Carbon: Backup-App für Android nimmt konkrete Formen an

24. Januar 2013 Kategorie: Android, Backup & Security, Windows, geschrieben von: caschy

Ich hatte euch ja schon vor ein paar Tagen über Carbon informiert. Hinter Carbon stehen die Clockwork-Macher und sie versuchen eine Lücke zu stopfen, die Google bei Android bislang gelassen hat: eine bequeme Backup-Funktion für das Gerät. Das bekommt Apple super hin, bei Android sieht es da eher mau aus. Carbon soll in die Bresche springen, befindet sich allerdings noch in einer frühen Phase.

Carbon

Zum Zeitpunkt meines ersten Beitrages war Carbon nur für Benutzer mit Root-Rechten auf ihrem Smartphone nutzbar, nun wurde auch an die normalen Benutzer gedacht. Diese müssen zu einer Desktop-Applikation für Windows greifen und ihr Gerät mit dem Smartphone koppeln. Dann funktioniert der Backup-Vorgang in diverse Cloudspeicherdienste. Die App soll später als kostenlose Version erscheinen, diverse Funktionen werden allerdings den Premium-Nutzern vorbehalten bleiben, hiermit ist sicherlich die Auswahl der Cloudspeicher ein Kriterium.

Ich habe den Spaß einmal kurz ausprobiert, funktioniert grob wie ein Vollbackup eines Android-Smartphones per ADB, allerdings hat man hier eine schicke Oberfläche und die Möglichkeit, einzelne Apps zu sichern und wieder einzuspielen. Das funktionierte in meinen Tests sehr gut. Hier liegt die nächste Aufgabe von Google: Benutzern es bequem machen, ihre Daten und Apps vom Smartphone  zu sichern. Also, Attacke Google!

Carbon-Android-Backup

Wer sich selbst überzeugen will, der findet in diesem Beitrag die Windows-App und die APK für Windows.

»

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 15525 Artikel geschrieben.


21 Kommentare

Christoph B. 24. Januar 2013 um 11:43 Uhr

Ist es das gleiche wie ein nandroid backup?!
Denn wenn dem so ist. sollten Galaxy Nexus Besitzer aufpassen, die verlangsamen nämlich!

Markus 24. Januar 2013 um 11:47 Uhr

Ein Nandroid-Backup verlangsamt genau was bitte? Halt ich nun erst einmal für Blödsinn die Aussage…

neurox 24. Januar 2013 um 11:50 Uhr

TB – und alles ist gut, “chic” ist mir egal!

Christoph B. 24. Januar 2013 um 11:59 Uhr

Geglaubt habe ich das auch nicht. Aber nachdem ich es mehrmals ge-wiped habe und es immer noch langsam war, habe ich gelesen dass nur ein kompletter Factory-Reset hilft.
Das es an den Backups liegt haben nur mehrere bei XDA gesagt, ob das nun stimmt weiß ich nicht 100% – hatte allerdings auch mehrere nandroid backups gemacht.

Sven 24. Januar 2013 um 12:11 Uhr

Also genau noch einmal extra für mich:
“Ein Nandroid-Backup verlangsamt genau was bitte?”

Christoph B. 24. Januar 2013 um 12:27 Uhr

Liegt wohl an einer nicht funktionierenden TRIM Funktion bei einigen Modellen.

Dingsbums 24. Januar 2013 um 12:58 Uhr

Soweit ich das sehe, werden aber nur die Apps mit den Daten gesichert. Fotos, SD-Karte und Systemeinstellungen gehen verlohren.

Eine Möglichkeit regelmäßig und automatisch ein inkrementelles Voll-Backup (zb. nandroid) auf dem heimischen DesktopPC oder auch in der Cloud (Boxcryptor zb.) abzulegen wäre ein Traum!

Oder kennt da bereits jemand Lösungen zu?

Stefan 24. Januar 2013 um 13:23 Uhr

Falls der obige Screenshot von dir ist Caschy, waere es moeglich, dass du verraetst wo du den her hast?

caschy 24. Januar 2013 um 13:26 Uhr

@Stefan: wie jetzt? Der ist von mir selber angefertigt, kommt also aus meinen vier Wänden…..

DeL 24. Januar 2013 um 13:54 Uhr

@caschy Vielleicht meinte er ja woher du das Wallpaper hast ;) Das würde mich nämlich interessieren :D

Stefan 24. Januar 2013 um 17:46 Uhr

Ach, man sollte nicht schneller Denken als man schreibt. Natürlich meinte ich den Wallpaper, wie DeL richtig vermutete.

gerd99 24. Januar 2013 um 18:09 Uhr

Hallo,
was ist es denn nun. Macht es ein Vollbackup oder nur die App bzw. Dienste wie Titanium Backup. Denn dann ist es ja nichts besonderes. Ein Vollbackup über das ganze Smartphone (ähnlich wie ein Image beim PC) wäre dann natürlich eine tolle Sache.

Adam (@allstar_stylez) 24. Januar 2013 um 19:36 Uhr

Würde mich auch interessieren ob das ein voll Backup macht oder nur einzelne Daten.

suti3112 25. Januar 2013 um 07:57 Uhr

Wo liegt der genaue Unterschied zu NandroidBackup und TitaniumBackup?

Peter Baum 25. Januar 2013 um 08:05 Uhr

@Christoph B.: Das liegt nur mittelbar an den Backups. Denn damit die anfälligen Galaxy Nexus Telephone unbenutzbar langsam werden, muss einfach nur der interne Speicher fast vollständig belegt sein; egal mit welchem Daten. Bei mir war der Speicher zu ca. 85% hauptsächlich mit Videos belegt, als die Bedienung unerträglich wurde. Auf einem gerooteten Telefon kann man mit Hilfe eines zusätzlichen remount Befehls beim booten Abhilfe schaffen.

gerd99 25. Januar 2013 um 12:12 Uhr

@caschy
Hast du die App schon benutzt? Es kommen keine Antworten zu den letzten Beiträgen nach der Funktion voll oder nicht voll bzw. zum Vergleich Nandroid zu Carbon.

caschy 25. Januar 2013 um 12:34 Uhr

@gerd: sicher hab ich die App benutzt, sonst hätte ich sie nicht bebildert vorgestellt. Einen Vergleich kann ich nicht bieten, da ich Nandroid nicht nutze. Wenn du Nandroid nutzt, dann vergleiche doch selber :)

Stefan 25. Januar 2013 um 23:45 Uhr

@Caschy: Könntest du den Wallpaper eventuell für uns hochladen?

Stefan 26. Januar 2013 um 15:02 Uhr

Vielen Dank!!


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.