Burda bringt Playboy auf das iPad

11. September 2012 Kategorie: iOS, Software & Co, geschrieben von: Gastautor

Der Burda-Verlag kann mit dem Playboy auch jenseits des klassischen Magazins bereits relativ viel Geld reinholen. 20 Prozent des Umsatzes generiert man im Netz, wozu bislang hauptsächlich der Cyberclub beiträgt mit über 15.000 Abonnenten. Jetzt könnte es zusätzlich noch mal richtig in der Kasse klingeln, denn ab Mittwoch schickt der Playboy seine ganz frisch fertig gestellte iPad-App ins Rennen.

Wie es heißt, hat man sich richtig reingekniet, um die Möglichkeiten des iPad auszuschöpfen und ein ansprechendes Design zu entwerfen. Selbst kleine Bilder aus dem Magazin nutzen in der App die volle Breite, ähnlich verhält es sich mit Texten, die im Heft nur eine Spalte einnehmen.

Das Magazin ist in HTML 5 programmiert und bietet uns natürlich auch Video-Inhalte. Die werden zusammen mit den Fotos auf einer Seite  aufbereitet  und zeigen Einblicke wie beispielsweise die Dreharbeiten mit Models. Auch Video-Trailer und Sound-Beispiele bei den Reviews zu Filmen und neuen CDs werden ihren Weg in die iPad-Version finden.

Der Spaß wird für 3.99 Euro pro Ausgabe zunächst nur auf dem iPad verfügbar sein, Versionen für Android und Windows 8 sind aber für nächstes Jahr in der Mache.

Quelle: Burda via WUV

Update Caschy: da haben dem Casi die zu sehenden nackten Tatsachen verwirrt. Es handelt sich um keine App, sondern um eine HTML5-Ausgabe via Browser. Sorry lieber Leser! @Casi: heute Abend wird mit der Hand über der Decke geschlafen.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Gastautor

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1435 Artikel geschrieben.