wenigstens nicht nur für T-Kunden.



Seite 16 von 842« Erste...141516171819...Letzte »