Be My Eyes: Diese App hilft oder macht euch zum Helfenden

16. Januar 2015 Kategorie: Internet, iOS, geschrieben von:

In den USA macht sich gerade eine Non-Profit-App (zudem Open Source) aus Dänemark auf den Weg in die Herzen der Menschen. Was sie macht, ist wirklich eine schöne Sache, denn sie möchte Menschen mit Sehbehinderung helfen. Zwar bringen heutige Smartphones schon gute Hilfen mit, um diesen Menschen eine Nutzung zu ermöglichen, doch ab und an ist ein menschliches Auge als Hilfe sicherlich einfacher.

Be my Eyes ist quasi ein Netzwerk aus Menschen, die keine Sehbehinderung haben und solchen, die eine haben. Benötigt der Mensch mit Sehbehinderung Hilfe, dann kann er per Klick auf einen Button einen Videochat initiieren. Hierbei werden immer Menschen ohne Sehbehinderung mit denen verknüpft, die gerade Hilfe benötigen. Das Smartphone wird dabei zu den Augen, die der Mensch mit Sehschwäche derzeit benötigt.

Be My Eyes_Credits Emil Jupin

Der Sehende sieht also via Videochat die Umgebung des anderen und kann helfend zur Seite springen. Das können diverse Sachen sein, zum Beispiel das Lesen eines Plans im Bahnhof oder das Eruieren, ob die Milch sauer ist. Für mich haben die Macher und Helfer einen satten Schwung Karmapunkte im Leben verdient und ich wünschte mir noch mehr Apps, die das Leben einfach besser machen und vereinfachen. Bislang ist die App für iOS zu haben, knapp 10.000 Menschen stehen 915 Menschen mit Sehschwäche zur Verfügung.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25458 Artikel geschrieben.