BitTorrent Sync: das Petabyte geknackt

7. Mai 2013 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: caschy

Neulich berichtete ich hier noch über das Synchronisations-Tool BitTorrent Sync, welches nicht auf die Cloud als Speicher bei Unternehmen setzt, sondern auf euren eigenen Plattenplatz und die Synchronisation via P2P. Dabei sind die Daten hochverschlüsselt, sodass man die Distributed Technology gefahrlos benutzen können soll. Nun hat man erste Informationen bezüglich der Datenmengen bekannt gegeben, die so von den Nutzern synchronisiert wurde. Ein Petabyte hat man in wenigen Tagen seit Öffnung des Systems durch die Leitungen geschoben.

512h-bt-sync-lockup

1 Petabyte – das wären 1.073.741.824 Megabyte – oder einfacher gesagt: 1.048.576 Gigabyte. Ein Datendurchsatz, den zum Beispiel auch 13981 Telekom-Kunden mit 75 GB-Vertrag ungedrosselt durch die Leitung bekommen würden. Und ihr? Schon BitTorrent Sync ausprobiert oder noch klassisch unterwegs per Dropbox, SkyDrive, Google Drive & Co? Wie die Software funktioniert, beschrieb ich hier. (via BitTorrent Blog)

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17361 Artikel geschrieben.