Belkin verzahnt Wemo mit HomeKit

26. Mai 2017 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: caschy

Im Bereich Smart Home hat man auch bei Belkin einiges im Angebot, vielen bekannt dürften die auch in Deutschland erhältlichen Wemo-Produkte sein. Diese kann man bald mit Apples HomeKit verzahnen, denn Belkin hat nun angekündigt, dass man eine dementsprechende Bridge veröffentlichen werde. Diese Wemo-HomeKit-Bridge muss in das Netzwerk gebracht werden, damit die Produkte via HomeKit angesprochen werden können. Nutzer von iPad oder iPhone können dann direkt und ohne Umwege aus dem System heraus dafür sorgen, dass die Geräte geschaltet werden. Nutzer können auch Befehle via Siri erteilen, dem Sprachassistenten auf Apple TV, Mac, iPhone und iPad.

Die Wemo-HomeKit-Bridge muss mit eurem Netzwerk verbunden werden, quasi so, wie es auch Hue-Lampen von Philips werden – oder alle möglichen anderen Dinger, die einen eigenen Hub voraussetzen. Einen Preis nennt Belkin nicht, spricht lediglich von einer Verfügbarkeit im Herbst dieses Jahres. Zur Apple WWDC (5. – 9. Juni) sollte man die Ohren mal aufhalten, was Apple mit HomeKit noch so plant, da scheint sich etwas zu öffnen oder für Dritt-Hersteller günstiger zu werden – siehe die smarten IKEA-Lösungen, die nun auch HomeKit-kompatibel werden.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 24578 Artikel geschrieben.