Halfbeak: HTCs erste Android Wear-Watch geleaked

10. Oktober 2016 Kategorie: Android, Wearables, geschrieben von: Benjamin Mamerow

htc logoSamsung, Sony, Huawei, LG oder auch Motorola können sie mittlerweile vorweisen: eine (oder mittlerweile mehrere Modelle) Android Wear-Smartwatch. HTC hat sich aus diesem Sektor bisher noch ganz gut raushalten können, scheint nun aber langsam aber sicher kurz davor zu stehen, auch endlich ein eigenes Produkt auf diesen Markt zu bringen. Beim chinesischen Social Media-Dienst Weibo wurden nun erste Bilder von HTCs „Halfbeak“ – so der momentane Name des Gerätes – geleaked. Zu sehen ist eine Smartwatch, die optisch nun nicht zwingend umhaut, mit einem 5.1.1 Build ausgestattet ist und im Armband des Prototypen bereits erste Risse zeigt.

Gigaset LM550i MobileDock im Test – Mobile Anrufe ans Festnetz weiterleiten

9. Oktober 2016 Kategorie: Android, Hardware, iOS, Smart Home, geschrieben von: Benjamin Mamerow

gigaset-lm550i-150Es gibt Gerätschaften, die können uns das Leben schon deutlich erleichtern. Gerade im häuslichen Gebrauch sammelt sich mit der Zeit so allerlei Technik-Schnickschnack an, teils hilfreich, teils aber auch völlig überbewertete Spielereien, die nach gelegentlichem Gebrauch keine Daseinsberechtigung mehr verdient hat. Ich habe mittlerweile im Haus eine kleine Smart Home-Installation eingebunden, die ich nicht mehr missen mag. Ein „altes Relikt“ findet sich allerdings dennoch mittendrin: unser Festnetz-Telefon, Marke Gigaset. Das ist zu alt, als dass man dieses in den modernen Kreislauf mit einbinden könnte. Außerdem findet unsere Kommunikation eh vorrangig nur noch per Smartphone statt. Was also tun mit dem Telefon?

Samsung Galaxy Note 7: Austauschgeräte gehen in Flammen auf

9. Oktober 2016 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

samsung-galaxy-note-7-verbranntEs hat bereits viel Tamtam um das Samsung Galaxy Note 7 gegeben: Aufgrund von massiven Problemen mit den Akkus hat der Hersteller einen Austausch eingeleitet. Wie man die neuen Geräte von den alten unterscheiden kann, lest ihr hier. Nun gibt es leider Berichte aus den USA, laut denen auch die Austauschgeräte Probleme machen. Ein Teenager aus Farmington behauptet, dass ein neues Samsung Galaxy Note 7 begonnen habe in ihrer Hand zu schmelzen. Die Besitzerin im Alter von 13 Jahren, Anny Zuis, soll sich zum Glück nur sehr leichte Verbrennungen zugezogen haben. Der Vorfall eröffnet aber dennoch viele neue Fragen, die Samsung Kopfzerbrechen bereiten dürften.

Now on Tap: Screenshot-Funktion verabschiedet sich bei einigen Nutzern

8. Oktober 2016 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

GoogleLogo150Screenshots mit dem Android-Smartphone erstellen. Kein Hexenwerk. Mit Googles Now on Tap-Funktion war es sogar eine Ecke praktischer, denn man konnte einen Screenshot erstellen und diesen schnell teilen. Dabei wurde nicht nur der Screenshot standardmäßig erstellt, Google teilte diesen auch ohne die Statusleiste, sodass Infos über Akkuzustand, Provider und etwaige Benachrichtigungen verborgen blieben. Die Funktion, die erst seit Ende letzten Jahres in Deutschland nutzbar ist und von mir in diesem Beitrag beschrieben wurde, scheint sich aber durch die Hintertür hinfortzustehlen. Einige Nutzer berichten davon, dass seit einem Update der Google-App die Funktion zum flotten Erstellen eines Screenshots via Now on Tap fehlt. Ich selber kann das Fehlen nicht bestätigen, mein Nexus 6P mit Google-App als Beta kann weiterhin noch via Now on Tap Screenshots erstellen und teilen. Wie schaut es bei euch aus? Funktion noch da oder urplötzlich verschwunden? Falls verschwunden: Großes Ärgernis?

Opera Max: Neue Version soll für mehr Sicherheit sorgen

8. Oktober 2016 Kategorie: Android, Internet, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

artikel_opera_maxOpera verteilt aktuell eine neue Version der App Opera Max. Opera Max kann den Datenverbrauch reduzieren, indem die App aufspürt, welche Anwendungen im Hintergrund mobil Daten übertragen. Als Nutzer könnt ihr dann entscheiden, ob ihr die Übertragung auch in Zukunft genehmigen oder lieber abstellen wollt. Kann unterwegs sinnvoll sein, wenn das Datenvolumen knapp oder die Verbindung am Limit ist. In der neuen Version von Opera Max wird nun eine Privacy-Timeline eingeführt, welche die Zeitleiste zum Datenverbrauch ergänzen wird. Dazu gibt es einen „Privacy Mode“, welcher Datensicherheit bzw. Datenschutz App-übergreifend verbessern soll.

PCMark für Android bekommt neue Benchmarks

8. Oktober 2016 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

pcmarkEin großes Update bekommt der von mir bei jedem Smartphone-Test eingesetzte PCMark für Android. Ihn nutze ich um zumindest mal ein synthetisches Ergebnis in Sachen Akku zu bekommen. Sagt zwar nicht allgemeingültig viel aus, da unfassbar viele Dinge in die Akkulaufzeit eines Smartphones reinspielen (beispielsweise Netzsuche, Netzqualität, Helligkeit des Displays usw.), aber ich kann halt aussagen, wie bestimmte Smartphones unter bestimmten Bedingungen performen. Das bislang nur intern verteilte Update soll am 13. Oktober global erscheinen und zwei neue Benchmarks mitbringen, die noch besser die echte Nutzung simulieren sollen. So gibt es den neuen Work 2.0 Benchmark, der unter anderem Web-Browsing, Videobearbeitung, Dokumentenbearbeitung simuliert. Hier bildet man echte Apps über Nativ APIs ab.

Erster Eindruck: Huawei nova Plus

8. Oktober 2016 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: caschy

huawei-nova-plus3Huawei ist äußerst emsig. Man besetzt mittlerweile alle Preisklassen, hat zudem mit der Untermarke Honor weitere Marktbereiche für sich erschlossen. In relativ kurzen Abständen bringt der Anbieter neue Geräte auf den Markt, eines davon ist das Huawei nova Plus. Dieses wurde im Rahmen der IFA 2016 am 1. September vorgestellt und sollte erst einmal nicht nach Deutschland kommen. Stattdessen war geplant, dass der deutsche Markt nur das kleinere Gerät, das Huawei nova zu sehen bekommt. Das ändert sich, ab Mitte Oktober wird das Gerät für eine unverbindliche Preisempfehlung von 429 Euro bei Media Markt und Saturn angeboten.

Microsoft Groove: Kuratierte Playlisten nun auch für Android und iOS

7. Oktober 2016 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

microsoft grooveKurz notiert: Microsoft bietet mit Groove einen Musikdienst, den man via Music Pass vollumfänglich nutzen kann, ehemals als Xbox Music bekannt. Zu diesem vollen Umfang gesellten sich nun auch von Groove kuratierte Playlisten, die nun auch unter iOS und Android verfügbar gemacht werden. Kennt man ja auch von anderen Diensten, die Playlísten enthalten dann thematisch passende Songs. Betrachten könnt Ihr die Playlisten auch ohne Music Pass, aber es bleibt eben in diesem Fall auch beim „nur gucken, nicht anfassen.“ Es sind bereits zahlreiche Playlisten vorhanden, solltet Ihr Groove nutzen oder wollt dies künftig tun, ist das sicher keine schlechte Neuerung.

Google wertet Hangouts herab, sieht Duo in Zukunft als wichtiger an

7. Oktober 2016 Kategorie: Android, Google, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

artikel_hangoutsGoogle scheint seine Prioritäten neu zu ordnen: In einer aktuellen E-Mail an Partner hat das Unternehmen bekannt gegeben, dass aus den Standard-GMS-Apps (Google Mobile Services) Hangouts herausfällt. Um es verständlich zu machen: Googles Partner müssen jene GMS-Apps auf ihren Android-Smartphones vorinstallieren, wenn sie auch den Play Store ab Werk auf ihren Geräten anbieten wollen. Somit war auch Hangouts bisher als Dreingabe Pflicht. Genau das fällt nun aber flach. Stattdessen gibt es einen Neuzugang: Google Duo muss mit auf neue Android-Smartphones gehievt werden, soll auch Google Play dabei sein.

Runtastic für Android ab sofort mit Integration von Google Music Workout-Playlists

7. Oktober 2016 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

runtasticGoogle und Runtastic sind eine Partnerschaft eingegangen, die trainierenden Menschen musikalische Unterhaltung bietet. Android-Nutzer können ab sofort innerhalb der Runstastic-App auf eine Vielzahl von Playlists zugreifen, die für diverse Trainngsszenarien von Google Play Music erstellt wurden. Öffnet man die Runstastic-App, sieht man unter Musik die Workout-Playlists, die man auch direkt über die App steuern kann (Play, Pause, Skip). Das Ganze setzt allerdings ein Abo bei Google Play Music voraus. Möchtet Ihr das ausprobieren und habt bereits Eure Gratismonate in Anspruch genommen, gibt es über die Runtastic App noch einmal 14 Tage gratis (gilt auch für iOS).

Threema für Android: Neue Version bringt Uhrzeit und Datum als Auswahl-Option in Umfragen

7. Oktober 2016 Kategorie: Android, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_threemaKurz notiert: Threema, der sichere Messenger aus der Schweiz, hat in der Android-Verison wieder einmal ein Update erhalten. Die hohe Update-Frequenz sorgt dafür, dass die Updates in der Regel recht dünn ausfallen, so auch in diesem Fall. Die einzige Neuerung bezieht sich auf die Terminabsprache in Gruppen. Denn in Umfragen kann man nun einfach Datum und Uhrzeit als Auswahl zur Verfügung stellen. Abseits dieser Neuerung gibt es natürlich auch Fehler behoben und Verbesserungen wurden vorgenommen. Das Update auf Version 2.9.1 ist ab sofort im Google Play Store verfügbar.

Wissenswertes zum Google Pixel bei der Deutschen Telekom

7. Oktober 2016 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

artikel_telekomDas Google Pixel spaltet derzeit die Android-Welt. Da sind die Fans, die sich die Hardware gönnen werden – und auf der anderen Seite finden sich die preisbewussten Kunden, die sich solch teures Gerät nicht anschaffen wollen. Aber: Das Google Pixel gibt es auch im Vertrag bei der Deutschen Telekom. Nachdem bekannt wurde, dass der US-Provider Verizon Software vorinstallieren wird, zudem der Bootloader gesperrt ist, habe ich einmal bei der Deutschen Telekom nachgefragt und heute eine Antwort bekommen. Großartig Software wolle man demnach nicht installieren. Die Kunden bekommen lediglich per Google Play Auto Install das Kundencenter der Deutschen Telekom zum Download angeboten.

Zoho Notebook: Chrome-Erweiterung und Version 2.0 mit neuen Funktionen kommt

6. Oktober 2016 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: caschy

zoho notebookWas macht eigentlich das Zoho Notebook? Als Evernote die neue Preisstruktur bekannt gab, kamen die „neuen“ Lösungen aus ihren Löchern geschossen, wohl wissend, dass die Kostenlos-Nutzer eine neue Heimat suchen könnten. Zoho ist vielen vielleicht bekannt, die bieten unter anderem eine Writer-Suite kostenlos an, finanziert wird sich über Business-Lösungen. Ich selber nutze kaum Notiz-Lösungen, schaue mir diese aber grundsätzlich immer sehr genau an. Seinerzeit hatte ich Google Notizen ausführlich unter die Lupe genommen und auch das Zoho Notebook musste beim Erscheinen dran glauben und kam auf meinen Prüfstand. Seitdem ist einige Zeit vergangen, viel ist aber nicht passiert.

Pokémon GO verändert Arena-Training

6. Oktober 2016 Kategorie: Android, Games, iOS, geschrieben von: caschy

pokemongoNeues von der Pokémon GO-Front. Zuerst gibt es einen neuen Fang-Bonus, über den wir bereits berichteten. Nun will man das Arena-Training für Spieler vereinfachen. In einer bald erscheinenden Version von Pokémon GO werden Trainer beim Trainieren in einer freundlichen Arena in der Lage sein, anstatt einem Pokémon ein Team von sechs Pokémon in den Kampf zu führen. Des Weiteren können die WP des Pokémon, gegen das du trainierst, während der Trainingseinheit temporär nach unten angepasst werden, damit sie den Kampffähigkeiten des von dir eingesetzten Pokémon entsprechen.

Giphy Cam lässt Dich eigene GIFs aus Videos oder Burstshots erstellen

6. Oktober 2016 Kategorie: Android, Internet, Social Network, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

giphy_logo_square_socialGiphy kennt man mittlerweile wohl überall, ist es doch die wohl bekannteste und größte GIF-Plattform im Netz und lässt jeden entsprechende animierte Bildchen für jede Lebenslage und Reaktion finden. Und wieder einmal veröffentlichen die Damen und Herren des Dienstes eine eigene App, die die bunte Welt der GIFs noch weiter streuen soll. Im Google Play Store wurde sie gesichtet, war dort aber als „unreleased“ gelistet und ist nun bereits wieder offline. Womöglich sollte die App einfach noch gar nicht zu erreichen sein, auch ein Eintrag im APKmirror stand erst noch aus, da die *.apk auf den Status „approved“ wartete. Den Link dazu findet ihr am Ende des Posts.