Google Smartwatches „Swordfish“ und „Angelfish“ sollen im ersten Quartal 2017 kommen

14. Oktober 2016 Kategorie: Android, Google, Wearables, geschrieben von:

angelfish_swordfishErinnert Ihr Euch noch an Angelfish und Swordfish? Dabei handelt es sich um Smartwatches, die direkt von Google kommen sollen, also ähnlich den Pixel-Smartphones. Die beiden Smartwatches liefen uns schon in mehreren Leaks über den Weg, bisher wurden sie aber noch nicht vorgestellt. Laut Evan Blass wird dies auch nicht mehr dieses Jahr passieren. Sie sollen im ersten Quartal 2017 auf den Markt kommen, dann direkt mit Android Wear 2.0. Android Wear 2.0 wurde bereits im Mai 2016 vorgestellt, seither war es aber ruhig um Googles Betriebssystem für Wearables. Das dürfte auch der Grund sein, warum man dieses Jahr wenig neue Android Wear-Smartwatches gesehen hat.

Samsung kündigt Rücknahmeprozess für Galaxy Note7 an

14. Oktober 2016 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von:

Samsung_logo-150x150Dass das Samsung Galaxy Note7 zurückgerufen wird und nicht mehr produziert wird, ist mittlerweile bekannt. In diversen Ländern kann das Gerät an Samsung zurückgeschickt werden, hierfür kann man feuerfeste Boxen nutzen. Nun hat auch Samsung Deutschland noch einmal klargestellt, wie der Ablauf der Rücknahme genau vonstatten geht. In Deutschland setzt Samsung gemeinsam mit Netzbetreibern und Handelspartnern ein Rücknahmeprogramm für das Note7 auf, welches die Rückgabe für Kunden so einfach wie möglich machen soll. Kunden haben die Möglichkeit, ihr Galaxy Note7 im Austausch gegen ein Galaxy S7 oder S7 edge zurückzugeben.

Facebook: Videos lassen sich über AirPlay und Google Cast auf anderen Geräten schauen

14. Oktober 2016 Kategorie: Android, iOS, Social Network, geschrieben von:

artikel_facebookVideos bei Facebook beschränken sich nicht nur auf Livestreams, auch andere Inhalte gibt es dort zu finden. Was seit August bereits mit der iOS-App möglich ist, gibt es nun offiziell, auch im Browser und bald für Android: Videos per AirPlay oder Google Cast auf diverse Geräte (Apple TV, Chromecast oder andere Cast-Empfänger) streamen. So eine Ice Bucket Challenge eines Freundes kann man sich dann auch abseits des kleinen Smartphone-Displays anschauen. Mir fällt spontan kein Grund ein, ein Facebook-Video auf dem TV sehen zu wollen, was allerdings auch daran liegen könnte, dass mir als Nicht-Nutzer von Facebook gar keine Videos auf der Plattform unterkommen.

Android 7.0 Nougat: Vorsicht beim Löschen vermeintlich leerer Foto-Ordner

14. Oktober 2016 Kategorie: Android, geschrieben von:

Google Kamera Camera Artikel LogoAndroid 7.0 Nougat hat einen unter Umständen nervigen Bug, über den wir bereits in diesem Beitrag berichteten. So kann es vorkommen, dass beim Fotografieren nicht nur Bilddateien angelegt werden, sondern leere Ordner unter DCIM/Camera. Heißt: Für jedes Foto legt das System einen Ordner gleichen Namens an, leer und ohne Bedeutung. Bei besonders vielen Fotos müllt man sein System mit vielen leeren und unnützen Ordnern voll. Doch mit einem Löschen der Ordner sollte man vorsichtig sein. Ich habe das Ganze noch ein wenig auf einem Gerät mit Android 7.0 Nougat durchgespielt und habe gemerkt, dass diese Ordner nicht zwingend leer sind. So kann man beispielsweise mit einem Burst Shot viele Fotos in schneller Reihenfolge aufnehmen.

Synology: Aus „DS download“ wird „DS get“

14. Oktober 2016 Kategorie: Android, Backup & Security, iOS, Windows Phone, geschrieben von:

ds_getWie Synology via Twitter verkündet hat, benennt man mit sofortiger Wirkung die bekannte „DS download“-App in „DS get“ um, um so unter anderem den Richtlinien in Apples App Store gerecht zu werden. Wundert Euch also nicht allzu sehr, wenn die bisherige App durch ein Update mal eben einen anderen Namen verpaßt bekommen hat: Inhaltlich bleibt alles beim Alten und auch die Mindestvoraussetzung für die Nutzung der App – nämlich die Download Station ab Version 3.5 auf Eurer Synology – ändert sich nicht.

Google Telefon 5.1 mit neuer Oberfläche und Änderungen in der Bedienung

13. Oktober 2016 Kategorie: Android, Mobile, Software & Co, geschrieben von:

google-telefon-logoVon den neuen Pixel-Smartphones aus dem Hause Google lassen sich bereits allerlei Apps extrahieren und untersuchen. So nutzen die Pixel etwa bereits die Google Telefon-App in der Version 5.1. Im offiziellen, deutschen Play Store findet ihr noch die Version 4.0.1. Für die neue Version hat Google sowohl an der Oberfläche geschraubt als auch die Bedienung teilweise deutlich verändert. So legt das Google Telefon nun einen blauen Schatten über das jeweilige Wallpaper und das Dialer-Interface erinnert mit seinen großen Buttons sowie dem runden Caller-ID-Ikon ein wenig an das Apple iOS bzw. dessen Anruf-App.

SwiftKey Keyboard: Bessere deutsche Wortvorhersagen dank neuronalem Netz

13. Oktober 2016 Kategorie: Android, geschrieben von:

artikel_swiftkeySeit Mitte September verfügt die alternative, von Microsoft aufgekaufte Android-Tastatur SwiftKey über bessere Wortvorhersagen. Grundlage hierfür ist die „SwiftKey Neural Alpha“ genannte Funktion, die Wortvorhersagen aus einem neuronalen Netz bezieht. Dabei funktioniert die Vorhersage eher nach einem Cluster-Prinzip, ähnlich der Informationsverarbeitung im menschlichen Gehirn. Dies soll deutlich präzisere Vorschläge erlauben als noch das alte Modell von SwiftKey oder anderen Drittanbieter-Tastaturen, behauptet man zumindest bei SwiftKey. Initial startete man mit der englischen Sprache, Ende September 2016 legte man als Beta noch Deutsch drauf.

Daydream Keyboard: Google veröffentlicht VR-Tastatur

13. Oktober 2016 Kategorie: Android, geschrieben von:

daydream-keyboardKurz notiert: Solltet ihr in naher Zukunft ein Daydream-fähiges Smartphone kaufen, um in der Virtual Reality unterwegs zu sein, dann schaut euch auf jeden Fall auch Googles neuste App an, die auf den Namen Daydream Keyboard hört. Es klingt ein bisschen schräg, aber es handelt sich hier um eine Virtual Reality-Tastatur für die Texteingabe in Daydream-Anwendungen und wird auf dem Bildschirm angezeigt. Da würde ich ja mal gerne testen, wie intuitiv die Eingabe von der Hand geht…

ASUS ZenWatch 3 ab sofort vorbestellbar, Auslieferung ab 17. Oktober

13. Oktober 2016 Kategorie: Android, Hardware, iOS, Wearables, geschrieben von:

artikel_asusZur IFA wurde die ZenWatch 3 von ASUS vorgestellt, die Verfügbarkeit für Oktober in Aussicht gestellt – und eingehalten. Interessanterweise sieht man das nicht mehr allzu häufig, Hersteller nennen gerne einmal einen Verfügbarkeitstermin, der dann doch nicht stimmt. Nicht so bei ASUS, wer Bock auf die erste runde Smartwatch des Herstellers hat, kann ab sofort die Kreditkarte zücken und diese vorbestellen. Die Auslieferung dauert dann auch nicht mehr lange, bereits am 17. Oktober soll sie verschickt werden. Das gilt allerdings erst einmal nur für das 249 Euro kostende Modell mit Lederarmband, die 229 Euro-Version mit Silikonarmband soll aber schon in Kürze folgen.

Google Nearby mit neuer Optik

13. Oktober 2016 Kategorie: Android, Google, geschrieben von:

GoogleLogo150Was machen eigentlich Beacons und Google Nearby? Um das Hype-Thema ist es erstaunlich ruhig geworden. Keiner spricht mehr davon, dass Ladenketten Beacons installieren, um Werbung und Informationen auf den Smartphones der Nutzer anzuzeigen. Aber die Technologie hat auch nützliche Funktionen, kann zum Beispiel Geräte in der Nähe erkennen, wenn ein Einrichtungsvorgang starten soll – ein Chromecast unterstützt das beispielsweise. Bislang recht stiefmütterlich in Sachen Optik behandelt, wird Google die Sparte Nearby in naher Zukunft prominenter machen.

Google Assistant läuft auch unter Android 6.0 Marshmallow

13. Oktober 2016 Kategorie: Android, Google, geschrieben von:

googleDass der Google Assistant offiziell auf andere Android-Geräte kommt, dies sollte nur eine Frage der Zeit sein. Er agiert ähnlich des Assistenten in Googles Kommunikations-App Allo, ist aber auf Zuruf besser über das System zu erreichen. Vorgestellt wurde er auf Googles Entwicklerkonferenz I/O 2016, sein großes Debüt gibt er mit dem Erscheinen der Pixel-Smartphones. Bereits in diesem Beitrag berichteten wir davon, wie Nutzer ihn auch auf Android 7.0 Nougat-Geräten aktivieren können. Wer in der Bastlerercke daheim ist, der kann ihn auch schon unter Android 6.0 Marshmallow zum Laufen bringen, hier sorgt ein entsprechendes Xposed-Modul namens AndroidN-ify für das Erscheinen des Google Assistant.

Ricoh Theta SC: Kompakte 360-Grad-Kamera ab November verfügbar

13. Oktober 2016 Kategorie: Android, Hardware, iOS, geschrieben von:

artikel_ricoh_thetascKompakte Digitalkameras haben seit dem Siegeszug der Smartphones keinen allzu großen Markt mehr. Also müssen sich Hersteller etwas einfallen lassen, alleine über die Bildqualität lässt sich da nicht mehr viel holen. Einer dieser Einfälle sind Kameras, die 360-Grad-Aufnahmen anfertigen. Der Fotograf selbst ist dabei im Mittelpunkt, die Aufnahme zeigt die komplette Umgebung, nicht nur einen kleinen Ausschnitt. Ricoh bot bisher mit der Theta S eine solche Kamera an, nun gibt es mit der Theta SC ein weitere, nicht nur kompakteres, sondern auch günstigeres Modell.

Sprayscape: das künstlerische neue Android-Experiment von Google

13. Oktober 2016 Kategorie: Android, Google, Software & Co, geschrieben von:

sprayscape-icon-150Das Creative Lab von Google stellt regelmäßig neue Apps aus dem immer weiter wachsenden Inventar von sogenannten Android-Experiments vor. Eine davon war zum Beispiel der Lens Launcher, der allerdings ob der „interessanten“ Steuerung auf wenig Gegenliebe gestoßen ist. Die neue App Sprayscape könnte dem interessierten Publikum allerdings tatsächlich gefallen. Sie verfolgt die künstlerische Idee, eine 360°-Leinwand als Arbeitsfläche zu besitzen und diese mit Eindrücken aus seinem Alltag zu bemalen. Alles was es dazu braucht, ist ein Android-Smartphone mit integriertem Gyroskop. Und vielleicht ein wenig Sinn für Kunst 😉

Google Fotos: neue Animationen aus Videos, thematisierte Highlights, Drehung von Bildern

13. Oktober 2016 Kategorie: Android, Google, Internet, iOS, geschrieben von:

Google Fotos Logo ArtikelGoogle Fotos ist für viele Nutzer genau die richtige Anwendung. Mit dem Smartphone geschossene Bilder sind via Cloud überall verfügbar, außerdem gibt es diverse Extras, die Bilder verschönern. Man kann Bilder oder Sammlungen einfach teilen und wenn man möchte, spart Google Fotos sogar Speicherplatz auf dem Gerät. Google hat nun vier Änderungen offiziell gemacht, die den Umgang mit Google Fotos für Android, iOS und im Web noch besser machen. Über die erste Änderung berichteten wir bereits, Google Fotos schlägt nun Bilder zur automatischen Drehung vor, die falsch ausgerichtet aufgenommen wurden. Ein Tap und alle der vorgeschlagenen Bilder richten sich korrekt aus.

Android 7.0 Nougat: Fotografieren führt zu leeren Ordnern

13. Oktober 2016 Kategorie: Android, geschrieben von:

Android 7.0 NougatSolltet ihr ein Smartphone mit Android 7.0 Nougat euer Eigen nennen – vielleicht ein Nexus-Gerät – dann könntet ihr unter Umständen einen Fehler feststellen, der auftritt, wenn man mit dem Smartphone fotografiert. Android 7.0 Nougat produziert im Ordner DCIM/Camera eben nicht nur ein Bild, sondern auch einen leeren Ordner mit dem Namen der Bilddatei. Wer niemals in seinem Bildordner stöbert, der wird den Bug wahrscheinlich nicht zu Gesicht bekommen – solltet ihr aber das Gleiche festgestellt haben, so wisst ihr, dass nicht nur ihr betroffen seid. Das Beheben des Fehlers könnt ihr unter Umständen beschleunigen, wenn ihr den betreffenden Eintrag im Android Bugtracker mit einem Sternchen verseht.