BitTorrent Sync 1.4: ein erster Blick auf die neue Version

23. Juli 2014 Kategorie: Apple, Backup & Security, Internet, Linux, Windows, geschrieben von: caschy

Nicht lange ist es her, da kündigte man seitens BitTorrent an, dass man den Sync-Client, der eure Rechner, Mobil-Geräte und NAS-Lösungen synchronisiert, einer optischen Frischzellenkur unterziehen wollte. Ich habe Zugang zur Alpha und lasse mal ein paar Screenshots hier, damit Nutzer sich einen ersten Blick verschaffen können. Ausprobieren sollte man die Alpha natürlich nicht in Produktivumgebungen, da die Version 1.4 auch nicht komplett mit der jetzigen Finalversion 1.3 kompatibel ist.

Bildschirmfoto 2014-07-23 um 12.12.43Kennt man Methodik, mit der BitTorrent Sync arbeitet, dann wird man schnell in die neue Oberfläche einsteigen können. Ordner lassen sich über das Interface von BitTorrent Sync freigeben, aber auch über das Kontextmenü von OS X und Windows – dies sind die beiden Systeme, für denen die Alpha derzeit bereitsteht.

Bildschirmfoto 2014-07-23 um 12.15.01Die Freigabe von Ordnern kann mittels verschiedener Wege erfolgen, ob per Mail, per Link oder QR-Code – alles möglich. Für euch selber nutzt ihr weiterhin die Keys.

Bildschirmfoto 2014-07-23 um 12.15.19Links können verfallen, entweder nach Zugriffsart oder nach einer bestimmten Anzahl von Tagen. Gesharte Links lassen sich via Webseite aufrufen und beim Gegenüber dann automatisch in die bestehende Sync-Umgebung einfügen.

Bildschirmfoto 2014-07-23 um 12.16.20Ordner können auch bei eigenen Rechnern auf „nur lesen“ gestellt werden. Beim Sync wird alles übertragen, aber Löschungen und Co werden halt nicht auf die Quelle synchronisiert. Der nur Lesende kann zwar lokal löschen, aber auf Wunsch alles wieder aus der Quelle ziehen. BitTorrent Sync kann auch für jeden einzelnen Ordner Lösch-Archive anlegen, sodass keine Daten verloren gehen.

Bildschirmfoto 2014-07-23 um 12.23.37Macht alles in allem schon einen guten Eindruck, wobei in Sachen Optik natürlich gerne noch nachgearbeitet werden kann. Bei vielen Nutzern geht einiges über die Optik, vielleicht erreicht man so mehr Menschen. Wer allerdings auf Eye Candy keinen Wert liegt, sondern einfach Daten von A nach B dezentral synchronisieren will, der sollte weiterhin ein Auge auf BitTorrent Sync haben. Und wo wir gerade bei Sync-Clients  sind: OwnCloud 7 ist als Community-Version erschienen.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22923 Artikel geschrieben.