Broadcom soll an Übernahme von Qualcomm für 100 Milliarden Dollar interessiert sein

4. November 2017 Kategorie: Hardware, geschrieben von:

Das wäre ein starkes Stück, wenn es so kommt, wie Reuters berichtet. Broadcom soll an einer Übernahme von Qualcomm interessiert sein und bereit sein, dafür anscheinend auch 100 Milliarden Dollar auf den Tisch zu legen. Eine solche Übernahme würde den größten Hersteller für „Wireless Communication Chips“ hervorbringen und gleichzeitig Intel das Leben im mobilen Bereich noch schwerer machen. Gleichzeitig ist dies aber auch im Hinblick auf die Streitigkeiten zwischen Qualcomm und Apple interessant.

Broadcom ist für die WLAN-Chips in vielen Smartphones, verdient mit diesen Chips aber wesentlich weniger als Qualcomm mit seinen Mobilfunk-Modems. Die Kunden sind dabei sehr ähnlich, Broadcom durchaus von einer solchen Übernahme profitieren würde. Offiziell soll Broadcom wohl am Montag ein entsprechendes Angebot abgeben.

Eine solche Übernahme wäre natürlich auch Gegenstand von Regulierungsbehörden, so kann nämlich auch schnell ein Monopol entstehen. Intel wäre dann der Leidtragende, aktuell stammen beispielsweise rund 50 Prozent der Modems im iPhone von Intel. Allerdings wird diese Monopolstellung nicht so tragisch gesehen, da sich nur wenige Geschäftsbereiche überlappen und ein „alles aus einer Hand“ für Abnehmer auch günstiger sein könnte.

Stellungnahmen von den beteiligten Unternehmen gab es bislang nicht, mal sehen, ob da bis Montag noch mehr durchsickert.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9399 Artikel geschrieben.