BlackBerry Mercury kommt am 25. Februar 2017

25. Januar 2017 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

BlackBerry hat mit dem Mercury noch ein Smartphone mit QWERTZ-Tastatur in Planung. Es soll sich um das letzte Modell handeln, bei dem die Kanadier noch selbst an der Entwicklung beteiligt waren. Gefertigt wird auch dieses Gerät wieder von TCL, welche auch in Zukunft noch Hardware unter dem Namen BlackBerry vermarkten wollen. Nun hat BlackBerry via Twitter bestätigt, dass das BlackBerry Mercury am 25. Februar offiziell das Licht der Welt erblicken wird. Das passt dann natürlich zum Mobile World Congress (MWC), der ebenfalls Ende Februar anläuft.

BlackBerry selbst will sich in Zukunft auf Software konzentrieren. Aber die Marke lebt im Smartphone-Markt, genau wie Nokia, durch die Lizenzierung an Hardware-Partner weiter. Übrigens wird „Mercury“ natürlich nicht der offizielle Name des nächsten BlackBerry-Smartphones sein. Die finale Bezeichnung kennen aber aktuell nur BlackBerry und TCL. Klar ist, dass das Mercury das gehobenere Segment anvisiert.

Die technischen Daten sind zwar noch inoffiziell, es stehen aber als SoC der Qualcomm Snapdragon 625, 3 GByte RAM, eine Hauptkamera mit 18 und eine Frontkamera mit 8 Megapixeln im Raum. Angeblich könnte die Diagonale bei relativ kompakten 4,5 Zoll liegen. Ab Werk sollte zum Launch Android 7.0 als Betriebssystem dienen.

Nun gut, mehr Details erfahren wir dann ja nun definitiv am 25. Februar 2017. Dann wird sich zeigen, wie das neue Smartphone von BlackBerry / TCL wirklich heißen wird und welche Specs es mitbringt.

(via Cnet)

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2458 Artikel geschrieben.