Blog des Jahres und einfach mal Danke sagen

9. November 2011 Kategorie: Privates, geschrieben von: caschy

Erinnert ihr euch an diese Blog des Jahres-Sache, bzw. die T3N Web Awards 2011? Jedenfalls war ich ja nominiert, aber ich fang mal irgendwie von ganz hinten an. Die Web Awards wurden gestern Abend in Hannover verliehen. Am gleichen Tag stand auch das Convention Camp in Hannover an, eine Unkonferenz mit mehreren Speakern. Muss man mögen oder auch nicht, wichtig ist: man zieht sich das an Infos raus, was man benötigt.

Ich selber freue mich auf solche Anlässe immer, da man immer ein paar Nasen treffen kann, die man sonst nur aus dem Netz kennt. Muss man echt machen. Also Netzmenschen in echt treffen. Und Kaffee trinken. Den gab es da nämlich auch am laufendem Band – auch gab es ein wunderbares Catering, sodass ich mich dort recht wohl fühlte. Und als ob das nicht genug wäre, gab es zum Abschluss-Talk noch Freibier und Brezeln. Da sagt man ja nicht nein ;)

Danach jedenfalls zur Verleihung der T3N Web Awards gefahren, zu denen viele andere und ich eingeladen waren. Auch dort lockte Bier. Sagt man ja nicht nein zu, ausgeglichener Elektrolyt-Haushalt ist bekanntlich wichtig. Tjoa, da standen wir nun in der Lobby und es gab viele, viele umdesignte A4-Aufsteller zu sehen. Solche, die im Supermarkt oder so immer als Halter für Produktinformationen dienen.

Zig Kategorien wurden ausgezeichnet – darunter auch das Blog des Jahres. Und auf mal musste ich da nen Aufsteller abholen. Pokal, Trophäe, wie auch immer. Sehr überrascht und auch für mich gar nicht so angenehm. Ich kann zwar gut mit Fremden am Tisch stehen, Bier trinken und Spaß haben, allerdings ist eine kleine Bühne für mich schon…naja, unangenehm eben. Man wird begafft – ich wartete nur darauf, dass man mir Erdnüsse zuwarf ;) Nein, Spaß beiseite, es war sehr schmerzlos. Ich musste nicht reden oder so.

Es gab nen warmen Händedruck, ein Foto – und dann wieder Bier! ;) Nun steht der Hobel also hier. Und nicht wegen mir. Sondern wegen euch. Denn ihr habt abgestimmt.Und bestimmt nicht, weil ich euch für eure Stimmen Kohle in die Hand gedrückt habt, sondern vielleicht, weil ihr meinen Kram ab und an mal ganz gerne lest. Und wenn nicht die meinen, dann die Texte einiger Menschen, die hier einen Gastbeitrag geschrieben haben. Auch diesen gilt mein Dank.

Ein Blog ist nichts ohne Leser, nicht ohne Menschen, die dir auch mal Feedback geben – und wenn es nur der Haustroll ist. Ein Blog lebt mit und von seiner Community. Viele fragen mich immer, wie ich das so alles schaffe. Ich verrate es euch gerne: viel Freizeit bleibt nicht – aber das haben sich die Blogger ja ausgesucht. Ich kenne übrigens keinen erfolgreichen Blogger, der nur 1-2 Stunden am Tag arbeitet. Die meisten arbeiten bzw. bloggen jede freie Minute. Meiner Frau muss ich danken. Danken, dass sie nen Mann aushält, der nur am PC hockt und irgendwelchen Krempel ausprobiert.

Und wie geht es nun weiter hier? Ich höre oft, dass man ja hier nicht mehr sooooo viel über Software liest, wie früher. Logo. Irgendwann kommt neue Software nur noch spärlich, man hat alle Tools abgefrühstückt. Ausserdem hat sich in den letzten Jahren einiges getan. Smartphones sind da, Tablets – und dieser ganze andere spannende Kram, der den Techie glücklich macht. Das sind Themen, die ich zusätzlich beackere. Für mich. Für euch.

Wie auch immer: ich danke dem T3N-Team für ein gelungenes Event & tolle Kontakte und noch einmal zum Schluss euch. Ihr, die ihr Tipps einsendet, kommentiert – oder euch mit mir in irgendeiner anderen Weise vernetzt. Und jetzt geht es hier weiter wie bisher: mit bloggen. Also – wir lesen uns.

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17367 Artikel geschrieben.