Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt vor Phishing-Mails

16. April 2014 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von:

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt derzeit vor Phishing-Mails, die die Runde machen. Hierbei geht es nicht um die üblichen Verdächtigen, wie eBay, Facebook, Sparkasse, Postbank, PayPal und Co, sondern direkt um das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik.

Phishing_15042014

In den E-Mails mit einer gefälschter Absenderangabe werden Rechtsverstöße über eine IP angemahnt, die angeblich vom Empfänger stammen sollen. Um „anwaltliche Schritte“ zu vermeiden, solle der Empfänger ein Formular herunterladen und ausfüllen.

Diese Mails stammen natürlich nicht vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, so weit sind wir noch nicht, dass alles, was überwacht wird, auch direkt geahndet wird 😉

Empfängern dieser E-Mails wird empfohlen, den Anweisungen im Text nicht zu folgen, sondern die E-Mail zu löschen. Empfänger, die das erwähnte Formular bereits heruntergeladen haben, sollten ihren Computer mit einem aktuellen Virenscanner überprüfen. Gar nicht mal so clever von den Phishern – ich hätte als Inhalt eher die Mail-Überprüfungen im Rahmen des Datenklaus als Grund für eine etwaige „Rückfrage“ genommen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: BSI |

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25464 Artikel geschrieben.