Amazon startet virtuelle Währung Coins in Deutschland

22. November 2013 Kategorie: Android, Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

Das auf Android basierende Tablet Kindle Fire von Amazon ist sicherlich vielen Lesern ein Begriff. Amazon pusht das eigene Ökosystem und auch den App Store. Bereits im Februar hatte man bekanntgegeben, dass Apps und In-App-Käufe mit einer virtuellen Währung namens Coins bezahlt werden können. Amazon gab an, dass man Millionen von Dollar erst einmal frei an die Anwender verschenken, will, damit diese sich Apps im Amazon App Store für den Kindle Fire kaufen können. Bislang war die virtuelle Währung Coins nur in den USA nutzbar, ab sofort ist sie in Deutschland auch nutzbar.

Bildschirmfoto 2013-11-22 um 09.45.00

Um den Start anzutreiben, schenkt Amazon.de allen bestehenden und neuen Kindle Fire Usern 500 Coins im Wert von fünf Euro, die heute automatisch auf ihrem Amazon Konto gutgeschrieben wurden. Für Kunden soll die virtuelle Währung Coins ein Weg sein, Apps und In-App Inhalte auf ihrem Kindle Fire zu erwerben und beim Kauf von Coins in größeren Einheiten sogar Geld zu sparen – Amazon gewährt Rabatte bis zu 10% – wer 90 Euro investiert, der bekommt 10.000 Coins im Gegenwert von 100 Euro. Amazon Coins ist eine ergänzende Option für Nutzer, bestehende Zahlungsmethoden bleiben weiterhin bestehen, sodass Kunden ihre bevorzugte Zahlungsweise jederzeit frei wählen können. Amazon Coins gibt es unter www.amazon.de/coins.

Google Play Store: Änderungen für Tablet-Benutzer werden ausgerollt, Tablet-Apps in den Fokus gerückt

22. November 2013 Kategorie: Android, Google, Mobile, geschrieben von: caschy

Google hatte Mitte Oktober bekanntgegeben, dass man Tablets und Tablets-Apps mehr in den Fokus stellen wolle. Google hatte dazu irgendwelche Zahlen aus dem Hut gezaubert und ließ verlauten, dass bis heute 70 Millionen Android-Tablets aktiviert wurden und dass über die Hälfte der verkauften Geräte auf dem Markt mit dem System läuft. Bereits dieses Jahr hat man eine Ansicht im Google Play Store eingeführt, die Tablet-Apps vorstellt. Die neue, auf Tablets angepasst Oberfläche wird ab sofort angezeigt. Man betont aber, dass Tablet-Nutzer die Ansicht wechseln können, damit sie alle Apps – auch die nicht für Tablets optimierten – sehen können. Diese werden dann entsprechend als “designed for phones” dargestellt.

designed_for_tablets_googleplay

Google Drive für Android mit neuen Funktionen

21. November 2013 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Ihr erstellt und editiert Dokumente mit Google Drive für Android? Dann dürfte euch das angekündigte Update freuen. Google hat bekanntgegeben, dass man der App neue Funktionen spendieren werde, so kann man nun zum Beispiel die Funktion Suchen & Ersetzen unter Android nutzen. Auch ist das Einfügen und Bearbeiten von Tabellen in Dokumenten möglich, inklusive Anpassen der Schreibstile. Ebenfalls soll das Update die Dateiverwaltung vereinfachen, so lassen sich Scans nun bereits vor dem Upload mit einem Namen versehen, auf Android-Tablets lassen sich Dateien in einer Zwei-Spalten-Ansicht betrachten und Dateien nach Größe sortieren.

drive

SoundCloud: frisch gestaltete App mit Erkunden-Funktion

21. November 2013 Kategorie: Android, Internet, geschrieben von: caschy

Ich habe den Dienst SoundCloud hier immer wieder mal gelobt. Ich bin großer Fan, weil es auf der Plattform so viel Musik zu entdecken gibt, die man bei Musikdiensten einfach nicht bekommt. Bootlegs, Remixe, Mashups und Co. Mal was anderes und genau danach suche ich bei SoundCloud. Nun gibt es eine frisch designte Android-App in moderner Optik. Neben der neuen Optik findet man auch die Möglichkeit vor, Musik zu entdecken, die gerade “trending” ist. Reinschauen lohnt sich.

Nexus 4 und Nexus 7 LTE: Android 4.4 KitKat rollt aus

21. November 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Das Ausrollen von Android 4.4 KitKat für das Google Nexus 4 und das Nexus 7 LTE beginnt. Unser Leser Jan schickte uns gerade den Screenshot und die Bestätigung, dass das Update von ganz alleine ankam, er hat also keine Framework-Dienste gestoppt oder ähnliches. Jan schrieb, dass er seit einer Woche ungefähr alle halbe Stunde nach Updates schaut – ein echter Hardcore-Androide ;)

nexus 4Übrigens: wenn das Update nicht bei euch auftaucht, keine Unruhe. Das Update kommt in Schüben, um eventuelle Fehlerquellen zu minimieren. Wie das Ganze funktioniert, erklärt ein Google-Mitarbeiter bei Reddit. Ebenfalls erklärt er, warum man nicht den beliebten Trick mit dem Stoppen des Framework-Dienstes nutzen sollte – Kurzform: es kann zu Fehlern kommen.

Flipagram ab sofort für Android

21. November 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Flipagram. Klingelt es bei euch? Einer der Entwickler, der sich über Apple beschwerte, da die Firma aus Cupertino nichts gegen gefakte Apps unternahm. Die App ist ein wenig wie der Vorgänger von Googles AutoAwesome Movies, auf der iOS-Plattform ganz beliebt: Fotos aus eurem Instagram-Feed oder eurer Foto-Galerie lassen sich mittels Flipagram zu einem, mit Musik hinterlegten, Video zaubern und speichern oder sharen.

Opera 18 ist auf Tablets angepasst

21. November 2013 Kategorie: Android, Internet, geschrieben von: caschy

Bereits gestern hat die neue Opera-Version für Android dem Google Play Store die Aufwartung gemacht. Die wahrscheinlich größte und wichtigste Neuerung? Opera für Android ist nun auch für die Oberfläche von Android-Tablets angepasst. Im Blogpost zur Veröffentlichung teilt man mit, dass man das die Desktop-Erfahrung auf das mobile Endgerät transportieren wolle.

opera-18-for-android-off-road

CyanogenMod: AirPlay Mirroring und Screen Recording kann getestet werden

21. November 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Mitte September berichteten wir hier darüber, dass der CyanogenMod AirPlay Mirroring und Screen Recording spendiert bekommt. Nutzer können also einmal ihren Bildschirm aufzeichnen, alternativ lässt sich der Inhalt auf ein AirPlay-fähiges Gerät beamen – zum Beispiel auf euer Apple TV. Koushik Dutta, Mitentwickler am CyanogenMod, hat nun diese Mirror.apk als Betaversion zum Download freigegeben. Um den Spaß zu testen, ist allerdings eine aktuelle Version 10.2 Nightly des CyanogenMod nötig.

CyanogenMod

Ich hätte euch das Ganze gerne vorgeführt, doch nicht alle Smartphones werden unterstützt. Das Smartphone muss zwingend Miracast unterstützen und eben jenes ist bei meinem Galaxy Nexus mit dem CyanogenMod leider nicht der Fall. Nun gut – nicht wirklich eine Funktion, die ich nun vermisse. Alle anderen, deren Geräte die Voraussetzungen erfüllen, bekommen hier die APK-Datei. Übrigens, wer den Beitrag verpasst hat: wer ein altes, aber unterstütztes Smartphone rumliegen hat, der sollte unbedingt den CyanogenMod, beziehungsweise den Installer dafür testen. Ganz großes Kino.

Das neue ASUS PadFone ist im Handel

21. November 2013 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Das neue ASUS PadFone war einer der Stars auf der diesjährigen IFA 2013 in Berlin. Das PadFone liegt in einer neuen Variante vor und bringt auch hier das interessante Konzept mit: ein reichlich ausgestattetes Smartphone kann mittels entsprechender PadFone Station zu einem Android-Tablet umfunktioniert werden. Steckt man das Smartphone in die PadFone Station, so hat man ein Android-Tablet mit entsprechender Oberfläche – ein schickes 2in1-Gerät. Meiner Meinung nach ist man spät dran. Auf der IFA wurde das Gerät gezeigt und im September kündigte man einen Deutschlandstart an. Jetzt erst kann man es kaufen.

pad and phone b1Ganz günstig ist das Bundle nicht, Android-Enthusiasten kaufen vielleicht lieber ein Tablet und ein Smartphone getrennt. Als reines Smartphone kostet das Padfone 549 Euro, das komplette Bundle inklusive der Tablet-Dock schlägt mit 799 Euro zu Buche.

Google Translate: stark verbesserte Android-App mit Konversationsmodus

21. November 2013 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Google hat am gestrigen Abend eine stark verbesserte Version der Google Translate-App für Android vorgestellt. Die neue Version von Google Translate bietet nicht nur eine frisch gestaltete Benutzeroberfläche, sondern auch Unterstützung für zusätzliche Sprachen und eine schnellere Übersetzung der gesprochenen Sprache. Im besten Falle kann man eine komplette Konversation mit seinem fremdsprachigen Gegenüber führen, hierfür muss man nur den Bildschirm drehen, wie hier zu sehen:

w640
Ebenfalls erkennt Googles Texterkennung nun zwei weitere Sprachen, nämlich Malay und Ukrainisch . Kamera aktivieren, Text abfotografieren und die Übersetzung angezeigt bekommen. Ideal für den nächsten Urlaub, wenn man sich mal abseits der übersetzten Speisekarten bewegt. Wie immer gilt: vorab die jeweilige Sprache offline bereitstellen, dann klappt es auch im Ausland ohne teures Roaming. Das Update sollte in den nächsten Tagen bei euch landen.



Seite 154 von 460« Erste...152153154155156157...Letzte »