Twitter für Android: Aktuelle Alpha unterstützt App-Shortcuts und runde Icons

30. Oktober 2016 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Twitter LogoEines der zahlreichen neuen Features von Android 7.1 sind die App-Shortcuts, über die sich die beliebtesten Funktionen einer App direkt vom Homescreen des Smartphones aus nutzen lassen. So wohl auch (hoffentlich) bald in der finalen Version von Twitter für Android. Denn zumindest in dessen aktueller Alpha-Version wurden diese Shortcuts zusammen mit einigen weiteren Nougat-Features gesichtet. Des Weiteren bietet diese Version nämlich nun auch ein neues rundes Icon, damit sich das Ganze optisch am neuen Layout des Pixel Launchers anpasst. Allerdings scheinen momenten nicht alle von 7.1 unterstützten Geräte (zB. Nexus 5X und 6P) die runden Icons anzuzeigen. Diverse Launcher könnten dies möglicherweise aber schon nutzen.

Seqr: Tap & Pay auch in Deutschland für Android-Smartphones mit NFC

30. Oktober 2016 Kategorie: Android, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_seqrDas Thema Mobile Payment ist in Deutschland auch 2016 quasi nicht existent. Weder Android Pay, noch Apple Pay werden hierzulande unterstützt. Dass es technisch möglich wäre, zeigen die NFC-Karten, die mittlerweile auch bei Discountern genutzt werden können. Diese Lücke könnte nun eine App namens Seqr füllen, über sie kann man nämlich auch sein Smartphone für kontaktloses Bezahlen an Terminals nutzen. Die App wird hierfür mit dem Bankkonto verknüpft, gezahlt wird dann per Bankeinzug. Genutzt werden kann sie auch, wenn einmal keine Internetverbindung besteht, bis zu fünf Zahlungen lassen sich so durchführen.

PDF Viewer: kostenloser Viewer und Editor für PDF-Dateien von den Entwicklern des viel genutzten PDF-Frameworks

30. Oktober 2016 Kategorie: Android, iOS, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

pdfviewer_iconMit dem PDF Viewer bieten die Macher hinter pdfviewer.io einen kostenlosen PDF-Betrachter und -Editor an, der vor allem das hauseigene Produkt – das PSPDFKit-Framework – bewerben soll, welches bereits von zahlreichen Unternehmen wie Dropbox, Evernote, Box, IBM und United Airlines verwendet wird. Sascha hatte sich für uns einmal bei den Entwicklern schlau gemacht, ob es nicht doch noch irgendeinen Haken für den Endanwender gäbe, wenn die App wirklich dauerhaft kostenlos bleiben soll. Schnell gab es eine entsprechende Antwort, die wir Euch natürlich nicht vorenthalten wollen.

PinOut! für Android und iOS: Ein sehr guter „Endless-Runner“ für Flipper-Fans

30. Oktober 2016 Kategorie: Android, Games, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_pinoutSeit Donnerstag habe ich ein neues Lieblingsspiel auf meinem Smartphone. Kein Blockbuster-Game, eher etwas für die schnelle Runde zwischendurch. Es handelt sich dabei um „PinOut!“, ein Pinball-Game der etwas anderen Art. Es geht zwar auch hier darum, so viele Punkte wie möglich zu erhalten, diese erspielt man aber nicht auf einem statischen Flippertisch, sondern eher auf einer Flipper-Autobahn. 60 Sekunden zeit erhält der Spieler zu Beginn, diese muss er nutzen, um so weit wie möglich voranzukommen. Das heißt aber nicht, dass ein Spiel nur 60 Sekunden dauert, denn während des Spiels kann man Zeit einsammeln.

Pocket Casts für Android bekommt Audio-Effekte, teilbare Podcast-Listen und

29. Oktober 2016 Kategorie: Android, Software & Co, Streaming, geschrieben von: Benjamin Mamerow

artikel_pocketcastsPocket Casts, eine beliebte kostenpflichtige Podcast-App für Android, hat ein Update mit Neuerungen erhalten. Version 6.0.1 unterstützt nun unter anderem den von Android Nougat eingeführten Split-Screen-Modus und die mittlerweile immer weiter verbreiteten Icon Shortcuts, über die sich direkt vom Homescreen aus die wichtigsten App-Funktionen auslösen lassen. Außerdem kann der Anwender nun direkt während des Streamens seiner Podcasts diverse Audio-Effekte darüber legen. Zu guter Letzt lassen sich ab sofort selbst erstellte Listen der persönlich beliebtesten Podcasts mit anderen Teilen.

Video: Android 7.1 Nougat macht auf Wunsch den Speicher frei

29. Oktober 2016 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Android 7.0 NougatAndroid 7.1 Nougat ist da. Auf dem Google Pixel und als Developer Preview auf Nexus 6P, Pixel C und Nexus 5X. Das bringt einiges an Neuerungen mit, darunter die Launcher Shortcuts für den Google Now Launcher. Aber auch ein „smartes“ Aufräum-Tool ist in das System integriert worden. So findet sich in den Einstellungen unter Speicher im Menü der Punkt „Speicherplatz freigeben“. Nutzer können hier selber aktiv werden, alternativ auch Google das Aufräumen in Teilen überlassen. Wer knapp an Speicher ist, des Weiteren keine microSD-Karte nutzen kann, der sollte mal reinschauen.

NVIDIA: Update 3.3 für das Shield Android TV wird aktuell verteilt

28. Oktober 2016 Kategorie: Android, Streaming, geschrieben von: Oliver Pifferi

artikel_shieldAktuell findet ein neues Update für NVIDIAs Shield seinen Weg auf die Boxen der Nutzer. Neben dem aktuellen Android-Sicherheitsupdate und der Verbesserung der unlängst integrierten Vulkan-Schnittstelle – diese hat nun die Versionsnummer 1.0.1.0 – steht bei dem Update 3.3 vor allem der Audio-Bereich im Vordergrund. Nach der heutigen Aktualisierung unterstützt das Shield auch DTS:X Audio bzw. DTS:X-pass-through in Plex, Kodi in Version 17 und dem MX Player. Dazu gesellt sich ebenfalls noch Dolby Atmos Audio pass-through-Unterstützung in Plex. Besitzer der kleinen Box, die feine Lauscher haben und als audiophil gelten, werden diese Verbesserungen sicherlich gerne mitnehmen.

ZDFmediathek in runderneuerter Version für Android, iOS und im Web veröffentlicht

28. Oktober 2016 Kategorie: Android, Internet, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_zdfmediathekAngekündigt wurde die neue ZDFmediathek bereits, nun ist sie für Android, iOS und im Web verfügbar. Ich habe mir die iOS-Version einmal kurz angeschaut und finde sie durchaus gelungen. Neu ist nicht nur das Design, man kann seine Mediathek nun auch personalisieren. Dazu benötigt man einen Account. Man kann sich bequem per Facebook oder Google einloggen, aber auch per E-Mail-Adresse registrieren, wenn man dies denn vorzieht. Die App lässt sich auch ohne Account nutzen, dann aber eben ohne die persönliche Merkliste, die durchaus praktisch sein kann. Die iOS-App lässt sich zudem auch auf einem Apple TV nutzen, praktisch, falls man die Inhalte auch auf dem großen Bildschirm konsumieren möchte.

Pushbullet lässt Google Allo-Nachrichten unter gewissen Voraussetzungen per PC beantworten

28. Oktober 2016 Kategorie: Android, Google, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_pushbulletGoogle Allo, ein noch relativ junger Messenger von Google, der auf eine „One-Device“-Nutzung setzt, bietet durch dieses Feature keine Möglichkeit, Nachrichten auch auf anderen Geräten zu lesen oder gar zu beantworten. Für einige Nutzer ein No-Go. Aber es gibt nun einen Workaround, zumindest teilweise. Pushbullet bietet nämlich die Beantwortung von Allo-Nachrichten via PC an. Das wiederum etwas eingeschränkt, denn mit Nachrichten, die in einem Inkognito-Chat gesendet werden, funktioniert das nicht. Das ist allerdings nicht die einzige Einschränkung, mit der sich die interessierten Nutzer abfinden müssen.

Nova Launcher bekommt Launcher Shortcuts

28. Oktober 2016 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Nova LauncherSolltet ihr den beliebten Alternativ-Launcher Nova Launcher auf eurem Android-Gerät nutzen, so habt ihr vielleicht schon einmal ein wenig neidisch auf Android 7.1 geschaut, denn das neue Betriebssystem bringt ja Launcher Shortcuts mit. Wer das Ganze noch nicht gesehen hat, der schaue sich die Pixel Review oder das Launcher Shortcuts-Video von mir an, da zeige ich die auch noch einmal. Quasi 3D Touch Light für Android. Das hat auch schon der Entwickler des Action Launchers  nachgebaut – und nun folgt der Nova Launcher.