Google Maps für Android 9.17 beinhaltet Hinweise auf Anzeige von Hotelausstattungen und Benzinpreisen

11. November 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google Maps Icon ArtikelSeit gestern erhält Google Maps für Android eine neue Version von Offline-Karten. Diese sind zwar immer noch nicht so ganz im Sinne der Nutzer, da sie nur dann zum Einsatz kommen, wenn es für die App keine Internetverbindung mehr gibt. Aber dennoch ein Schritt in eine Richtung, die sehr zu begrüßen ist. Google kündigte zudem weitere Neuerungen für kommende Updates an. Welche dies sein könnten, hat Android Police versucht innerhalb der aktualisierten APK von Google Maps zu finden. Die gefundenen kommenden Features sind allerdings nicht allzu umfangreich.

Cyanogen veröffentlicht eigenes Apps-Paket für Nutzer von CyanogenMod

11. November 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: Oliver Pifferi

CyanogenmodKurz notiert: Nutzer des kommerziellen Cyanogen OS, das ja unter anderem auf dem OnePlus One oder dem ZUK Z1 läuft, werden die ein oder andere App bereits kennen, die im Rahmen des ROMs auf ihren Geräten vorinstalliert ist: AudioFX, das E-Mail-Programm (powered by Boxer), die Cyanogen OS-spezifische Gallery-App oder der Dialer mit Blockfunktion: Wie bei jedem Hersteller gibt es Apps, die spezifisch für den jeweiligen Android-Aufsatz sind. CyanogenMod hat nun die Verfügbarkeit eben dieser Apps für Nutzer des Community-basierten CyanogenMod angekündigt. Wer die Apps benötigt, sollte einmal hier schauen, das Installations-Wiki veranschaulicht dazu den einfachen Flash-Prozess via Recovery. Viel Spaß!

Instagram: Angeblicher Profil-Tracker sammelte eure Passwörter

11. November 2015 Kategorie: Android, Backup & Security, iOS, geschrieben von: caschy

artikel Instagram-LogoInstagram-Nutzer aufgepasst! InstaAgent hatte einst versprochen, dass man den Nutzern zeigen wolle, wer denn das Profil bei Instagram besucht hat. So etwas zieht immer, Menschen sind neugierig – ähnlich agierte auch Schadsoftware, die Facebook-Nutzern versprach, Profilbesucher anzuzeigen. Nutzer die InstaAgent ihren Benutzernamen und Passwörter anvertrauten, schickten diese Daten direkt an den Entwickler – unschöne Überraschung. Nicht nur dass die Daten im Klartext übertragen und gesammelt wurden, der Entwickler der nicht unbeliebten App postete via seiner App auch ungefragt Bilder in die Accounts seiner Nutzer.

Amazon Underground: ein voller Erfolg für Entwickler, App-Angebot in 2 Monaten verdreifacht

11. November 2015 Kategorie: Android, Games, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_amazon_undergroundSeit Ende August bietet Amazon mit der Amazon Underground-App einen App Store, der normalerweise kostenpflichtige Apps kostenlos anbietet und dem Nutzer auch kostenlos Zugang zu In-App-Käufen bietet. In der App selbst gibt es Werbung, viel ertragreicher dürfte für Amazon jedoch die Einsicht in das Nutzungsverhalten der Anwender sein. Entwickler werden indes für die Nutzung der Apps über Underground bezahlt. Klingt nach einem fairen Deal für alle Beteiligten. Dass dieser für Entwickler auch sehr lohnend sein kann, verrät Amazon nun in einem kleinen Zwischenbericht nach 2 Monaten Verfügbarkeit von Underground.

Apple Music für Android erschienen

10. November 2015 Kategorie: Android, Apple, geschrieben von: caschy

apple logo itunesApple Music für Android ist da. Nutzer können so Apples Streamingdienst auch auf den Android-Geräten nutzen. Apple selber bietet drei Monate kostenlose Nutzung für Neu-Nutzer an. Wie auch unter iOS können Anwender auf der Android-Platform ihre Playlisten verwalten, auf die Bereiche „Neu“, „Connect“, „Meine Musik“ und natürlich auch „Radio“ zugreifen. Die App wirkt marginal, aber auf Android angepasst. Während zahlende Kunden die knapp 30 Millionen Songs aus dem Apple-Universum streamen und herunterladen können, bleibt den Kostenlos-Nutzern zumindest das Beats:1-Radio, welches kostenlos gestreamt werden kann.

Lara Croft GO für Android und iOS reduziert erhältlich

10. November 2015 Kategorie: Android, Games, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_laracraftgoMit Lara Croft GO hauchte Square Enix einer alten Videospielheldin neues Leben ein. In 5 Kapiteln muss der Spieler mehr als 75 Rätsel lösen, die durch eine eigene Story miteinander verknüoft sind. Die einzelnen Level werden rundenbasiert gespielt, die Steuerung wird also nicht zum Hindernis, da es nichts mit den üblichen Lara Croft-titeln zu tun hat. Die Bewertungen des Spiels sprechen eine deutliche Sprache, grafisch ist das Game ganz weit oben angesiedelt, spielerisch bringt es neuen Schwung in die Ruinen einer antiken Zivilisation bringt.

Google Maps mit neuen Offline-Karten, die auch Navigation unterstützen

10. November 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google Maps Icon ArtikelFrüher konnte man einmal – lange ist es her – Karten bei Google Maps für den offline-gebrauch herunterladen. Das Feature hat Google dann einmal drastisch beschnitten, so ließen sich dann nur noch kleinere Gebiete herunterladen. Alles nicht das gelbe vom Ei, doch nun nimmt Google erneut Anlauf. Hat man während der Navigation mit Google Maps keine Internetverbindung mehr, was umso wahrscheinlicher wird, je ländlicher die Gegend ist, schaut man dumm aus der Wäsche. Kennt man Gebiete, in denen es keinen Online-Zugang gibt, kann man diese nun herunterladen.

Amazon Photos für Android mit Verbesserungen

10. November 2015 Kategorie: Android, Backup & Security, geschrieben von: caschy

amazon photos artikelAmazon bietet bekanntlich auch Cloud-Speicher an. 5 Gigabyte bekommt jeder kostenlos, Nutzer des Prime-Dienstes bekommen seit einiger Zeit gar unbegrenzten Speicher für ihre Fotos. Bedeutet, dass man alles an Fotos in die Cloud schießen kann, um sie dort abrufbar zu haben – beispielsweise vom Fire TV aus. Ich selber hatte die Software zum Sichern der Fotos und Dateien einmal auf dem Rechner getestet und befand sie für unbrauchbar für einen echten Nutzen. Cloud-Speicher ist also quasi unendlich da – das Werkzeug zur Bestückung allerdings so dilettantisch, dass man das Gefühl habt, man will gar nicht, dass Kunden das Angebot in Anspruch nehmen.

Pushbullet: Updates für Android-App und Browser-Erweiterungen, Mac-App aus dem App Store genommen

10. November 2015 Kategorie: Android, Firefox & Thunderbird, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_pushbulletPushbullet ist ein Dienst, der es auf eine recht einfache Weise ermöglicht, zwischen Smartphone und PC zu kommunizieren. Dazu gehört auch der Versand von Dateien, Links oder die Beantwortung von Nachrichten. Mit den Pushbullet Channels hat man sogar eine Art RSS-Push. Ich selbst nutze Pushbullet nicht mehr, kurioserweise liegt das daran, dass mir der Dienst samt seiner Apps einfach zu unübersichtlich geworden ist. Ich liebte die einfache Möglichkeit Bilder und Links zwischen Smartphones und PC hin und her zu schicken, als dann noch das Chat-Element dazu kam, war das mit der Übersichtlichkeit vorbei.

Light Flow: Android-App zum Ändern des LED-Benachrichtigungslichts aktuell für 10 Cent zu haben

9. November 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: Pascal Wuttke

Artikel_Light FlowEgal ob unter Android oder damals noch BlackBerry, beide hatten für mich einen entscheidenden Vorteil gegenüber Apples iPhones: Eine Benachrichtigungs-LED. Als ich mein HTC Desire HD damals bekam, war ich begeistert von der LED und gleiches galt später für das Licht beim Samsung Galaxy Nexus. Es ist sicherlich nur ein kleines Feature-Detail am Rande, doch die meisten Nutzer wissen es zu schätzen und wollen es nicht mehr missen.