Beep und Rocki machen alte Lautsprecher zu Sonos-ähnlichen Wireless-Speakern

8. Februar 2014 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Vernetzte Lautsprecher sind nicht nur komfortabel, sondern oft auch recht teuer. Wenn man bereits hochwertige Boxen zu Hause stehen hat, wäre eine andere Lösung sehr praktisch. Diese Lösung bieten sowohl Beep, als auch Rocki. Beide Systeme funktionieren recht ähnlich, wobei Beep auch direkt als Controller verwendet werden kann, während Rocki grundsätzlich eine App zur Steuerung benötigt. Beide Systeme sind noch nicht auf dem Markt, können aber bereits vorbestellt werden.

Beep

Die Beep Adapter können untereinander kommunizieren, sodass man auf Wunsch im ganzen Haus die gleiche Musik abspielen kann. Die Lautstärke bei Nutzung mehrerer Beep Adapter kann einzeln geregelt werden, entweder direkt an dem Gerät selbst, oder per App. Die Adapter sind relativ groß, bieten aber eben den Vorteil, dass man sie direkt bedienen kann. Sie können an alle vorhanden Boxen angeschlossen werden, die einen 3,5 mm Klinkeneingang, RCA oder optischen Eingang haben. Vorbesteller zahlen 99 Dollar, der Normalpreis beträgt dann 149 Dollar. Weitere Informationen findet Ihr direkt auf der Webseite des Herstellers.

Rocki

Als ich Beep sah, musste ich sofort an Rocki denken, die über ein Kickstarter-Projekt eine erfolgreiche Finanzierung hinter sich haben. Ebenfalls noch nicht erhältlich, aber auch für Nicht-Kickstarter-Backer bereits vorbestellbar. Rocki gibt es in 2 Ausführungen. Rocki Play kann mit Boxen verbunden werden, die einen 3,5mm Klinkeneingang oder RCA vorweisen können. Rocki Play erhalten Vorbesteller für 49 Dollar. Rocki Play+ besitzen zusätzlich noch die Möglichkeit zur Verbindung über HDMI oder ein optische Signal (TOSLink). Die Play+-Variante kostet 89 Dollar für Vorbesteller. Weitere Infos findet Ihr bei Rocki.

Die beiden Produkte bieten sicher nicht den gleichen Komfort wie die erweiterbaren Systeme von Sonos, wer aber eine einfache Lösung sucht, um vorhandene Boxen kabellos ansteuern zu können, findet hier zumindest eine Alternative, die auch nicht allzu teuer ist.



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Quelle: Geek |
Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7336 Artikel geschrieben.