Banking4i erhält Hintergrundaktualisierung und Datentresordefragmentierung

11. August 2016 Kategorie: iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

bankingDie iOS-Banking-App Banking4i hat ein kleines Update erhalten, das eine interessante Neuerung im Gepäck hat. Konten können nun auf Wunsch auch lokal im Hintergrund abgefragt werden, der Nutzer kann auf diese Weise über Kontobewegungen benachrichtigt werden. Der Abruf erfolgt ungefähr alle 30 Minuten, es handelt sich also nicht um eine Echtzeitüberwachung der Konten. Die Option kann für jedes Konto in den Einstellungen aktiviert werden. So eine Benachrichtigung über Buchungen kann aus verschiedenen Gründen sehr nützlich sein, vor allem lässt sich dadurch aber schnell ein Missbrauch erkennen, falls eben plötzlich Buchungen auftauchen, die da nicht sein sollen.

Die zweite Änderung betrifft die Datentresore, also den Speicher für die Kontodaten. Die Datentresore kann man nun defragmentieren. Ob dies zu schnelleren App-Ladezeiten oder anderen Vorteilen führt, erwähnt Subsembly im Changelog allerdings nicht. Falls Ihr die App nutzt und eine Defragmentierung Eurer Datentresore durchführt, lasst gerne mal von den Auswirkungen in den Kommentaren hören.

Die Neuerungen sind sowohl in der kostenlosen Banking4i Starter (ein Kreditinstitut verwendbar) als auch in der Bezahlvariante der App vorhanden.

Banking 4i
Banking4i erhält Hintergrundaktualisierung und Datentresordefragmentierung
Entwickler: Subsembly GmbH
Preis: 4,99 €
  • Banking 4i Screenshot
  • Banking 4i Screenshot
  • Banking 4i Screenshot
  • Banking 4i Screenshot
  • Banking 4i Screenshot
  • Banking 4i Screenshot
  • Banking 4i Screenshot
  • Banking 4i Screenshot


Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7747 Artikel geschrieben.