Bundeskartellamt leitet Verfahren gegen Audible/Amazon und Apple ein

16. November 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

bundeskartellamtDas Bundeskartellamt will sich die Geschäfte von Apple und dem Amazon-Unternehmen Audible mal genauer anschauen. Hier will man genauer prüfen, ob es eine Vereinbarung zwischen den beiden Firmen bezüglich dem Angebot von Hörbüchern gibt. Das Verfahren erfolgt laut Aussagen von Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes, nach Beschwerde durch den Börsenverein des Deutschen Buchhandels. Diese kritisieren verschiedene Verhaltensweisen des Amazon-Unternehmens Audible – unter anderem die exklusive Belieferung des iTunes-Store von Apple. Zudem stehe das Bundeskartellamt im engen Kontakt mit der Europäischen Kommission, der diese Beschwerde ebenfalls vorliegt.

Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes: Die beiden Unternehmen haben bei dem digitalen Angebot von Hörbüchern in Deutschland eine starke Position. Daher sehen wir uns veranlasst, die Vereinbarung zwischen diesen beiden Wettbewerbern im Hörbuchbereich genauer zu prüfen. Es muss sichergestellt sein, dass den Hörbuchverlagen für den Absatz ihrer digitalen Hörbücher hinreichende Ausweichalternativen zur Verfügung stehen.

audible



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 23152 Artikel geschrieben.