Casio pausiert Europa-Geschäft mit Digitalkameras

17. Juni 2015 Kategorie: Hardware, geschrieben von:

Es ist schon kurios, heute wird so viel digital fotografiert wie nie, dennoch sterben die normalen Digitalkameras für den nicht professionellen Anwender immer mehr aus. Das Smartphone hat deren Funktion übernommen. Wem die Qualität mit dem Smartphone nicht ausreicht, der greift zur hochwertigen DSLR, für Kompaktkameras ist da nicht mehr viel Platz. Das hat auch Casio erkannt und gibt nun den Rückzug aus dem Europa-Geschäft mit Digitalkameras bekannt. Angebahnt hatte sich das schon, das aktuelle Modell der Exilim-Kamera war schon nicht mehr in Europa erhältlich.

Exilim

Insofern ist dies die erste offizielle Aussage von Casio dazu. Hirshi Nakamura (Mitglied des Firmenvorstands) äußerte dies in einem Interview mit dem Wirtschaftsmagazin „Capital“. Ganz aus Europa will man sich jedoch nicht zurückziehen, mehr eine schöpferische Pause einlegen, um mit Innovationen zurückkehren zu können. Bis dahin konzentriert man sich auf den Uhrenmarkt, hier soll der Premium-Bereich mehr in den Vordergrund rücken. Konkurrenz durch die Apple Watch befürchtet er übrigens nicht. Diese sei der Galaxy Gear von Samsung zu ähnlich und diese habe sich bekanntlich nicht gut gekauft. So kann man es natürlich auch sehen.

(Quelle: Presseportal)

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.