Bluestacks: virtuelles Android nach Windows nun auch für den Mac

1. Juli 2015 Kategorie: Android, Apple, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2015-07-01 um 15.50.41

Erinnert ihr euch noch an Bluestacks? Virtualisiertes Android-System, damit ihr eure Android-Spiele und -Anwendungen auch auf dem Windows-PC beackern könnt. Ich schrieb da einige Male drüber. Vor gefühlten 100 Jahren kam dann eine erste Mac-Beta, die dann heute von der finalen Version abgelöst wurde. Wie unter Windows gilt hier: Paket herunterladen, installieren und den vollen Android-Spaß genießen. Knapp 230 Megabyte wiegt das Paket und innerhalb von Bluestacks habt ihr die Möglichkeit, euch mit einem Google Konto anzumelden, um Apps aus dem Play Store zu laden. Was ein bisschen schräg ist: ich habe auf die Schnelle keine Möglichkeit gefunden, auf das deutsche Tastatur-Layout zu wechseln. Wenn ihr den Spaß dennoch ausprobieren wollt, könnt ihr ja vielleicht ein Google Konto nutzen, welches ihr vielleicht rumfliegen habt. Muss ja nicht zwingend das Produktiv-Konto sein – wobei Bluestacks ein größerer Player ist, der auch mit Firmen wie Lenovo und ASUS zusammenarbeitet. Ich habe mal gerade ein wenig Jetpack Joyride gespielt, die Perfomance ist auf dem MacBook Air soweit ok, allerdings hakt es ab und an. Dennoch vielleicht für viele eine Alternative, um auch Android-Apps auszutesten. Mac-User müssen derzeit auch auf das Windows Logo zum Download klicken.



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22523 Artikel geschrieben.