Bizarrer Datums-Bug hebelt Handschriftenerkennung des Samsung Galaxy Note 3 aus

2. Oktober 2013 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von:

Der Start des Samsung Galaxy Note 3 ist ein wenig holprig. Erst hieß es, es bestehe ein SIM-Lock im Ausland, der allerdings offiziell als nicht gegeben bestätigt wurde – dann tauchten wieder Nachrichten auf, dass fremde SIMs in einigen Ländern doch nicht funktionieren. Eine erneute Anfrage von uns in diesem Falle ist bereits raus. Dann kam das Gerät gestern noch mit angeblich geschönten Benchmark-Ergebnissen in die Schlagzeilen. Die neue Nachricht ist das Vorhandensein eines bizarren Fehlers, den einige Leser gemeldet haben und von mir mittlerweile verifiziert wurde.

WP_20131002_11_00_06_Pro

Ruft man zum Beispiel die Google Suche auf, dann kann man den Suchbegriff über die Samsung-Tastatur auch handschriftlich eingeben. Dies funktioniert momentan allerdings nicht. Der Teufel steckt im Detail, beziehungsweise im Datum. Unser Leser Peter teilte mit, dass sich die Handschrifterkennung nutzen lässt, wenn man im Gerät das Datum verstellt, am besten auf den letzten Monat. Erst dann funktioniert alles wie gewünscht. Ein kleiner Fehler, den Samsung sicherlich durch das Ausrollen eines Updates beheben wird. Solltet ihr also diesen Fehler feststellen, dann wisst ihr nun, wie ihr ihn temporär beheben könnt. (Update: und schon ist die Aktualisierung für die Tastatur da!)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25468 Artikel geschrieben.