„Batman Arkham Knight“: Komplette Rückerstattung bei Steam

1. November 2015 Kategorie: Games, geschrieben von:

logo-warner-bros-gamesNach Erscheinen im Juni 2015 hatten Publisher Warner WB Games und Rocksteady die PC-Portierung des Spieles „Batman: Arkham Knight“ bereits seit kurzer Zeit wieder aus dem Handel zurückgezogen. So war die PC-Version voller eklatanter Bugs, krankte selbst auf High-End-Hardware unter miserabler Performance und litt auch unter enormen Stabilitätsproblemen. Erst vor wenigen Tagen erfolgte die Neuveröffentlichung… und damit auch die Renaissance der Klagen der Gaming-Community. Nun lenkt der Vertrieb ein und bietet zumindest über Valves Plattform Steam eine komplette Rückerstattung für „Batman: Arkham Knight“ an.

Da hat wohl auch das zuletzt angebotene Trostpflaster nichts genützt: Denn alle bisherigen Käufer von „Batman: Arkham Knight“ erhalten gratis als Dreingaben folgende Spiele obendrauf: „Batman: Arkham Asylum GOTY“, „Batman: Arkham City GOTY“, „Batman: Arkham Origins“ und „Batman: Arkham Origins Blackgate“. Tatsächlich gilt diese Aktion sogar für Neukäufer, die bis zum 16. November 2015 zuschlagen. Auch einige Community-Inhalte hatte WB Games in Aussicht gestellt.

arkham knight

Käufer der Steam-Version, die immer noch Probleme haben, können nun dennoch eine komplette Rückerstattung des Kaufpreises einfordern. Das Angebot gilt sowohl für das Hauptspiel als auch den Season Pass bis Ende 2015. Man muss dann aber beides zusammen zurückgeben. Wer sich entscheide das Spiel zu behalten, dürfe sich laut WB Games auf zahlreiche Optimierungen freuen. Man werde sein Bestes tun, um PC-Spielern das „Batman: Arkham Knight“ zu geben, das sie verdienen.

Schwieriger wird es für Käufer der Ladenversion auf DVD. Jene müssen nun wohl so oder so ausharren und hoffen, dass WB Games die Probleme des Spiels noch am PC in den Griff bekommt.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei
Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich
eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das
erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto
auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2608 Artikel geschrieben.