Box 3.0 für Android bringt neues Design und Dokumenten-Betrachter

20. Mai 2014 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von:

Der Cloudspeicher-Dienst Box hat seiner Android-App ein großes Update auf Version 3.0 verpasst. Diese Version bringt eine neue Optik, aber auch unter der Haube wurde viel verbessert. Dateien werden nun direkt in der App als Vorschau angezeigt, sodass man nicht erst eine weitere App bemühen muss. Box kommt dabei mit allen typischen Datei-Formaten, inklusive Office-Dateien, klar. Auch gibt die App über den Menüpunkt „Weitere OneCloud-Apps“ eine Auflistung von Apps, mit denen die Dateien dann bearbeitet werden können.

Box_Android

Ebenfalls ist neu, dass komplette Ordner für den Offline-Gebrauch heruntergeladen werden können. Diese werden verschlüsselt auf dem Gerät gespeichert. Datei- und Ordnerbeschreibungen lassen sich jetzt auch direkt in der App sehen und ändern.

Ansonsten ist Box nicht viel anders als andere Cloudspeicher. Im Vergleich zu Branchenprimus Dropbox erhält man mit einem kostenlosen Account allerdings direkt 10 GB Speicher, die man dauerhaft nutzen kann. Ich habe mir die App gerade kurz angeschaut, sie macht schon einen schicken Eindruck. Die Ladezeiten bei den Previews waren etwas lang, allerdings kämpfe ich hier auch gerade mit einer sehr wackeligen DSL-Leitung, muss also nicht an der App liegen.

Da ich Box aber nicht regelmäßig nutze, kann ich nicht viel darüber sagen, ob die App nun wesentlich besser ist als vorher. Auf jeden Fall ist sie im jetzigen Zustand brauchbar. Vielleicht können sich ja regelmäßige Box-Nutzer in den Kommentaren äußern, wie gut das Update tatsächlich ist.

Box
Box
Entwickler: Box
Preis: Kostenlos
  • Box Screenshot
  • Box Screenshot
  • Box Screenshot
  • Box Screenshot
  • Box Screenshot
  • Box Screenshot
  • Box Screenshot
  • Box Screenshot
  • Box Screenshot
  • Box Screenshot
  • Box Screenshot
  • Box Screenshot
  • Box Screenshot

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Droid Life |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9388 Artikel geschrieben.