BitTorrent Sync für Android: Update bringt Unterstützung für Geräte mit Intel-Prozessor und mehr

6. Juni 2015 Kategorie: Android, Backup & Security, geschrieben von: Sascha Ostermaier

BitTorrent Sync ist eine beliebte Alternative zu normalen Cloud-Diensten. Der Vorteil liegt nämlich darin, dass keine Cloud im Spiel ist und die Daten somit auch nicht auf irgendwelchen Servern herumliegen. Die Android-Version von BitTorrent Sync hat nun ein Update erhalten, dass eine ganze Menge neue Geräte kompatibel zur App macht. Intel-Prozessoren in Tablets und Smartphones benötigen noch ein wenig Sonderbehandlung, wenn es um App-Kompatibilität geht, in letzter Zeit fällt jedoch auf, dass immer mehr Apps eine entsprechende Unterstützung nachreichen.

Gleichzeitig bringt Version 2.0.99 von BitTorrent Sync auch noch weitere Änderungen. So können Nutzer nun mehrere Dateien (Bilder, Audio, Video) gleichzeitig zu einem Ordner hinzufügen. Geräte können nun auch ohne Kamera gelinkt werden, der Prozess hierfür wurde neu gestaltet. Die aktualisierte Version steht ab sofort im Google Play Store zur Verfügung.

BitTorrent Sync
BitTorrent Sync für Android: Update bringt Unterstützung für Geräte mit Intel-Prozessor und mehr
Entwickler: BitTorrent, Inc.
Preis: Kostenlos
  • BitTorrent Sync Screenshot
  • BitTorrent Sync Screenshot
  • BitTorrent Sync Screenshot
  • BitTorrent Sync Screenshot
  • BitTorrent Sync Screenshot
  • BitTorrent Sync Screenshot
  • BitTorrent Sync Screenshot
  • BitTorrent Sync Screenshot
  • BitTorrent Sync Screenshot
  • BitTorrent Sync Screenshot
  • BitTorrent Sync Screenshot


Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7357 Artikel geschrieben.