Bitkom: Internet via Kabel mit Zuwachs

21. Juni 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Laut Angaben der Bundesnetzagentur kamen im vergangenen Jahr in Deutschland rund 700.000 neue Zugänge im Bereich Breitband hinzu. Dies bedeutet, dass es Anfang 2013 rund rund 28 Millionen Breitband-Anschlüsse in Deutschland gab. Dieser Summe entsprechen gut 69 Prozent aller Haushalte hierzulande. In diesem Jahr wird die Zahl der Festnetz-Anschlüsse insgesamt auf 29 Millionen steigen, wie der Hightech-Verband BITKOM mitteilt. Die zunehmende Verfügbarkeit von LTE, also schnellem mobilen Internet, soll der generellen Breitband-Nutzung einen weiteren Push geben.

Pressebild_bBeitband_Glasfaser_01

Momentan dominiert DSL im Festnetz, rund 23,3 Millionen Anschlüsse basieren auf der Kupfertechnologie, das sind 83 Prozent. Ein Jahr zuvor lag der DSL-Anteil noch bei 86 Prozent. Besonders zugelegt haben die Breitband-Anschlüsse über TV-Kabel, basierend auf Koaxial- und Glasfaserleitungen. Die Zahl dieser Anschlüsse stieg 2012 um über 20 Prozent auf 4,4 Millionen. Knapp 300.000 Anschlüsse basieren unter anderem auf Satellit, Glasfaser (FFTB/FTTH) und Stromleitungen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25472 Artikel geschrieben.