Clever Tanken für Android: Wenn 1,99 Euro pro Jahr aus Prinzip zu viel sind

1. Juli 2016 Kategorie: Android, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_clevertankenSparfüchse, nicht nur sie sind Ziel von Apps wie Clever Tanken. Die App hilft dabei, den günstigsten Sprit in der Umgebung zu finden. Werbefinanzierte App, die man nun von Werbung befreien kann. Allerdings nicht durch eine Einmalzahlung, sondern über ein Abo. 1,99 Euro pro Jahr möchte Clever Tanken von den Nutzern haben, also 16,6 Cent pro Monat. Verschafft einem die Nutzung der App beim Tanken einen Preisvorteil von einem Cent pro Liter, muss man also 17 Liter im Monat tanken, um kein Verlustgeschäft zu machen. Zu viel, eine Unverschämtheit, gar Größenwahnsinnigkeit wird den Entwicklern unterstellt. Das sieht dann so aus:

Dell entwickelt keine Android-Hardware mehr, stellt Venue-Tablets ein

1. Juli 2016 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_dellTablets, dank immer größer werdender Smartphones sind sie nicht mehr der Renner, die sie vor ein paar Jahren waren. Als Hersteller hat man da zwei Möglichkeiten, entweder man steckt Energie und Geld in die Entwicklung von Produkten, die sich dann nicht so wirklich verkaufen – oder man lässt es eben sein. Letztere Variante hat Dell nun gewählt. Neue Venue-Tablets mit Android wird es nicht mehr geben, alte Tablets werden keine neuen System-Updates mehr erhalten, allerdings wird Dell natürlich die Garantie- und Service-Verträge erfüllen. Auch Wyse Cloud Connect, ein Stick, der ein Display zum PC macht (auf Android-Basis), wird nicht mehr angeboten.

Google-App: Trends bei Suchanfragen deaktivierbar

1. Juli 2016 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

GoogleLogo150Seit gestern wissen wir also, wie Android 7.0 heißen wird. Nougat ist der Name, den man bei Google ausgewählt hat. Hätte gedacht, dass man sich für Nutella entscheidet, das lag bestimmt ebenfalls in der Schublade. Die Nutzeraktion mit dem Einreichen der Namensvorschläge? Sicherlich Marketing. Android 7.0 Nougat kommt also und damit auch logischerweise die Update-Versprechen der Hersteller. Doch um die soll es in anderen Beiträgen gehen, hier schauen wir uns erst einmal die neue Google-App an, die seit gestern als Beta über den Play Store verteilt wird.

HTC nennt erste Upgrade-Kandidaten für Android Nougat

1. Juli 2016 Kategorie: Android, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_android_nWenn HTC in den letzten Jahren den Markt schon nicht mit Smartphones beherrschen konnte, gab es dennoch positive Zeichen Richtung Nutzer, nämlich Updates. Leider nicht selbstverständlich, geht HTC hier mit gutem Beispiel voran und versorgt viele Geräte mit aktueller Software. Dauert zwar je nach Gerät manchmal ein bisschen, generell macht HTC hier aber einen sehr guten Job. Und der soll sich mit Android Nougat fortsetzen. Kurz nach der Bekanntgabe des offiziellen Namens für die kommende Android-Version gab HTC bereits Update-Versprechen. Ganz nach dem Motto „Versprich nur, was Du auch halten kannst“ sind es logischerweise erst einmal die Flaggschiff-Smartphones, die ein Update erhalten werden.

HTC Nexus Marlin: Das soll an Hardware drin sein

30. Juni 2016 Kategorie: Android, Google, Hardware, geschrieben von: caschy

Artikel_NexusZwei Nexus-Geräte sollen angeblich in diesem Jahr auf den Markt kommen. Beide von HTC. Eines hört auf den Codenamen Sailfish und ist angeblich 5 Zoll groß. Laut den letzten Gerüchten hat es einen 2,0 GHz starken Prozessor, 4 GB RAM und einen 32 GB großen Speicher (wahrscheinlich auch andere Varianten). Zwei Neue von HTC: 5 Zoll markieren dabei das kleinere Gerät, denn laut Androidpolice ist das zweite Gerät, das HTC Nexus „Marlin“, das größere. Die für gewöhnlich gut unterrichteten Schreiber ordnen die ihnen zugetragenen Informationen auf einer Skala von 1 bis 10 bei 9 ein. Was nicht heißen muss, dass es Ende des Jahres auch so kommen muss. 

Samsung Galaxy Note 7: Bilder zeigen den Iris-Scanner

30. Juni 2016 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

samsung galaxy note 7 leak frontSamsung soll für die nächste Generation seiner Galaxy Note eine Versionsnummer überspringen: Demnach erscheine 2016 direkt das Samsung Galaxy Note 7, um die Nummerierung den Flaggschiffen der Serie Galaxy S anzugleichen. Das potentielle Galaxy Note 6 fällt dadurch wohl unter den Tisch. Für uns in Deutschland ist das ohnehin relativ schnurz, denn vermissen wir ja auch das Note 5, welches in Europa leider nie das Licht der Welt erblickte. Das soll sich immerhin mit dem kommenden Galaxy Note 7 ändern. Auf durchgesickerten Bildern ist nun die angebliche Vorderseite zu sehen.

Inbox für Android: Update bringt Direct Share-Unterstützung

30. Juni 2016 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google Inbox Artikel LogoDirect Share ist unter Android (ab Marshamallow) eine tolle Möglichkeit, Inhalte mit häufig genutzten Kontakten schnell zu teilen. Die Kontakte werden im Sharing-Menü angezeigt, man muss also Inhalte nicht mehr erst an eine andere App senden und dann einen Kontakt auswählen, sondern kann dies direkt aus dem Sharing-Menü heraus erledigen. Eine der Funktionen, die ich unter Android gerne und häufig nutze. Inbox unterstützt dies nun also auch, Kontakte, denen Ihr häufig mailt, werden so eventuell angezeigt. Das Update wird bereits über den Google Play Store verteilt, die aktuelle APK findet Ihr aber auch bei APKMirror, falls Google Euch noch warten lässt.

Android N heißt Nougat

30. Juni 2016 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

artikel_android_nViele Spekulationen rankten sich um den neuen Namen von Android N. Was wird aus N? Wieder eine gesponserte Süßigkeit, wie es bei KitKat der Fall war? Dieses Mal hat man sich anders entscheiden und keinen Eigennamen einer Süßigkeit gewählt, sondern zu einem Oberbegriff machen. Android 7.0, aka Android N wird in Zukunft Android Nougat heißen. Im Vorfeld ließ Google die Nutzer Namen einreichen, wohlwissend, dass eine Abstimmung Quatsch wäre- So nahm man sich im Vorfeld das Recht heraus, die Nutzer zwar Namen vorschlagen zu lassen, diese Vorschläge aber nicht unbedingt übernehmen zu müssen.

MSQRD: Update bringt Filter für Facebook Live

30. Juni 2016 Kategorie: Android, iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

msqrdVor einer Woche kündigte Facebook Änderungen für Facebook Live an. Unter anderem wurde verkündet, man könne sich mit MSQRD, der beliebten Live-Filter-App, für den Stream Masken aufsetzen. Das Update ist für iOS nun verfügbar. Ein Update gab es zwar auch für die Android-App, im Changelog wird sich über die Facebook Live-Funktionalität aber ausgeschwiegen. Mit der iOS-Version könnt Ihr nun also einen Filter wählen und diesen in Euren Livestream einbauen. Während des Streams könnt Ihr diesen auch wechseln.

ZTE Axon 7: Erstes Day-Dream-Smartphone kommt offiziell nach Deutschland

30. Juni 2016 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

artikel_zte_axon_7

Sascha hatte Ende Mai bereits über das ZTE Axon 7 gebloggt: Es handelt sich um das erste, offiziell bestätigte Smartphone mit Unterstützung für Googles VR-Plattform Daydream. Bisher war allerdings offen, ob ZTE das Axon 7 auch in Europa bzw. Deutschland an den Start bringen würde. Nun hat der Hersteller aus China bestätigt, dass das Smartphone auch hierzulande vertrieben wird. Bisher ist das ZTE Axon 7 allerdings nur bei Amazon.de über einen Marketplace-Händler für 449,99 Euro vorbestellbar. Dabei ist etwas Vorsicht geboten: Besteller berichten, dass das Phone zwar erst in ca. einem Monat geliefert werden soll, das Geld aber sofort abgebucht wird.