Bilder sollen echte Front und Rückseite der kommenden iPhone-Modelle zeigen

13. Juni 2017 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Es wird dieses Jahr noch einige Smartphone-Neuerscheinungen geben. Eine davon wird von Apple stammen und wohl mehrere Geräte umfassen. Eben einem iPhone 7S und iPhone 7S Plus soll es auch ein drittes Modell geben, das so gut wie randlos ist und auch sonst eine ganze Ecke moderner sein soll als die normalen Nachfolgegeräte. Nun sind Bilder von Komponenten aufgetaucht, die nicht nur die Front des „All-Display“-iPhones zeigen sollen, sondern auch die Rückseiten aller drei Geräte.

Was man auf den Bildern sieht, überrascht nicht wirklich, deckt es sich doch mit dem, was man bereits über die kommenden iPhone-Modelle erfahren hat. Ein paar Details verraten die Teile aber doch, wenn es sich denn tatsächlich um echte Bauteile handelt.

So ist auf der Rückseite des „iPhone 8“ kein Fingerabdruckscanner zu sehen. Das dürfte bedeuten, dass Apple ihn. doch nach vorne unter das Glas bringt, bislang besagten Gerüchte, dass dies bei der Fertigung noch für zu viel Ausschuss sorgt.

Auch die Dual-Kamera, die im Vergleich zum iPhone 7 Plus anders angeordnet ist, ist zu sehen. Insgesamt sieht das sehr „fertig“ aus und zeigt auch, dass Apple offenbar den LG-Weg geht und das iPhone 8 eben nicht mit abgerundeten Displaykanten ausstattet, wie es Samsung beim Galaxy S8 gemacht hat.

Interessante Anmerkung zu den Bildern: Auch die diesjährigen S-Modelle sollen kabelloses Laden unterstützen, bisher wurde dies nur dem „iPhone 8“ nachgesagt. Ob dies aber tatsächlich so sein wird, lässt sich anhand der vorliegenden Bilder aber nicht sagen.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8911 Artikel geschrieben.