Bluestacks will der OUYA-Konsole Konkurrenz machen

9. Mai 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Vorgestern schrieb der Sascha noch darüber, dass der Android-Emulator Bluestacks, den wir hier schon einige Male im Blog hatten, 10 Millionen Downloads feiert. Mit Bluestacks zaubert ihr also Android-Apps und -Games auf Windows-PCs und Macs. Heute flatterte dann die aktuelle Pressemitteilung rein, dass man nun auch eine eigene Konsole anbietet. Diese erinnert schwer an die OUYA-Konsole, hat aber anscheinend ihre Stärken im Gaming-Bereich, ebenfalls ist das Finanzierungsmodell ein etwas anderes.

Die Konsole hört auf den Namen Gamepop und ist ein kleiner Würfel – wie die OUYA. Null Euro kostet die Konsole für “Noch-im-Mai-Besteller”. Dafür bekommt man die Konsole und den Controller, die rund 100 Dollar wert sein sollen. Für den Zugang zu den Spielen werden monatlich 6,99 Dollar fällig. Wer nicht vorbestellt, der muss die Konsole später kaufen.

Bildschirmfoto 2013-05-09 um 19.04.07

Glaube nicht, dass das der Kracher wird, wer sich den Spaß gönnen will, der muss für internationale Lieferung noch einmal 19,90 Dollar einplanen. Auf der Gampop läuft ein angepasstes Android 4.2 Jelly Bean, Auslieferung könnte diesen Winter starten. Und? Hot or not? (via The Verge)

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17365 Artikel geschrieben.