„Can’t Stop Won’t Stop: A Bad Boy Story“ – Puff Daddy-Doku startet am 25. Juni bei Apple Music

14. Juni 2017 Kategorie: Apple, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Apple Music möchte seine Nutzer nicht nur mit Musik bei Laune halten, sondern künftig auch vermehrt mit Videoinhalten für Unterhaltung sorgen. Gerade startete Planet Of The Apps, eine Serie, in der sich App-Entwickler mit ihrer App vor einer Jury beweisen müssen – alles im „Stark Tank“-Stil. Auch Apples Interpretation von Carpool Karaoke wird diesen Sommer – mit einiger Verzögerung – starten. Bereits diesen Monat wird es nun einen Film via Apple Music geben, thematisch sehr passend dreht er sich um die Karriere von P. Diddy.

Ab dem 25. Juni kann man „Can’t Stop Won’t Stop: A Bad Boy Story“ exklusiv via Apple Music streamen. Der Film ist eine Dokumentation und begleitet Sean „Diddy“ Combs aka Puff Daddy aka P. Diddy bei der Vorbereitung auf ein Konzert mit Mitgliedern seines Labels Bad Boy Records. Interviews, Einblicke in das Geschehen drumherum, solche Geschichten eben. Für mich als Doku-Fan klingt das recht interessant.

Einen kleinen Einblick in den Film gibt der kurze Trailer des eingebundenen Tweets, etwas länger gibt es eine Vorschau auf dieser Seite. Bis zum 25. Juni muss man sich noch gedulden, um den Film dann sehen zu können.

Ich bin immer noch unschlüssig, ob Video so eine große Bereicherung für Apple Music ist. Wie seht Ihr das? Sind solche Produktionen, die dann eventuell exklusiv bei einem Streaming-Anbieter verfügbar sind, ein Vorteil für diesen? Oder ist das eben nur Beiwerk, das man eventuell schaut, weil es eh da ist?


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8647 Artikel geschrieben.