Camera Plus: Kamera-App mit Remote-Auslöse-Funktion aktuell kostenlos für iOS

6. Mai 2016 Kategorie: iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_cameraplusiOS-Nutzer erhalten wieder einmal eine Kamera-App als App der Woche kostenlos. Kamera-Apps sind genauso beliebt wie vielfältig, was auch nicht verwundert, die meisten Fotos werden heutzutage mit dem Smartphone aufgenommen und geteilt. Der Name der App ist etwas irreführend, zumindest für Nutzer der gängigen Kamera-Apps. „Camera Plus: For The Best Macro Photos & Remote Photography“ hat nämlich nichts mit der ebenfalls sehr empfehlenswerten App „Camera+“ zu tun. Camera Plus möchte dem Nutzer auf einfache Weise gute Bilder liefern, ohne dass er großartig Einstellungen vornehmen muss. Außerdem lassen sich über die App zwei iOS-Geräte verbinden, sodass eines als Auslöser verwendet werden kann.

cameraplus

AirSnap nennt Camera Plus das Fernbedienungs-Feature, welches alle Personen auf ein Bild bringen soll – auch den Fotografen. Funktioniert zwischen iOS-Geräten und auch mit der Apple Watch. Bedeutet, dass man das iPhone zur Aufnahme irgendwo platzieren kann und dann mit dem zweiten Gerät die Aufnahme steuert. Direkt auslösen, Timer oder Videoaufnahmen sind möglich.

Die Oberfläche des kamera-Interfaces ist einfach gehalten. Man kann eine von drei Fokus-Stufen wählen, Makro, Normal und Weit stehen zur Verfügung. Außerdem kann man sich ein Hilfsgitter inklusive Wasserwaage einblenden lassen und natürlich den Blitz beeinflussen. Über den Luminanz-Schieberegler kann man die Helligkeit der Aufnahme bereits vor der Aufnahme ändern, gerade bei nicht optimalen Lichtverhältnissen ganz praktisch.

Die App bietet zusätzlich auch Filter und andere Pakete, die gekauft werden können. Unter anderem auch einen „1-Tap-Verbesserungs-Modus“. Möchte man nur die Grundfunktionen nutzen, die tatsächlich sehr einfach gestaltet sind, kommt man diese Woche kostenlos davon. Das Wetter lädt ein, um am Wochenende die Außenwelt zu besuchen, warum nicht mit Camera Plus im Gepäck, ausprobieren ist immer gut. Normalerweise kostet die App aber auch nur schmale 99 Cent.


Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9164 Artikel geschrieben.