BBM für Android: Update macht Privatsphäre- und Steuerungsfunktionen kostenlos

1. April 2016 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_bbmDer BlackBerry Messenger, kurz BBM, ist für Android in einer neuen Version verfügbar. Diese kommt mit ein paar Neuerungen, hat aber auch etwas größeres im Gepäck. Datenschutz- und Steuerungs-Funktionen können ab sofort nämlich kostenlos genutzt werden. Das beinhaltet das zeitbegrenzte Bereitstellen von Nachrichten und Fotos ebenso wie das Zurückholen selbiger oder die Bearbeitung von Nachrichten. Und auch der private Chat ist nun kostenlos inkludiert. Die Info dazu stammt aus dem Changelog der Android-App, man kann aber davon ausgehen, dass dies auch auf den anderen Plattformen so kommen wird.

Neu sind die genannten Funktionen ja nicht, waren bisher aber eben kostenpflichtig. Neu ist hingegen, dass man Nachrichten aus einem Chat in einen anderen weiterleiten kann. Außerdem lassen sich Benachrichtigungen für einen Chat mit mehreren Personen deaktivieren. Auch Bildern hat man sich angenommen, man kann diese nun einfach in einem Chat durchscrollen und auf Wunsch kann man auch Fotos speichern, die im BBM-Chat aufgenommen wurden.

Die neue Android-Version ist ab sofort verfügbar. Wie erwähnt, ich gehe davon aus, das Updates für die anderen Plattformen bald folgen werden oder zumindest eine Ankündigung von BlackBerry erfolgt. Nutzt ihr BBM oder greift Ihr auf eine der zahlreich vorhandenen Alternativen zurück?

BBM
BBM für Android: Update macht Privatsphäre- und Steuerungsfunktionen kostenlos
Preis: Kostenlos+
  • BBM Screenshot
  • BBM Screenshot
  • BBM Screenshot
  • BBM Screenshot
  • BBM Screenshot
  • BBM Screenshot
  • BBM Screenshot
  • BBM Screenshot
  • BBM Screenshot


Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7922 Artikel geschrieben.