Browser: Opera 35 mit vielen Neuerungen

19. November 2015 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: caschy

artikel_opera_neuWas passiert eigentlich bei Opera? Seit einiger Zeit setzt man beim Browser auf die Engine, die auch bei Chrome verwendet wird. Dies beschleunigt nicht nur die Entwicklung, sondern sorgt auch für viele Gemeinsamkeiten, wie die nun erschienene Version 35 von Opera für Developer zeigt. So hat man hier nun die Möglichkeit eingebaut, Tabs per Klick stummzuschalten, wenn aus ihren mal wieder nerviger Sound plärrt. Ferner wird vor Schließen des Browsers gewarnt, sofern noch Downloads aktiv sind. Ebenfalls soll die Version 35 von Opera das Problem der doppelten Synchronisierung von Lesezeichen behoben haben.

opera tabs

Dies passierte, wenn der Sync-Vorgang aktiv war und die Internetverbindung unterbrochen wurde. Der Fix ist erst einmal nur in der Desktop-Version zu finden, soll aber auch in die mobilen Varianten einfließen. Weiteres Detail: beim Anlegen eines Lesezeichens weist Opera den Nutzer darauf hin, dass man die Lesezeichensymbolleiste dauerhaft einblenden kann, des Weiteren wurde eine Seite eingeführt, die die einfachen Einstellungen an einem zentralen Punkt bündelt. Opera 35 ist ab sofort für den Mac, Windows und auch für Linux zu haben.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 23921 Artikel geschrieben.