Bose Quiet Comfort 35 II kommen als „Bisto“-Headset mit Google Assistant

14. September 2017 Kategorie: Google, Hardware, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google Assistant Headsets sollen bekanntlich kommen, der direkte Draht zu Googles künstlicher Intelligenz, ohne den Umweg über eine App. Was für Android schon gut klingt, wird für iOS Nutzer ebenfalls verfügbar sein. So ein Assistant Headset kann dann quasi Siri überspringen, was auf normalem Systemweg nicht möglich wäre. Dass solche Headsets kommen werden, wurde bereits durch die Google-Apps für Android und iOS verraten. Und nun gibt es auch ein erstes bestätigtes Headset, es kommt von Bose.

9to5Google kann nun – nach Sichtung von Dokumenten – bestätigen, dass die (logischerweise noch nicht verfügbare) Bose QC35 Wireless Headphones II ein solches „Bisto“-Headset werden. Das Headset unterscheidet sich nur wenig von den bisherigen Bose QC 35, kommt aber mit einem Action Button, den man betätigt, um den Assistant aufzurufen.

Mit dem Assistant kann man dann die Musik steuern, Nachrichten verschicken oder sich einfach Fragen beantworten lassen. The Verge hat sogar ein offizielles Bild des Headsets ausgegraben (siehe oben), es soll laut 9to5Google tatsächlich die QC 35 II zeigen. 20 Stunden Akkulaufzeit soll das Headset bieten, es kommt außerdem mit anpassbarer Geräuschunterdrückung und Dual-Mikrofonen, ebenfalls für die Geräuschunterdrückung. Und ein Bild der Verpackung gibt es auch noch:

Preislich soll das Headset auf dem gleichen Niveau wie die QC 35 liegen, diese kosteten zum Start in den USA 499 Dollar. Das Headset könnte tatsächlich bereits zur Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones kommen, in 2 – 3 Wochen soll es demnach verfügbar sein. Man kann davon ausgehen, dass Bose nicht der einzige Hersteller sein wird, der zum Start eines solches Headset bringt.


Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9298 Artikel geschrieben.