BlackBerry Messenger: offen für alle, Video und Voice in den kommenden Monaten

29. Oktober 2013 Kategorie: Android, iOS, Mobile, geschrieben von:

Der BlackBerry Messenger ist scheinbar bei vielen beliebt, die einfach mal was Neues ausprobieren wollen. Bereits letzte Woche verkündete man satte 10 Millionen Downloads in den ersten 24 Stunden. Executive Vice President of BBM, Andrew Bocking, hat sich nun gegenüber CBC erklärt und einen kleinen Einblick hinter die Kulissen des Messengers gegeben, der zur kränkelnden Firma BlackBerry gehört. Bocking teilte mit, dass der Dienst auf jeden Fall kostenfrei bleibt. Monetarisiert werden soll das Ganze durch Einnahmen oder Werbung auf speziellen Kanälen, zum Beispiel den BBM Channel Service.

BBM

Dieser BBM Channel Service erlaubt es zum Beispiel Firmen, Kanäle aufzuziehen, denen ein Benutzer dann folgen kann. Die größte Neuerung dürfte allerdings die Einführung einer Video- und Voice-Möglichkeit innerhalb des Messengers für iPhone und Android in den nächsten Monaten sein, BlackBerry-Besitzer kennen diese Funktion bereits. Übrigens: war der BBM bislang mit einer Warteschlange verbunden, so sollten nun alle Interessierten direkt mit der Nutzung loslegen können. Im Google Play Store hat BBM mittlerweile alleine zwischen 10 und 50 Millionen Downloads, bei einer Bewertung von 4,2 von 5 Sternen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25480 Artikel geschrieben.