Bundesverkehrsminister Dobrindt will mit autonomen Fahrzeugen richtig Gas geben

2. Februar 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Bundesverkehrsminister Dobrindt scheint recht angetan von selbstfahrenden Fahrzeugen. Erst neulich gab er bekannt, dass ein Teil der Autobahn A9 zur Teststrecke für solche Fahrzeuge ausgebaut werden soll. Jetzt meldet er sich wieder zu Wort und lässt verlauten, dass er bis zur internationalen Automobilausstellung im September erste Eckpunkte vorlegen will, um das automatisierte Fahren in Deutschland weiter voranzutreiben.

Datenautobahn

Selbst fahrende Autos bedürfen zahlreicher neuer Regeln für das Verkehrs- und Haftungsrecht, die es abzustecken gilt. Dobrindt will Deutschland an der Spitze der Entwicklung autonomer Fahrzeuge sehen, setzt sich deshalb so stark für die neuen Technologien ein. „Unser Ziel muss es sein, auch beim automatisierten Fahren an der Weltspitze zu bleiben,“ sagte er gegenüber der Welt am Sonntag. Wird sicher spannend, ob dies auch so klappt, wie sich der Minister das vorstellt. Wünschenswert wäre es allemal, allerdings ist Deutschland auch nicht unbedingt bekannt für seinen lockeren Umgang mit Neuem, egal ob es sich um ein selbst fahrendes Auto oder andere Bereiche handelt.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.