Bundesregierung startet Plattform „GovApps“: Öffentlich finanzierte Apps leichter finden

1. Dezember 2012 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Auch wenn es auf staatlicher Seite immer etwas länger dauert bis gewisse Trends erkannt werden, wird die mobile Entwicklung langsam erkannt und es gibt es immer mehr Apps die von unseren Steuergeldern finanziert werden, um dem Bürger einen Mehrwert zu bieten. Häufigstes Beispiel sind sicher Apps der Verkehrsunternehmen mit Fahrplandaten, aber auch verschiedene Dienste der Kommunen oder Apps mit aktuellen Informationen aus dem Bundestag.

Bisher musste man sich meist in die jeweiligen App Stores begeben und gezielt nach solchen Apps suchen. Diese Situation versucht die Bundesregierung nun mit der neu gestarteten Plattform „GovApps“ zu verbessern.

GovApps

Überwiegend findet man im Katalog Apps, die von staatlicher Seite finanziert worden sind, aber auch Apps, die für die Öffentlichkeit einen besonderen Mehrwert bieten sollen. Praktisch sind in jedem Fall die Filtermöglichkeiten nach Bundesland, Betriebssystem, Themen wie Politik, Nachrichten usw., aber auch die benötigten Berechtigungen der verschiedenen Angebote.

Die Seite ist recht übersichtlich und vielleicht für den einen oder anderen von euch eine gute Hilfe, um einfach mal zu schauen ob eure Stadt schon in der mobilen Welt angekommen ist. Man erhofft sich dadurch auch Entwickler anzusprechen und Apps anzubieten, die ebenfalls einen öffentlichen Mehrwert bieten und dann mit auf der Plattform auftauchen sollen. Reinschauen lohnt in jedem Fall, auch wenn das Angebot doch bisher eher überschaubar ist. Das ist aber vertretbar, da man es selbst derzeit selbst als Public-Beta anbietet und gleichzeitig einen Wettbewerb arrangiert hat, bei dem die besten Konzepte oder auch fertigen Apps dotiert werden um diese weiter entwickeln zu können.

Wäre auf jeden Fall klasse hier noch mehr gute Apps zu sehen. Was würdet ihr euch noch an Angeboten von Apps wünschen, die bisher klar fehlen? [via, via]

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Patrick Meyhöfer

#Linux, #Ubuntu, #OpenSource #Android sind meine Themen. Du findest mich auch auf Twitter und Google+. Zudem schreibe ich Beiträge für freiesMagazin und auf meinem Blog Softwareperlen .

Patrick hat bereits 404 Artikel geschrieben.


6 Kommentare

Thomas 1. Dezember 2012 um 11:23 Uhr

Die Idee ist gut, der Informationsgehalt aktuell noch gering bzw. ungenau. DB Navigator gibt es mittlerweile auch für die Windows Plattform. Für WP7 definitiv. Abwarten und Tee trinken was daraus wird.

ny alesund 1. Dezember 2012 um 11:45 Uhr

StaatstrojanerApps! und die stümper stellen diese dann auch noch schön sortiert auf einer seite vor / zusammen. danke. so erstmal db app deinstallieren.

Klais 1. Dezember 2012 um 13:46 Uhr

@ny alesund
lass aber facebook und die wetter app drauf. sonst finden wir dich nicht mehr….

ulkfisch 1. Dezember 2012 um 14:30 Uhr

Ein bisschen mehr Serverkapazität hätte nicht geschadet, die Seite ist nicht mehr erreichbar.

@ny alesund: War dir nicht klar, dass die “Deutsche Bahn” ein staatliches Unternehmen ist? Naja, hauptsache erstmal die dicke Paranoia schieben :/

WarpigtheKiller (@WarpigtheKiller) 1. Dezember 2012 um 14:54 Uhr

Wenn die Regierung wollte, dann hätte jeder schon ein Mikrochip unter der Haut. #Total #Paranoid

Peter 1. Dezember 2012 um 15:10 Uhr

Was ist denn mit der Typo los, sieht so ‘verschmiert’ aus, ich verwende Chrom.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.