BSA-Studie: 24 Prozent der in Deutschland eingesetzten Software ohne Lizenz

24. Juni 2014 Kategorie: Software & Co, geschrieben von:

Laut einer aktuellen Studie der BSA wurde letztes Jahr in Deutschland jedes vierte Programm ohne gültige Lizenz installiert. Die BSA (bis 2012 Business Software Alliance, seitdem The Software Alliance) ist ein Interessenverband von Softwareanbietern, der bereits 1988 gegründet wurde.Bildschirmfoto 2014-06-24 um 12.11.24

Der Wert der Software, die in Deutschland ohne gültige Lizenz installiert wurde, entspricht einem Wert von 1,5 Milliarden Euro. Dennoch ein leichter Rückgang im Vergleich: 2013 stellt die Internationale Vereinigung der Softwarehersteller einen leichten Rückgang in der Nutzung unlizenzierter Softwareinstallationen fest ? von 26 Prozent 2012 auf 24 Prozent innerhalb eines Jahres.

Eine Erklärung für das Sinken der nicht korrekt lizenzierten Softwareinstallationen? Laut einer Befragung sind es Sicherheitsbedenken. 64 Prozent aller Teilnehmer einer aktuellen Umfrage befürchten beim Griff zu unlizenzierter Software Hackerangriffe, 59 Prozent haben Angst vor Datenverlust.

Bildschirmfoto 2014-06-24 um 12.11.30

Teilgenommen an der Umfrage haben 24.000 IT-Profis und Anwender. Doch die Umfrage ergab noch anderes: Nur rund jeder zweite IT-Verantwortliche ist sich sicher, dass die gesamte Software in seinem Unternehmen lizenziert ist. In nur jedem dritten deutschen Unternehmen gibt es eine schriftliche Unternehmensrichtlinie betreffend der Verwendung unlizenzierter Software. In Firmen ohne Richtlinie geben Mitarbeiter wesentlich häufiger (59 Prozent) an, unlizenzierte Software zu verwenden als in Firmen mit Richtlinie (28 Prozent).

Und wie schaut es woanders aus? Im Durchschnitt sollen 43 Prozent aller Programme nicht lizenziert sein. Die Region mit dem höchsten Anteil ist Asien/Pazifik mit 62 Prozent unlizenzierter Software im Wert von 21 Milliarden US-Dollar. Den geringsten Anteil hat die Region Nordamerika mit 19 Prozent (11 Mrd. USD), bei uns in der EU liegt der Anteil bei 31 Prozent (9,8 Mrd. Euro, umgerechnet 13,5 Mrd. USD).

Ich kann mir gut vorstellen, dass viele IT-Beauftragte nicht wissen, ob nur lizenzierte Software eingesetzt wird. Oftmals gibt es für Arbeitsplatz-PCs nicht genügend Einschränkungen, sodass Mitarbeiter ohne Befugnis Software installieren. Ich kenne allerdings auch Firmen, die ganz bewusst nicht lizenzierte Software einsetzen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25466 Artikel geschrieben.