BitTorrent mit Privat-Sharing

6. Januar 2012 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von:

Mein Gott, da musste ich mir wieder den Facepalm geben, als ich vorhin las, was die Redakteure von Golem über BitTorrents neue Alpha-Software namens Share schreiben. Dort wurde ganz plakativ (ppl y u no click???) geschrieben, dass BitTorrent einen Dropbox-Konkurrenten startet. Was natürlich Humbug ist.

Share ist eine Alpha-Software, die bereits im Mac-Client von uTorrent eingebaut ist (ja, auch für Windows zu haben) und erweitert das BitTorrent-Netzwerk um privates P2P-Sharing innerhalb geschlossener Gruppen oder eben zweier Menschen. Statt Dropbox und Co wird eben von PC zu PC gesendet. Und – was logisch und das Prinzip von BitTorrent ist: je mehr die Datei innerhalb der Gruppe haben, desto schneller geht es bei einem, der gerade herunterlädt – Seeding galore! Damit das ganze auch ein wenig schneller fluppt, will BitTorrent sogar ein wenig mithelfen:

To ensure quality of service and file availability, we will also initially host and remotely seed a file for a limited time.

Ihr seht, eine tolle Möglichkeit, innerhalb geschlossener Gruppen zu sharen, aber meilenweit von Dropbox entfernt. Eigentlich etwas völlig anderes:

– Kein Backup in der Cloud
– Keine Versionierung
– keine Public Links
– Synchronisierung

Trotz alledem ist es eine clevere Sache von den BitTorrent-Machern, eingeloggt und getauscht werden kann via Facebook, man setzt aber trotzdem den eigenen Client voraus. Ob und inwiefern sich das durchsetzt, wird die Zukunft zeigen. Auf BitTorrent setzende Menschen und Gruppen können aber wunderbar innerhalb eines „vertrauten Kreises“ sharen. Das, was man irgendwie schon seit Jahren auf privaten Trackern und Co macht.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25447 Artikel geschrieben.